Search

Your search for 'dc_creator:( "Nutton, Vivian (London)" ) OR dc_contributor:( "Nutton, Vivian (London)" )' returned 375 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Alexipharmaka

(219 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] “Medikamente, die Gifte abwehren”. Die Suche nach wirksamen Gegengiften ist so alt wie die Gifte selbst. Auch wenn sich schon bei Theophrastos (ca. 380-288/5 v. Chr.) Besprechungen einzelner Gegengifte finden (fr. 360, 361 Fortenbaugh), scheint die ernsthafte Unters. von Giften in Alexandreia mit Herophilos und Erasistratos (um 280 v. Chr.) ihren Anfang genommen zu haben und von Apollodoros und Nikandros von Kolophon (2. Jh. v. Chr.), dessen Theriaká und Alexiphármaka die ältesten überlieferten Abhandlungen zu diesem Thema darstellen, weitergeführ…

Melancholie

(555 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] (μέλαινα χολή/ mélaina cholḗ, “schwarze Galle”). Der vierte Körpersaft in der durch Hippokrates ( De natura hominis, Kap. 4) und später durch Rufus von Ephesos und Galen repräsentierten hippokratischen Trad. Man glaubte, er überwiege im Herbst; er wurde mit dem Element Erde sowie mit den Qualitäten kalt und trocken assoziiert. Wegen seiner angeblich zahlreichen tödlichen Eigenschaften sah man in ihm den Gegenspieler des Bluts [1]. Galen zufolge (De atra bile 5,104-148 K.) entstand er in der Milz…

Corpus Medicorum

(167 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London) RWG
[English version] Auf Anregung des Dänen J.L. Heiberg im Jahre 1901 gegr. und mit Hilfe der sächsischen und dänischen Akad. der Wiss. und der Puschmann-Stiftung in der Akad. der Wiss. zu Berlin angesiedelt, wurde dieses Unternehmen, das sich die Edition aller überlieferten medizinischen Autoren der Ant. zur Aufgabe gestellt hat, zunächst von Hermann Diels geleitet. Dessen Katalog der Hss. der griech. Ärzte (1906) nebst Nachtrag (1907) bleibt das Standardverzeichnis zu griechischsprachigen Hss. aus…

Chrysippos

(3,128 words)

Author(s): Scheer, Tanja (Rom) | Inwood, Brad (Toronto) | Nutton, Vivian (London) | Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen) | Montanari, Franco (Pisa)
(Χρύσιππος). [English version] [1] Lieblingssohn des Pelops Lieblingssohn des Pelops aus dessen erster Ehe mit der Nymphe Axioche (schol. Pind. O. 1,89, schol. Eur. Or. 4) oder Danais (Plut. mor. 313E). Mit ihm werden zwei Erzählungen verbunden: Zeus (Praxilla 3,6 Edmonds = Athen. 13 p. 603a) oder Laios, Ch.' Lehrer im Wagenlenken (so wohl im “Ch.” des Euripides, TGF fr. 839-844, evtl. schon im Laios des Aischylos), entbrennt in Liebe zu dem außerordentlich schönen Jüngling und entführt ihn aus dem Haus seines Vaters oder aber während der Nemeischen Spiele n…

Galenismus

(358 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London) RWG
[English version] Während Galen von etwa 500 n. Chr. bis 1100 n. Chr. in Westeuropa nahezu unbekannt war, fußte die Schulmedizin in der byz. und muslimischen Welt ganz wesentlich auf seinen Vorstellungen, die zunehmend systematisiert und mit bes. Akzentuierung ihres theoretischen Gehalts logisch geordnet wurden. Galens Monotheismus und Teleologie empfahlen seine Schriften auch einem rel. geprägten Umfeld. Vom 12. Jh. an erreichte ein arabisch gekleideter G. Westeuropa, wo er an den Medizinschulen …

Philon

(5,071 words)

Author(s): Walter, Uwe (Köln) | Döring, Klaus (Bamberg) | Ameling, Walter (Jena) | Knell, Heiner (Darmstadt) | Folkerts, Menso (München) | Et al.
(Φίλων). [English version] [1] Athen. Politiker Athener aus Acharnai, wurde 404 v.Chr. vom oligarchischen Regime verbannt ( triákonta ) und lebte während des Bürgerkrieges abwartend als Metoike in Oropos. Nach der Rückkehr wurde er bei der Bewerbung für die bulḗ in einer Dokimasieklage ( dokimasía ) der Feigheit und anderer Verfehlungen bezichtigt (Lys. 31; viell. 398 v.Chr.). Walter, Uwe (Köln) Bibliography Blass, Bd.1, 480f.  Th.Lenschau, A. Raubitschek, s.v. Ph. (2), RE 19, 2526f. [English version] [2] Athen. Bürger und Soldat (4. Jh. v. Chr.) Athener aus dem Demos Paiania, …

Nikias

(1,669 words)

Author(s): Stein-Hölkeskamp, Elke (Köln) | Hoesch, Nicola (München) | Albiani, Maria Grazia (Bologna) | Bäbler, Balbina (Göttingen) | Nutton, Vivian (London) | Et al.
(Νικίας). [English version] [1] bed. Feldherr im Peloponnesischen Krieg, ca. 470-413 v.Chr. Sohn des Nikeratos aus Athen, geb. ca. 470 v.Chr., gest. 413, einer der bedeutendsten Feldherren im Peloponnesischen Krieg. Nach dem Tode des Perikles konkurrierte N. mit Kleon [1] um Einfluß bei der Volksversammlung und die Zuweisung mil. Kommandos. Seine Politik zielte auf Beendigung der aggressiven athen. Expansionspolitik und Ausgleich mit Sparta ab. Seit 427 wurde N. regelmäßig zum stratēgós gewählt. Er leitete Expeditionen gegen das der Küste vo…

Iulianus/-os

(4,346 words)

Author(s): Giaro, Tomasz (Frankfurt/Main) | Nutton, Vivian (London) | Franke, Thomas (Bochum) | Johnston, Sarah Iles (Princeton) | Montanari, Franco (Pisa) | Et al.
Beinamen bei vielen Gentilicia [1]. Bekannte Personen: der Jurist Salvius I. [1], der Arzt I. [2], der Kaiser I. [11], gen. “Apostata”, die Bischöfe I. [16] von Aeclanum und I. [21] von Toledo. [English version] [1] L. Octavius Cornelius P. Salvius I. Aemilianus röm. Jurist, 2. Jh. Jurist, geb. um 100 n.Chr. in Nordafrika, gest. um 170 n.Chr., war ein Schüler des Iavolenus [2] Priscus (Dig. 40,2,5) und der letzte Vorsteher der sabinianischen Rechtsschule (Dig. 1,2,2,53). I., dessen Ämterfolge die Inschr. aus Pupput/Prov. Africa (CIL VIII 24…

Hippokratismus

(550 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London) RWG
[English version] Obwohl Hippokrates in Byzanz und im christl. Abendland des MA als Begründer der Medizin galt und geradezu zur Legende erhoben wurde, beschäftigte man sich mit den im Corpus Hippocraticum vertretenen Lehren nur auf schmalster Textbasis, wobei man die wenigen Texte entweder nur in der Deutung Galens oder aus den Lemmata der galenischen Hippokrateskommentare kannte. Im MA waren in der westl. Medizin pseudonyme Abhandlungen mindestens ebenso einflußreich wie die Abhandlungen, die unsere heutige Hippokratesausgabe enthält. Ausnahmen bilden die Aphorismen, das Pr…

Erotianos

(297 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] Griech. Grammatiker, Mitte oder Ende des 1. Jh. n.Chr., Verfasser eines Glossars hippokratischer Wörter, das er Andromachos [4 oder 5], einem Arzt am kaiserlichen Hof in Rom, widmete [2; 3]. Der überlieferte alphabetische Aufbau des Glossars stammt nicht von E., da er in seinem Vorwort (9), ausdrücklich betont, er habe die Wörter in der Folge ihres Vorkommens in ca. 37 hippokratischen Schriften erklärt, die sich ihrerseits klassifizieren ließen in 1) semiotische, 2) physiologisch…

Philagrios

(114 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] (Φιλάγριος). Arzt aus Epeiros, wirkte im 3. bis 4. Jh.n.Chr., praktizierte in Thessalonike; Verf. von mehr als 70 B.: Abh. über Diätetik, Gicht, Wassersucht und Tollwut sowie ein Hippokrates-Komm. [1]. Von späteren, v.a. arabischen Autoren wird er häufig mit seinen therapeutischen Verfahren bei Leber- und Milzkrankheiten zitiert. Was seinen theoretischen Hintergrund betrifft, so folgt er oftmals Galenos, doch legt er besonderen Wert auf das Pneuma (Pneumatiker) als koordinierende Kraft im Organismus. Sein Name wird häufig in Filaretus entstellt (z.B. fr…

Andronikos

(746 words)

Author(s): Badian, Ernst (Cambridge, MA) | Mehl, Andreas (Halle/Saale) | Günther, Linda-Marie (München) | Gottschalk, Hans (Leeds) | Degani, Enzo (Bologna) | Et al.
[English version] [1] aus Olynthos Makedon. Offizier (2.H. 4. Jh. v. Chr.) machte alle Feldzüge Alexandros' [II 4] mit. 315 v. Chr. Offizier des Antigonos [1] bei Tyros, dann Berater von Demetrios [2], dem er 312 riet, die Schlacht bei Gaza abzulehnen. In der Schlacht befehligte er die Kavallerie am rechten Flügel und entkam nach der Niederlage nach Tyros, wo er das Kommando übernahm und die Stadt eine Zeitlang halten konnte. Am Ende von der Garnison an Ptolemaios [1] ausgeliefert, wurde er von ihm als Freund in Ehren gehalten. Diod. 19. Badian, Ernst (Cambridge, MA) Bibliography Berve, 7…

Dionysios

(10,308 words)

Author(s): Meister, Klaus (Berlin) | Karttunen, Klaus (Helsinki) | Ameling, Walter (Jena) | Badian, Ernst (Cambridge, MA) | Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) | Et al.
(Διονύσιος). Bekannte Persönlichkeiten: der Tyrann von Syrakus D. [1] I.; der Historiker D. [18] von Halikarnassos. Dionysios (Monat) Monatsnamen. Die Chronik des Ps.-D. von Tell Maḥre s. D. [23]. I. Politisch aktive Persönlichkeiten [English version] [1] D.I. berüchtigter Tyrann in Syrakus um 400 v. Chr. von Syrakus, Sohn des Hermokritos, geb. um 430, gest. 367 v.Chr. Begründer der ‘größten und längsten Tyrannenherrschaft in der Geschichte’ (Diod. 13,96,4; Aussehen: Timaios FGrH 566 F 29). Im Besitz sophistischer Bildung (Cic. Tusc. 5,63), war D. von größtem Ehrgeiz…

Arabische Medizin

(1,939 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London) RWG
Nutton, Vivian (London) RWG [English version] A. Grundlagen (RWG) Spätestens um 500 n.Chr. basierte die griech. Medizin auf Galen (Galenismus). Konkurrierende medizinische Theorien waren kaum mehr in Umlauf, und sogar pragmatisch orientierte Ärzte wie Alexander von Tralleis lehnten galenische Theoreme nicht vollkommen ab. In Alexandreia selbst und auch sonst im byz. Reich, wo man der alexandrinischen Trad. folgte, z.B. in Ravenna, gab es ein Curriculum, das aus galenischen Texten, den sog. 16 Büchern Summaria Alexandrinorum sowie hippokratischen Texten bestand, die in…

Marinos

(1,801 words)

Author(s): Gärtner, Hans Armin (Heidelberg) | Nutton, Vivian (London) | Rist, Josef (Würzburg) | Saffrey, Henri D. (Paris)
(Μαρῖνος). [English version] [1] M. aus Tyros griech. Geograph, 2. Jh. Griech. Geograph, bekannt nur durch seinen unmittelbaren Nachfolger Klaudios Ptolemaios, der ihn als Quelle nennt in seiner ‘Einführung in die Darstellung der Erde (γεωγραφικὴ ὑφήγησις/ geōgraphikḗ hyphḗgēsis, = G.). Arab. Texte, die M. erwähnen, gehen sämtlich auf die ‘G. zurück [8. 189]. Das Werk des M. läßt sich mit Hilfe der von ihm verwendeten ON als zw. 107 und 114/5 n.Chr. entstanden datieren; denn erwähnt werden dort Städte mit dem Namen des Traianus, die auf seine Dak…

Philotas

(537 words)

Author(s): Badian, Ernst (Cambridge, MA) | Nutton, Vivian (London)
(Φιλώτας). [English version] [1] Vornehmer Makedone, 4. Jh. v. Chr. Ältester Sohn des Parmenion [1], stand nach Philippos' [4] Ehe mit Kleopatra [II 2] bei der Pixodaros-Affäre zu ihm gegen Alexandros [4] d.Gr. Nach Philippos' [4] II. Tod (336 v.Chr.) und der Ermordung Attalos' [1] durch Parmenion [1] avancierte Ph. zum Kommandeur über die hetaíroi , die er in den großen Schlachten gegen die Perser führte. Im Herbst 330 starb sein Bruder Nikanor [1]. Ph. blieb zur Leichenfeier zurück, während Alexandros den Marsch fortsetzte. …

Africanus

(163 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) | Nutton, Vivian (London) | Leppin, Hartmut (Hannover)
Urspr. Siegerbeiname, zuerst angenommen von P. Cornelius Scipio A. (Maior) nach dem Sieg über Karthago 201 v. Chr. (Liv. 30,45,6), dann von seinem Adoptivsohn P. Cornelius Scipio A.(Minor), cos. 147; später als Beiname auch in anderen Familien [1]. In der Kaiserzeit Beiname der Kaiser Gordian I. und II., Iustinian I. und Flavius Mauricius. Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) [English version] [1] griech. Arzt 2./1. Jh. v. Chr. Griech. Arzt des 2. oder 1. Jh. v. Chr., der einige seiner Rezepte einem König Antigonos widmete [1]. Nicht zu verwechseln mit einem anderen…

Diätetik

(375 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London) RWG
[English version] Klass., auf den hippokratisch-galenischen Theoremen eines Säftegleichgewichts beruhende diätetische Vorstellungen spielten bis ins 20. Jh. hinein in der Medizin eine bedeutende Rolle (Säftelehre). In der Arabischen Medizin gilt, daß alle Nahrungsmittel Kräfte enthalten, die, einmal über die Nahrung aufgenommen, die Gesundheit des Körpers zum Guten wie zum Schlechten beeinflussen können. Daher gehörte es zu den Aufgaben des Arztes, Lebensordnungen für den Gesundheits- wie für den …

Menodotos

(496 words)

Author(s): Meister, Klaus (Berlin) | Nutton, Vivian (London) | Neudecker, Richard (Rom)
(Μηνόδοτος). [English version] [1] M. von Perinthos Historiker, um 200 v. Chr. um 200 v.Chr., verfaßte eine ‘Griech. Gesch. ( Hellenikaí pragmateíai) in 15 B., die wohl das Werk des Psaon von Plataiai (FGrH 78) fortsetzte und die Ereignisse ab 218/7 behandelte (Diod. 26,4). Vielleicht identisch (so [1]) mit M. von Samos (das als Pflanzstadt von Perinthos galt). Letzterer war Autor einer Perihegese ( periēgētḗs ) über ‘Die Sehenswürdigkeiten von Samos ( Tōn katá tēn Sámon endóxon anagraphḗ), aus der Athenaios (15, 671-699) eine umfangreiche Partie zur vorgriech. Gesch. d…

Artemidoros

(1,221 words)

Author(s): Karttunen, Klaus (Helsinki) | Di Marco, Massimo (Fondi (Latina)) | Brodersen, Kai (Mannheim) | Montanari, Franco (Pisa) | Weißenberger, Michael (Greifswald) | Et al.
(Ἀρτεμίδωρος). [English version] [1] indogriech. König im 1. Jh. v. Chr. Indogriech. König im 1.Jh. v.Chr., nur durch seine Münzen belegt, mittelindisch Artemitora. Karttunen, Klaus (Helsinki) Bibliography Bopearachchi, 110, 316-318. [English version] [2] Elegiker Verfasser von Elegien Περὶ Ἔρωτος, in denen unter anderem von dem katasterismós des Delphins erzählt wurde, der Poseidon geholfen hatte, Amphitrite zu seiner Frau zu machen (Ps.-Eratosth. catasterismus 31 S. 158 Robert, vgl. schol. ad Germanicus, Aratea, S. 92,2ff. Breysig = SH 2…
▲   Back to top   ▲