Search

Your search for 'dc_creator:( "Kühne, Hartmut" ) OR dc_contributor:( "Kühne, Hartmut" )' returned 12 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Magdala

(281 words)

Author(s): Kühne, Hartmut
[English version] [2] Ort am unteren Habur, Syrien Nach kürzlich publizierten griech. und lat. Texten [1] in Verbindung mit Texten aus der Grabung von Dura Europos und neuassyrischen Keilschrifttafeln aus Tall Šēḫ Ḥamad ist M. sehr wahrscheinlich mit diesem Ort am unteren Ḫābūr zu identifizieren [2]. In letzteren wie auch in darauf befindlichen aram. Beischriften wird der Ort Magdalu genannt. Tall Šēḫ Ḥamad ist allerdings unzweifelhaft auch mit dem mittel- und neuassyr. Prov.-Zentrum Dūr-Katlimmu zu ide…

Syrien, Museen

(1,641 words)

Author(s): Kühne, Hartmut
Kühne, Hartmut [English version] A. Überblick/Organisation (RWG) Die Mus. in S. unterstehen der Generalverwaltung der Syr. Altertümer und Mus., die ihren Sitz im Gebäude des Nationalmus. von Damaskus hat und eine Dienststelle des Kulturministeriums ist. Dem zentralistischen Staatsaufbau entsprechend hat diese Dienststelle seit 1919 den Auftrag, Bodendenkmäler und Museumsobjekte aller Epochen der Kulturgeschichte Syriens zu bewahren und zu verwalten. Bodendenkmalpflege und Mus. sind daher nicht getrenn…

Šēḫ Ḥamad, Tall

(83 words)

Author(s): Kühne, Hartmut
[English version] 70 km nw der syrischen Bezirkshauptstadt Dair az-Zaur am Ostufer des al-Ḫābūr in der syrischen Steppe (35°37'N, 40°45'O) gelegene Stadt. In mittel- und neuassyrischer Zeit (1300-612 v. Chr.) gleichzusetzen mit dem Prov.- und Verwaltungszentrum Dūr-Katlimmu; im 7. Jh. v. Chr. aram. Zweitname Magdalu, der in hell.-parthisch-röm. Zeit (3. Jh. v. Chr. - 3. Jh. n. Chr.) zu Magdala abgewandelt wird. Magdala (Nachträge) Kühne, Hartmut Bibliography H. Kühne (Hrsg.), Die rezente Umwelt von Tall Šēḫ Ḥamad, 1991  Ders., A. Luther, Tall Šēḫ Ḥamad/Dūr Katl…

Šēḫ Ḥamad, Tall

(85 words)

Author(s): Kühne, Hartmut (Berlin)
[German version] 70 km nw der syrischen Bezirkshauptstadt Dair az-Zaur am Ostufer des al-Ḫābūr in der syrischen Steppe (35°37'N, 40°45'O) gelegene Stadt. In mittel- und neuassyrischer Zeit (1300-612 v. Chr.) gleichzusetzen mit dem Prov.- und Verwaltungszentrum Dūr-Katlimmu; im 7. Jh. v. Chr. aram. {{Aramaic}} Zweitname Magdalu, der in hell.-parthisch-röm. Zeit (3. Jh. v. Chr. - 3. Jh. n. Chr.) zu Magdala abgewandelt wird. Magdala (Nachträge) Kühne, Hartmut (Berlin) Bibliography H. Kühne (ed.), Die rezente Umwelt von Tall Šēḫ Ḥamad, 1991 Id., A. Luther, Tall Šēḫ Ḥ…

Commagene

(844 words)

Author(s): Kühne, Hartmut (Berlin)
[German version] (Κομμαγηνή; Kommagēnḗ). Region between the west bank of the  Euphrates [2] and the south-eastern slopes of the  Taurus, in south-eastern Turkey, approximately to be identified with the Turkish province of Adıyaman. The Taurus to the north separates it from the province of Malatya; to the west and the south there is a gradual transition to the provinces of Maraş and Gaziantep as far as the region of Jerablus ( Karkemiš) on the border with Syria. In recent decades the landscape has b…

Habur

(515 words)

Author(s): Kühne, Hartmut (Berlin)
[German version] (Akkadian Ḫābūr, Greek Χαβώρας/ Chabṓras; not identical with Araxes [1. 43]). Largest tributary in north-eastern Syria of the  Euphrates, on the lefthand side. Fed by karst springs that come to the surface in 13 basins near Rās al-Ain (Rēšainā). Initially the H. runs south-east to Hassaka (upper reaches), and is then diverted to the south by the Kaukab volcano (lower reaches); the mouth is close to the town of Buṣaira (Circesium). The H. catchment area (‘H. triangle’) drains the so…

Syria: Museums

(1,862 words)

Author(s): Kühne, Hartmut (Berlin)
Kühne, Hartmut (Berlin) [German version] A. Overview/Organization (CT) The museums of Syria (S.) are under the general management of the Syrian Department of Antiquities and Museums, which is based on the premises of the National Museum of Damascus and is an office within the Ministry of Culture. Consistent with the centralized structure of the state, this department has since 1919 had the task of preserving and managing archaeological monuments and museum objects from all periods of Syrian cultural his…

Ḫabur

(417 words)

Author(s): Kühne, Hartmut (Berlin)
[English version] (akkad. Ḫābūr, griech. Χαβώρας; nicht identisch mit Araxes [1. 43]). Linksseitiger größter Nebenfluß des Euphrates in NO-Syrien. Wird aus Karstquellen gespeist, die in 13 Töpfen bei Rās al-Ain (Rēšainā) an die Oberfläche treten. Zunächst verläuft der Ḫ. südöstl. bis Hassaka (Oberlauf), dann wird die Fließrichtung nach Süden durch den Vulkan Kaukab (Unterlauf) abgedrängt, die Mündung liegt nahe dem Ort Buṣaira (Kirkesion). Das Ḫ.-Einzugsgebiet (“Ḫ.-Dreieck”) entwässert das südl.…

Kommagene

(725 words)

Author(s): Kühne, Hartmut (Berlin)
[English version] (Κομμαγηνή). Gebiet zw. dem Westufer des Euphrat [2] und den SO-Hängen des Tauros in der SO-Türkei, ungefähr identisch mit der türk. Prov. Adıyaman. Im Norden trennt es der Tauros von der Prov. Malatya, im Westen und Süden besteht ein fließender Übergang zu den Prov. von Maraş und Gaziantep bis zum Gebiet von Jerablus (Karkemiš) an der Grenze zu Syrien. Die Landschaft ist in den letzten 15 Jahren durch die Aufstauung des Euphrates im Atatürk-Stausee nördl. des Karababa-Berges nac…

Sebastian

(322 words)

Author(s): Kühne, Hartmut | Imorde, Joseph
[English Version] I. Kirchengeschichtlich Nach Ambrosius stammte S. aus Mailand und erlitt in Rom das Martyrium (Expositio psalmi CXVIII 20,44; CSEL 62, 466]). Die legendäre Passio (PL 17, 1021–1058) berichtet, daß S. aus Narbonne kam und unter Diokletian als Offizier der kaiserlichen Leibgarde wegen Unterstützung christl. Märtyrer denunziert und auf Befehl des Kaisers durch Bogenschützen hingerichtet wurde, so daß ihn die Pfeile »wie einen Igel« durchbohrten. S. überlebte die Verletzungen, wurde a…

Sebastian, Saint

(357 words)

Author(s): Kühne, Hartmut | Imorde, Joseph
[German Version] I. Church History According to Ambrose, Sebastian came from Milan and was martyred in Rome ( Expositio psalmi CXVIII 20.44; CSEL 62, 466). His legendary Passio (PL 17, 1021–1058) says he came from Narbonne and was an officer in the Praetorian Guard; he was denounced underDiocletian for encouraging Christian martyrs and shot by archers at the emperor’s command, so that the arrows transfixed him “like a hedgehog.” Sebastian survived his wounds but was finally clubbed to death in the hippodrome on the Palati…

Magdala

(650 words)

Author(s): Pahlitzsch, Johannes (Berlin) | Kühne, Hartmut (Berlin)
[German version] [1] Harbour town on the north-western bank of Lake Genezareth (Greek Μαγδαλά; Magdalá < Hebrew Migdal Numayyā, ‘Tower’, Arabic al-Maǧdal). Harbour town on the north-western bank of Lake Genezareth, also known as Taricheai because of the production of saltwater fish there. Founded in the Hasmonean period ( Hasmoneans), Hellenized M. developed into one of the largest cities of Galilaea with a hippodrome and a stadium. Under emperor Nero, M. was annexed to the kingdom of Herod II Agrippa ( Iulius [II 5]). During th…