Search

Your search for 'dc_creator:( "Huß, Werner (Bamberg)" ) OR dc_contributor:( "Huß, Werner (Bamberg)" )' returned 388 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Makrobioi

(265 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg) | Zahrnt, Michael (Kiel)
(Μακρόβιοι, lat. Macrobii). [English version] [1] nach Herodot ›langlebige Aithiopen‹ Nach Herodot hatte Kambyses die Absicht, auch gegen die ‘langlebigen Aithiopen’ (μακροβίους Αἰθίοπας, Hdt. 3,17,1) zu ziehen, die am ‘südlichen Meer’ (νοτίῃ θαλάσσῃ, Hdt. l.c.) wohnten (vgl. auch Hdt. 3,21-23). Da sich diese

Emporia

(68 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Unter den E. sind in einem engeren Sinn die Städte der Syrtis Minor und in einem weiteren Sinn die Städte der Syrtis Minor und der Byssatis bzw. der Syrtis Minor und der Tripolitania bzw. der Syrtis Minor, der Byssatis und der Tripolitania zu verstehen. Huß, Werner (Bamberg) Bibliography A.Bresson, P. Rouillard (Hrsg.), L'emporion, 1993  R. Rebuffat, Où étaient les emporia?, in: Semitica 39, 1990, 111-126.

Mulucha

(100 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Fluß in Mauretania, der im Großen Atlas entspringt und östl. des westl. Kaps Metagonion [1] ins Mittelmeer mündet, h. Moulouya. Er trennte zunächst Mauretania von Numidia (Numidae), seit 46 v.Chr. das westmauretanische Reich des Bogudes [2] II. vom ostmauretanischen Reich des Bocchus [2] II., seit 42 n.Chr. die Mauretania Tingitana von der Mauretania Caesariensis und seit diocletianischer Zeit (Diocletia…

Rusuccuru

(212 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Christentum Vorgebirge und punische Stadt in der Nähe der Mündung des Oued Sebaou (in der späteren Mauretania Caesariensis), h. Dellys (Bell. Afr. 23,1: Ascurum (?); Plin. nat. 5,20: Rusucurium; Ptol. 4,2,8: Ῥουσουκκόραι oder Ῥουσοκκόρου; Itin. Anton. 16,4 und 39,2: R.; 36,3 u…

Mosyloi

(73 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] (Μόσυλοι). Volk an der Südküste des Golfs von Aden, das einem Hafen und einem Vorgebirge den Namen gegeben hat. Belege: Plin. nat. 6,174, promunturium et portus Mossylites; Ptol. 4,7,10; Steph. Byz. s.v. Μόσυλον. Der Hafen lag zwei bis drei Tagereisen östl. der ant. Insel Mundu, peripl. m. r. 10 (GGM I 265; τὸ Μόσυλλον). Exportartikel waren Zimt und Weihrauch.…

Auzia

(163 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Afrika | Christentum | Coloniae | Limes (Αὐζία). Stadt in der Mauretania Caesariensis, 124 km südöstl. von Algie…

Cuicul

(180 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Theater Berberischer Ort in Numidia zw. Cirta und Sitifis, h. Djemila. Belegte Namensformen: Κούλκουα, Ptol. 4,3,29; Cuiculi, Itin. Anton. 29,1; Culchul, Tab. Peut. 2,4; Chulchul, Geogr. Rav. 39,25. Unter Nerva wurde eine Veteranenkolonie gegr. (CIL VIII Suppl. 3, 20713), die zum Aufschwung von C. wesentlich beitrug. Im 5. Jh. ging die Bed. von C. zurück. Erh. sind bed. Ruinen: Tempel (Venus Genetrix, Liber, Saturnus, Frugifer, Gens Septimia), Theater, …

Naraggara

(166 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Stadt in der Africa Proconsularis, 33 km nordwestl. von Sicca Veneria, h. Sidi Youssef. Der Name, eine libysche Inschr. [1.570] und eine lat.-neupunische Bilingue (CIL VIII 1, 4636 = Suppl. 1, 16811 = ILAlg 1,1186) sprechen für einen vorröm. Ursprung der Stadt. Belegstellen: Ptol. 4,3,30 (Ναράγγαρα); Itin. Anton. 41,5; 44,7 ( N.); Tab. Peut. 4,4 ( N.); Geogr. Rav. 39,18 ( Narragara). N. war eine Stadt röm. Rechts (CIL VIII Suppl. 2, 18085; ILAlg 1,1189). Kult. Verehrung fanden der berberische Gott Iocolon (ILAlg 1,1184) und die pun.-röm. …

Garamantes

(204 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Berberischer Volksstamm im Inneren von Libya mit dem Zentrum Garama. Belegstellen: Hdt. 4,174; 183,1-184,1; Strab. 2,5,33; 17,3,19; 23; Liv. 29,33,9; Mela 1,23; 45; Plin. nat. 5,26; 36; 38; 6,209; 8,142; 178; 13,111; Flor. epit. 2,31; Ptol. 1,8,5-7; 9,9; 10,2; 4,6,16; Solin. 29,7; 30,2; Arnob. 6,5; Tab. Peut. 7,4; Amm. 22,15,2; Oros. 1,2,88; 90; Iulius Honorius, cosmographia A 48; B 47; Chronicum Alexandrinum chronica minora 1, p. 107,167; Isid. orig. 9,2,128; Geogr. Rav. p. 36,22-40.…

Plynos

(92 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] (Πλυνός, Hdt. 4,168,2 und Lykophr. 149; Ps.-Skyl. 108: Πλῦνοι; Strab. 17,3,22: Πλῦνος). Hafenplatz an der nordafrikan. Küste zw. der Kyrenaia und dem Nildelta, und zwar im Golf von Sollum [1. 225f.], kaum jedoch das h. Sīdī Barrānī [2. 227]. P. war anscheinend eine alte griech. apoikía . Im 5. Jh.v.Chr. wohnten östl. von P. die Adyrmachidai, westl. von P. die Giligamai (Hdt. 4,168f.).…

Pudput

(123 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Stadt der Africa Proconsularis (Afrika [3]), 3 km nördl. von Bir Bou Rekba, h. Souk el-Abiod (Itin. Anton. 52,4; 56,6; 58,3: Pupput bzw. Putput der Hs. P; Tab. Peut. 6,2: P.; Geogr. Rav. 88,43: Pulpud; Guido, Geographia 132,64: Pulpite). Der verm. punisch beeinflußte Ort war seit Commodus (176-192 n. Chr.) colonia (CIL VIII Suppl. 4, 24092 f.: Pupput; 24095: colonia Puppit(anorum)

Mileu(m)

(169 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Numidische Siedlung, 50 km nordwestl. von Cirta gelegen, h. Mila. M. geriet unter starken pun. Einfluß, wurde von Caesar dem Kondottiere P. Sittius übergeben und war als colonia Sarnia Milevitana eine der vier coloniae der res publica Cirtensium. Belegstellen: App. civ. 4,54; Ptol. 4,3,28; Itin. Anton. 28,3; Tab. Peut. 3,3; Iulius Honorius, Cosmographia …

Bulla Regia

(206 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] (pun. Bbl?). Stadt der Africa proconsularis im Tal des Bagradas, h. Hammam Daradji, urspr. eine libysche Siedlung, kam in karthagischen Besitz, mußte gegen E. der 50er J. des 2.Jh. v.Chr. Massinissa überlassen werden, der die regia wahrscheinlich zu einer Residenzstadt machte (App. Lib. 309). Sie wurde 46 v.Chr. der Provinz Africa nova eingegliedert, im 1.Jh. v./n.Chr. oppidum liberum (Plin. nat. 5,22), wohl in vespasianischer Zeit municipium (Inscr. latines d'Afrique 458; AE 1964, 67 Nr. 177) und in hadrianischer colonia (CIL VIII Suppl. 4,25522). Der rasche …

Quinquegentiani

(93 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Berberischer, in der Großen Kabylei (h. Algerien) zw. Rusuccuru und Saldae (?) siedelnder Stammesverband, der von Maximianus [1] endgültig unterworfen wurde. Belege: Paneg. 7,8,6; Eutr. 9,22 f.; Aur. Vict. Caes. 39,22; Oros. 7,25,4; 7,25,8; Iord. historia Romana 297; 300; Get. 110; Zon. 12,31. Inschr.: CIL VIII 1, 2615; 2, 8836; 8924; 9010 (?); AE 1985, 902 (?). Huß, Werner (Bamberg) Bibliography J. Desanges, Cat. des tribus africaines ..., 1962, 67  L. Galand, Les Quinquegentanei, in: Bull. d'archéologie algérienne 4, 1970, 297-299  H. Treidler, s. v. Q., RE …

Hadrumetum

(289 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Afrika | Afrika | Coloniae | Handel | Limes | Phönizier, Punier | Punische Kriege | Roma | Straßen (Ἀδρύμης). Phöniz. Handelsplatz an der tunes. Ostküste, h. Sousse. Belegstellen: Ps.-Skyl. 110 (GGM I 88); Sall. Iug. 19,1; Solin. 27,9. Aus pun. bzw. neupun. Zeit stammen der Tofet (mit bedeutsamen Stelen), eine Nekropole (mit verschiedenen Grabbeigaben) und über 60 Inschr. 310 v.Chr. trat H. auf die Seite des Agathokles [2] (Diod. 20,17,3-5). 203 v.Chr. wähl…

Augila

(85 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Straßen (τὰ Αὔγιλα). Westlichste und größte Oase der Ǧālū-Oasen, h. Auǧila, nach Hdt. 4,172,1; 182 von der Oase Sīwa in westl. Richtung 10 Tagereisen entfernt (200 km südöstl. von Aǧabı̄ya). Im Besitz der Nasamones, bekannt wegen der zahlreichen, mächtigen Dattelpalmen (Strab. 17,3,23; Mela 1,46; Plin. nat. 5,26f.; Ptol. 4,5,30; Steph. Byz. s.v.A. (= Apollod.); Prok. aed. 6,2,14f.). Heute das letzte Rückzugsgebiet der berberischen Sprache in Libyen. Huß, Werner (Bamberg) Bibliography W. Vycichl, s.v.A., EB, …

Byzacium

(171 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] (Βυζάκις oder Βυσσᾶτις). Urspr. wohl Landstrich zw. Neapolis (Zeugitana) und Thapsos mit Hinterland, der Sahel von Sousse mit der Ebene von Kairouan. B. leitet sich wahrscheinlich von den Βύζαντες ( Býzantes) ab (Steph. Byz. s.v.). Seit pun. Zeit war das B. berühmt wegen seiner reichen Getreide- und Olivenerträge (Ps.-Skyl. 110 [GGM 1, 88f.]; Pol. 3,23,2; Varro rust. 1,44,2; Bell. Afr. 97,3; Plin. nat. 5,24; 17,41; 18,94; Sil. 9,204f.; Plut. Caesar 55,1; App. Lib. 33,139). Das Gebiet zw. Thapsos und Thenai wu…

Fussala

(91 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Kastell an der Grenze des Gebiets von Hippo Regius. Die genaue Lage ist unbekannt. Augustinus setzte in F. einen der pun. Sprache mächtigen Bischof ein (Aug. epist. 209,2). F. blieb Bischofssitz (Not. episc. Num. 21a). Inschr.: AE 1983, 283 Nr. 980. Huß, Werner (Bamberg) Bibliography AAAlg, Bl. 9, Nr. 59 J. Desanges, S. Lancel, L'apport des nouvelles lettres à la géographie historique de l'Afrique antique et de l'Église d'Afrique, in: C. Lepelley (Hrsg.), Les lettres de saint Augustin découvertes par Johannes Divjak, 1983, 87-98 bzw. 99, hier 92-98.

Curubis

(71 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Stadt in der Africa Proconsularis, an der Ostküste der Halbinsel Bon gelegen, h. Korba. Zur Zeit Caesars colonia. Lit. Belege: Plin. nat. 5,24; Ptol. 4,3,8 (Κουραβίς, Κούροβις); Itin. Anton. 56,7; 57,5; 493,9. Inschr.: CIL VIII 1, 977-981; Suppl. 1, 12451-12453; Suppl. 4, 24099-24102; [1. 386]. Cap Bon Huß, Werner (Bamberg) Bibliography 1 Bull. Archéologique du Comité des Travaux Historiques 1930-1931. S. Lancel, E. Lipiński, s.v. Cap Bon, DCPP, 88f.

Gens Bacchuiana

(58 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Siedlung in der Africa proconsularis, im Tal des Oued Siliana nahe Tichilla und Thubursicum Bure, h. Bou Djelida. Hauptort der gens Bacchuiana, er wurde in der Zeit des Antoninus Pius (138-161 n.Chr.) von undecimprimi verwaltet. Inschr.: CIL VIII Suppl. 1, 12331-12340a; Suppl. 4, 23922-23930. Huß, Werner (Bamberg) Bibliography AATun 050, Bl. 34, Nr. 74.
▲   Back to top   ▲