Search

Your search for 'dc_creator:( "Huß, Werner (Bamberg)" ) OR dc_contributor:( "Huß, Werner (Bamberg)" )' returned 162 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Leptis Magna

(717 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg) | Niemeyer, Hans Georg (Hamburg)
Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Afrika | Afrika | Caesar | Coloniae | Handel | Kolonisation | Limes | Phönizier, Punier | Punische Kriege | Punische Kriege | Roma | Roma | Theater | Wein | Straßen (Λέπτις μεγάλη, Léptis megálē, pun. Lpqj) ([1. 39-48]). [English version] A. Geschichte Phoinik. Gründung, h. Lebda/Libyen ([2. 36f., 74]; Sall. Iug. 78,1; 4; Sil. 3,256; Plin. nat. 5,76?). Vielfach gab man dem Ort das Beiwort Megálē/ Magna (“groß”), das ihn von Leptis Minor unterschied (Plin. nat. 5,27; Ptol. 4,3,13; Stadiasmus maris magni 93; Sol. 27,8; T…

Musti

(206 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Stadt in der Africa Proconsularis südwestl. von Thugga an der großen Straße, die Karthago mit Sicca Veneria verbindet, h. Le Krib. Einheimische Stadt, die unter pun. Herrschaft geriet, um dann an Massinissa zu fallen. Seit dem 1. Jh.v.Chr. (?) [1. 366] bis in spätröm. Zeit hinein war M. municipium (CIL VIII Suppl. 1, 15582). Ptol. 4,3,42 (Μούστη κώμη); Itin. Anton. 26,2; 41,3; 45,2; 49,3; 51,3 ( M.); Tab. Peut. 5,2 ( Mubsi); z.B. CIL VIII 1, 1577 ( Mustitani). In den Inschr. sind mehrere Tempel gen.: Iuno (CIL VIII Suppl. 4, 27438); Liber Pater und Venus…

Mactaris

(305 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae (neupun. Mktrm). Stadt in der röm. Prov. Africa Byzacena (Afrika [3]), etwa 150 km südwestl. von Karthago, h. Maktar. M. war Zentrum des karthagischen Distrikts ( rṣt Tškt (“Territorien von Tuschkat”), dessen sich Massinissa Ende der 50er J. des 2. Jh. v.Chr. bemächtigte [1. 432]. Die Zeugnisse pun. Kultur - beispielsweise über 200 neupun. Inschr. - sind zahlreich [2. 273-292]. Ein bed. Heiligtum der Stadt war Ḥṭr-Mskr ( Hoter Miskar) geweiht. Unter den röm. Namen Saturnus, Apollo deus patri…

Garama

(95 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Afrika | Afrika | Limes | Straßen Hauptort der Garamantes, nordöstl. von Mursuk (Fessan) gelegen, h. Djerma. Belegstellen: Plin. nat. 5,36; Ptol. 1,8,5; 10,2; 4,6,30; 8,16,7; Solin. 29,5. L. Cornelius Balbus, procos. Africae, führte 20 v.Chr. eine Expedition durch, während der er mindestens bis nach G. kam. In der Folgezeit herrschten zw. G. und Rom enge, manchmal allerdings auch stürmische Beziehungen. Von diesen engen Beziehungen zeugen zahlreiche arch. Funde. Huß, Werner (Bamberg) Bibliography Ch.M. Daniels,…

Celtianis

(81 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Das castellum im Norden von Cirta gehörte zum Gebiet von Cirta, h. El Meraba des Beni Ouelbane. Unter Marcus Aurelius (161-180 n.Chr.) hatte die res publica C. ein consilium decurionum. CIL VIII Suppl. 2, 19689f. Zahlreiche Inschr. informieren über das Leben von C.: CIL VIII Suppl. 2, 19688-19847; Inscr. latines de l'Algérie 2,1, 2084-3398. Huß, Werner (Bamberg) Bibliography AAAlg, Bl. 8, Nr. 91  H.-G. Pflaum, Remarques sur l'onomastique de Castellum Celtianum, in: E. Swoboda (Hrsg.), Carnuntina, 1956, 126-151.

Lamiggiga

(99 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Stadt in Numidia zw. Lambaesis und Diana Veteranorum, h. Sériana. L. lag wahrscheinlich im Territorium von Diana Veteranorum, hatte aber um 200 n.Chr. eigene magistri und erhielt einen ordo decurionum. In der Stadt wohnten Legionäre und Veteranen der legio III Augusta. 411 war L. überwiegend donatistisch (Donatus [1]; Concilia Carthaginiensia anno 411, 1,133,1-13; 187,98-100; 198,55f.). Einige Ruinen - Kirchen, Thermen und Keltern - sind erh. In byz. Zeit wurde L. zur Festung ausgebaut. Inschr.: CIL VIII 1,4372-4412; Suppl. 2, 18553-18563. Huß, Werner (Bambe…

Gemellae

(96 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Afrika | Limes Lager und Stadt in der Numidia, 25 km südwestl. von Biskra gelegen, h. El-Kasbat. G. gehörte zum Befestigungssystem des Fossatum. Hier lagen zeitweise ein Detachement der legio III Augusta und die ala I Pannoniorum. Im 4. Jh. hatte der praepositus limitis Gemellensis in G. sein Quartier. Belege: Tab. Peut. 5,1; Not. dign. occ. 25,24. Inschr.: CIL VIII 1, 2482; Suppl. 2, 17976-17985; AE 1969-1970, 222 Nr. 741(?); 1989, 287 Nr. 883. Limes Huß, Werner (Bamberg) Bibliography J. Baradez, G., in: Revue Afr…

Lambafundi

(121 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Ortschaft in Numidia zw. Lambaesis und Thamugadi, h. Henchir Touchine (CIL VIII 1, 2438 = Suppl. 2, 17941 [ saltus? La] m[ b] afundensium; Tab. Peut. 3,3: Lambafudi; Geogr. Rav. 39,40: Lambafudin). Folgende Herkunftsbezeichnungen mögen auf den Bischofssitz L. zurückzuführen sein: Lampuensis ( plebs) (Concilium Carthaginiense anno 411, 1,133,292), Iamfuensis (Not. episcoporum Numidiae 87a), Lamfuensis (Concilium Carthaginiense anno 525; [2. 647]). Eine von Iustinianus neu befestigte Stadt in Numidia trägt in Prok. aed. 6,7,10 den Nam…

Furnus

(102 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] [1] Maius Stadt in der Africa proconsularis, südwestl. von Thuburbo Maius, h. Aïn Fourna. Seit unbestimmter Zeit municipium (CIL VIII Suppl. 1, 12039). Inschr. Belege: CIL VIII 1, 752f.; Suppl. 1, 12030; 12039; Suppl. 4, 23798-23811; ILTun 617-620. Huß, Werner (Bamberg) Bibliography AATun 100, Bl. 25, Nr. 187. [English version] [2] Minus Stadt in der Africa proconsularis, südwestl. von Karthago, h. Henchir Msaadine. Seit Caracalla (211-217 n.Chr.) municipium (CIL VIII Suppl. 4, 25808b). Inschr. Belege: CIL VIII 2, 10609f.; Suppl. 1, 14751-14753;…

Nicives

(128 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] (Νίσιβες). Nach Plin. nat. 5,29f. sind die N. ein Volk der Africa Proconsularis. Ein Grenzstein vespasianischer Zeit [1. 289f.] lokalisiert sie im ager publicus von Cirta. Nach Ptol. 4,3,24 wohnten die N. im Süden von Numidia (Numidae) nahe der Nattabutai und Miaidioi. Später sind sie in der Gegend des 80 km südl. von Sétif liegenden N'Gaous (Nicivibus) anzutreffen. Für das Jahr 411 n.Chr. ist ein episcopus Niciuensis bezeugt (acta concilii Carthaginiensis anno 411 habiti 1,201). Inschr.: AE 1969-1970, 696. Huß, Werner (Bamberg) Bibliography 1 J. Lancel, Subur…

Gunugu

(110 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Phönizier, Punier (neupun. Gngn). Pun. oder pun. beeinflußter Handelsplatz westl. von Caesarea, h. Sidi Brahim bei Gouraya. Unter Augustus stieg G. zur colonia auf, deren Bürger der tribus Quirina zugeteilt wurden. Belegstellen: Plin. nat. 5,20; Ptol. 4,2,5 (Κανουκκίς); Itin. Anton. 15,1 ( Gunugus); Geogr. Rav. p. 40,45 ( Gunubus); 88,10 ( Gunagus); 132,19 ( Cunagus). In der Notitia episcopatuum Mauretaniae Caesariensis (111a) ist für das J. 484 ein episcopus Gunugitanus erwähnt. Inschr.: Répertoi…

Barke

(185 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Christentum | Kolonisation | Kreta (Βάρκη). Griech. Stadt in der Kyrenaika, 97 km nordöstl. von Benghasi, h. Barka, gegr. Mitte 6.Jh. v.Chr. von Kyrenäern. Getreide und Silphion ließen B. rasch aufblühen. (Quellen: Hdt. 3,13; 3,91; 4,160-205; Ain. Takt. 37,6f.; Herakl. Pont. 4,2 (FHG II 212); Ps.-Skyl. 108 (GGM I 83); FGrH 115 Theopompos von Chios F 103; Diod. 1,68,2; 18,20,3; Sil. 2,62; 3,251; Polyain. strat. 7,28,1; FGrH 156 Arrianos von Nik…

Bezereos

(81 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Limes Castellum am limes Tripolitanus, östl. des Chott el-Djerid, h. Sidi Mohammed ben Aïssa (bei Bir Rhezen), spätestens seit Commodus (180-192 n.Chr.) besetzt (Inscr. latines d'Afrique 26), nahm 201 eine vexillatio der legio III Augusta auf (Inscr. latines d' Afrique 27). Inschr. Belege: Inscr. latines d'Afrique 26-32; Inscr. latines de la Tunisie 56-59; Itin. Anton. 74,5; Not. dign. occ. 31,5; 31,20. Huß, Werner (Bamberg) Bibliography P. Trousset, s.v. B., EB, 1487f.

Ampelusia

(80 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] (Ἀμπελουσία). Griech. Name des Kap Spartel (Nordwestafrika) - “Kap der Weinberge” (Mela 1,25; 2,96; 3,107; Plin. nat. 5,2). Lautete der einheimische (berberische?) Name αἱ Κώτεις (Strab. 17,3,2) bzw. Κώτης ἄκρον (Ptol. 4,1,2,) (mit derselben Bed.)? Nach Ps.-Skyl. 112 ist Κώτης der Golf zw. den “Säulen des Herakles” und dem “Vorgebirge des Hermes”, nach Plin. nat. 5,2; 32,15 liegt Cottae jenseits der “Säulen des Herakles”. Huß, Werner (Bamberg) Bibliography E. Bernus, s. v. A., EB 4, 605 f.

Aigimuros

(102 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] (Αἰγίμουρος). Insel westl. von Kap Bon ca. 30 Meilen (Liv. 30,24,9) bzw. 230 Stadien von Karthago entfernt (Itin. Anton. 492,13; 515,1), h. Ile Zembra (Liv. 29,27,14; Strab. 2,5,9; 6,2,11; 17,3,16; Ptol. 4,3,44: Αἰγίμιος; Steph. Byz.: Αἰγίμορος). Plin. nat. 5,42 kennt duae Aegimoeroe (Ile Zembra und Ile Zembretta). Verg. Aen. 1,109 und Plin. nat. 5,42 nennen die beiden Inseln arae [1. 250 Anm. 270]. Dazu die Bemerkung des Serv. Aen. 1,108: saxa haec..., in quibus aiunt Poenorum sacerdotes rem divinam facere solitos. Huß, Werner (Bamberg) Bibliography 1 W. Huß, Ges…

Casae Calbenti

(33 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Straßenstation in der Mauretania Caesariensis, 15 Meilen von Tipasa, 32 Meilen von Icosium entfernt (Itin. Anton. 15,3-5), h. wohl Castiglione. Huß, Werner (Bamberg) Bibliography AAAlg, Bl. 4, Nr. 50.

Mauretania

(1,721 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg) | Niemeyer, Hans Georg (Hamburg)
(Μαυρουσία). [English version] I. Name Etwa das Gebiet Marokkos und West-Algeriens umfassend, hieß M. im 2. Jh.v.Chr. - nach griech. Vorbild - wohl Maurusia (vgl. Coelius Antipater, HRR 1,175 fr. 55). Die gleiche Form der Namensbildung in M. (Ἑρπεδιτανοί) und in Iberia (z.B. Turdetani, Cassetani) und die Existenz der Nektíbēres (Νεκτίβηρες) in M. sprechen für eine libysch-iberische Verwandtschaft. Huß, Werner (Bamberg) [English version] II. Geographie Geologisch ist M. weithin durch die Gebirgszüge des Rif-Atlas, des Mittleren Atlas und des Hohen Atlas gepr…

Capsa

(156 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Afrika | Coloniae | Limes | Straßen Oasenstadt im Süden Tunesiens, h. Gafsa. Sicher war C. (trotz Oros. 5,15,8; vgl. Sall. Iug. 89,4) nie phönizisch. Fraglich, ob sie je karthagisch war. Spätestens seit numidischer Zeit war sie ein wichtiger Straßenknotenpunkt - sie lag u.a. an der Straße, die von Theveste nach Takape führte (Sall. Iug. 89,4f.) Marius hat C. im Iugurthinischen Krieg 106 v.Chr. erobert und zerstört (Sall. Iug. 91,3; Strab. 17,3,1…

Chidibbia

(69 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Stadt der Africa proconsularis im Tal der Medjerda, h. Slouguia. Ch. war zunächst einfache civitas, wurde spätestens E. des 2. Jh.n.Chr. von undecimprimi verwaltet (CIL VIII 1, 1327; Suppl. I, 14875) und stieg im 3.Jh. zum municipium auf. Inschr.: CIL VIII 1, 1326-1352; VIII 2, 10614; Suppl. I, 14870-14879; BCTH 1932/33, 198f. Huß, Werner (Bamberg) Bibliography C. Lepelley, Les cités de l'Afrique romaine 2, 1981, 105.

Barbaria

(143 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] (Βαρβαρία). Somalische Nordküste nach dem peripl. m. Erythraei 3; 7 (GGM 1, 261; 263). Sie verfügte zwar nicht über Häfen, aber über gute Landeplätze wie Aualites, Malao, Mundu, Mosylon und Aromata. Zur Lage vgl. auch Kosmas Indikopleustes (2,26; 29; 45; 48; 49; 50; 64). Im Namen der Stadt Berbera, des alten Emporion Malao (Ptol. 4,7,10), scheint sich der Name B. erhalten zu haben. Hinter Opone, h. Ras Hafun, begann das Azania gen. Küstengebiet, das bei Rhapton endete (anders Pto…
▲   Back to top   ▲