Search

Your search for 'dc_creator:( "Huß, Werner (Bamberg)" ) OR dc_contributor:( "Huß, Werner (Bamberg)" )' returned 388 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Banasa

(110 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae Wohl einheimischer Name einer Stadt der Mauretania Tingitana am linken Ufer des Oued Sebou in der fruchtbaren Ġharb-Ebene, h. Sidi Ali bou Djenoun. Älteste arch. Spuren führen ins 6./5.Jh. v.Chr.; Keramikfunde lassen phöniz. und iberischen Einfluß erkennen. Nach dem Tod Bocchus' [2] II. erhob der junge Caesar B. in den Rang einer colonia (33-27 v.Chr.), Marcus Aurelius verlieh ihr den Ehrennamen colonia Aurelia Banasa. Inschr.: Inscr. antiques du Maroc 2, 84-246 (u.a. die Tabula Banasitana und ein Edikt…

Cartennae

(97 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Handel | Punische Kriege | Punische Kriege (Καρτέννα[ι]; Κάρτιν[ν]α). Wohl pun. Stadt in der späteren Mauretania Caesariensis, h. Ténès (Quellen: Mela 1,31; Plin. nat. 5,20; Ptol. 4,2,4; Itin. Anton. 14,2; Aug. epist. 93,20-22; Iulius Honorius, cosmographia 47; Geogr. Rav. 40,46; 88,9). Um 30 v.Chr. nahm C. eine colonia von Veteranen auf. C. war wichtig als Hafenstadt, nicht zuletzt als Landeplatz für die vexillationes, die in den Kämpfen gegen die Mauren zum Einsatz kamen. Inschr.: CIL VII…

Casae

(74 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Stadt in der Prov. Numidia, nordöstl. von Lambaesis, h. El Mahder. Die kleine Siedlung entwickelte sich zur Stadt und wurde - wohl unter den Severern - municipium (CIL VIII 1, 4327). Hier lag eine Abteilung der legio III Augusta: CIL VIII Suppl. 2, 18532. Inschr.: CIL VIII 1, 4322-4353; Suppl. 2, 18527-18539. Huß, Werner (Bamberg) Bibliography AAAlg, Bl. 27, Nr. 141  C. Lepelley, Les cités de l'Afrique romaine 2, 1981, 400f.

Baquates

(108 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Ein maurusischer Stamm ( gens Baquatium) [1. 2851], der wohl im Osten und Süden der Mauretania Tingitana lebte. Ptol. 4,1,10, das Itin. Anton. 2,2f. und der Liber generationis (1,197,65 Mommsen) bringen ihn mit dem Stamm der Macenites oder Μακανῖται bzw. Massennae in Verbindung, Iulius Honorius (cosmographia B 47) und der Provinciarum laterculus codicis Veronensis (14,4f.) mit den Barbares, d.h. den Bavares. Die Römer beließen den freiheitsliebenden B. ihre Unabhängigkeit und behandelten sie als Verbündete; Inscr. latines d'Afrique 609. Huß, Werner (Bambe…

Gilda

(64 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Stadt in der Mauretania Tingitana, nordwestl. von Volubilis, vielleicht mit Souk el-Arba von Sidi Slimane zu identifizieren. Belegstellen: Mela 3,107; Ptol. 4,1,13 (Σίλδα); Itin. Anton. 23,4; Steph. Byz. s.v. Γίλδα; Geogr. Rav. p. 43,3 (?). Huß, Werner (Bamberg) Bibliography M. Euzennat, Les voies romaines du Maroc ..., in: M. Renard (Hrsg.), Hommages à A. Grenier II (Coll. Latomus 58), 1962, 599f.

Nepheris

(113 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] (Νέφερις). Stadt in der Africa Proconsularis, etwa 30 km südöstl. von Tynes auf dem abschüssigen Plateau des Henchir Bou Baker (Strab. 17,3,16; Liv. per. 51). Während des 3. Punischen Kriegs spielte N. eine wichtige Rolle ([1. 444-447, 451-454]; App. Lib. 102,479; 108,507; 111,523; 126,596f.; 126,602; Liv. per. 51). In röm. Zeit stand außerhalb des städtischen Bezirks ein Tempel des Saturnus Sobare(n)sis, vielleicht des Bl ṣbr (des “[Getreide] anhäufenden Saturnus”), des Frugifer [2. 313]. Inschr.: CIL VIII Suppl. 1, 12388-12411; 4, 24031-24041. Huß, Wern…

Rusaddir

(150 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Handel | Phönizier, Punier | Punische Kriege | Punische Kriege | Straßen (pun. Rš dr). Zunächst Name des “Großen Kaps” ( rš dr) Tres Forcas, dann der Stadt R., h. Melilla (Marokko, spanische Enklave). Belege: Mela 1,29: irrtümlich Rusigada; Rhysaddir: Plin. nat. 5,18; Ῥυσσάδειρον, Ptol. 4,1,7; Rusadder colonia: Itin. Anton. 11,3 f. Die ältesten Zeugnisse der pun. Siedlung (3. Jh. v. Chr.) sind in der Nekropole von Cerro de San Lorenzo gefunden worden. Aus R. stammt auch eine neupun. Inschr. [1]. Mz. mit der Legende R…

Bavares

(60 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Ein anscheinend zweigeteilter berberischer Stamm; die eine Gruppe siedelte im äußersten Westen, die andere im äußersten Osten der Mauretania Caesariensis. Quellen: Amm. 29,5,33; Liber generationis 1,197,67 Mommsen; Iulius Honorius, cosmographia A 47; provinciarum laterculus codicis Veronensis 14,4. Huß, Werner (Bamberg) Bibliography G. Camps, s.v. B., EB, 1394-1399  J. Desanges, Catalogue des tribus africaines, 1962, 47 Anm. 2.

Carpis

(72 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] (Κάρπις). Pun. Ort, an der westl. Basis der Halbinsel Bon (wohl bei Mraïssa). Quellen: Plin. nat. 5,24; Ptol. 4,3,7; Geogr. Rav. 37,49; 88,39; Guido 132,60. Um Christi Geburt wurde C. zur colonia erhoben (CIL VIII Suppl. 4, 25417). Inschr.: CIL VIII 1, 993-998; Suppl. 1, 12454f.; Suppl. 4, 24106f. Huß, Werner (Bamberg) Bibliography C. Lepelley, Les cités de l'Afrique romaine 2, 1981, 281f.  P. Trousset, s.v. C., EB, 1779f.

Numluli

(114 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Stadt in der Africa Proconsularis, nordwestl. von Thubursicum Bure auf der fruchtbaren Hochfläche der “Großen Felder”, h. Henchir el-Matria. Unter M. Aurelius (161-180 n.Chr.) oder etwas später war N. municipium (CIL VIII Suppl. 4, 26129). Für 411 ist der Bischof Aurelius plebis Numnulitanae (sic!) bezeugt (acta concilii Carthaginiensis anno 411 habiti 1,126). Erh. sind ansehnliche Ruinen: ein Capitolium aus der Zeit des M. Aurelius, Thermen, Zisternen, Kirchen, Teile einer spätröm. Mauer. Weitere Inschr.: CIL VIII Suppl. 1, 15378-15419; 4, 26121-26156. Huß,…

Nias

(61 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] (Νίας). Strom im Westen Afrikas, wahrscheinlich der Senegal (Ptol. 4,6,7). Der N. wird wohl zu Recht mit dem Chretes des Hanno (Χρέτης, Hanno, Periplus 9, GGM 1,8), dem Chremetes des Aristoteles (Χρεμέτης, Aristot. meteor. 1,13 p. 350b) und dem Bambotus (Plin. nat. 5,10) gleichgesetzt [1. 776, 8147]. Huß, Werner (Bamberg) Bibliography 1 Huß. F. Windberg, s.v. N., RE 17, 165-167.

Metagonion

(188 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
(Μεταγώνιον). [English version] [1] Vorgebirge in der Mauretania Tingitana Vorgebirge in der Mauretania Tingitana, östl. von Rusaddir und westl. der Mündung des Mulucha gelegen (Strab. 17,3,6.9; Ptol. 4,1,7), h. Cap de l'Agua. Der Name Metagōnítai (Μεταγωνῖται, bei Pol. 3,33,13 und Ptol. 4,1,10) scheint nicht von diesem Vorgebirge abgeleitet zu sein. Die Metagonitai waren wohl die Bewohner von libyschen Orten und Gegenden, die zw. dem Kap Spartel und Ceuta lagen ([1. 36], anders [2. 97]), jedenfalls nicht die Einwohner von libyp…

Madauros

(163 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Christentum | Coloniae | Punische Kriege | Theater Numidische Stadt der späteren Prov. Africa Proconsularis (Afrika [3]), ca. 25 km südl. von Tagaste beim h. Mdaourouch gelegen: Ptol. 4,3,30 (Μάδουρος); Iulius Honorius, cosmographia B 44 ( Madauros). Nach Apul. apol. 24 gehörte M. zunächst zum Reich des Syphax, dann zu dem des Massinissa. In flavischer Zeit (69-96 n.Chr.) war M. Wohnort ( colonia) von Veteranen [1. 2152]. Die kleine Stadt entwickelte sich zu einem Zentrum röm. Lebens. Ap(p)uleius […

Calama

(108 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Pilgerschaft | Theater Wohl libyscher Ort der späteren Africa proconsularis, 74 km südwestl. von Hippo Regius, h. Guelma, stark von pun. Traditionen geprägt (Belege: KAI 165-169; Inscr. latines de l'Algérie 1, 233; 290). Seit Traianus (98-117 n.Chr.) municipium (Inscr. latines de l'Algérie 1, 285) und vor 283 colonia (Inscr. latines de l'Algérie 1, 247). Im Gebiet von C. lagen kaiserliche Domänen (CIL VIII 1, 5383-5494). Inschr.: CIL VIII 1, 5288-5494; Inscr. latines de l'Algérie 1, 176-444. Huß, Werner …

Caldis

(33 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Auxiliarkastell, nordwestl. von Cirta, westl. des h. Mechta Nahar. Viele dem Saturnus geweihte Stelen. Inschr.: Inscr. latines de l'Algérie 2,1, 3442-3569. Huß, Werner (Bamberg) Bibliography AAAlg, Bl. 8, Nr. 173.

Apisa Maius

(67 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Stadt der Africa proconsularis, h. Henchir Tarf ech-Chena. 28 n. Chr. leiteten A. 2 Sufeten mit pun. Namen und Vatersnamen; seit dem 3. Jh. n. Chr. municipium . Huß, Werner (Bamberg) Bibliography Inschr.: CIL V 1, 4921; 8,1, 774-791; Suppl. 1, 12233-12240; Suppl. 4, 23843-23846. AATun 50, Bl. 34, Nr. 111  C. Lepelley, Les cités de l'Afrique romaine au Bas-Empire 2, 1981, 68-70.

Numerus Syrorum

(83 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Straßen Mil. Stützpunkt am Limes (Limes VIII., mit Karte) der Mauretania Caesariensis zw. Oujda und Tlemcen, h. Marnia, benannt nach dem dort im 3. Jh.n.Chr. stationierten numerus Severianus Alexandrinus Syrorum. CIL VIII 2, 9961-9987; 10467-10470; Suppl. 3, 21798-21808. Huß, Werner (Bamberg) Bibliography AAA, Bl. 41, Nr. 1  H.T. Rowell, s.v. Numerus, RE 17, 2537-2554, hier 2553f.  P. Salama, La voie romaine de la vallée de la Tafna, in: Bull. d'archéologie Algérienne 2, 1966/7, 183-217.

Gillium

(67 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Ort in der Africa proconsularis, westl. von Thubursicum Bure gelegen, h. Henchir Frass. Inschr.: Revue Tunisienne 6, 1899, 447 (neupun.); CIL VIII Suppl. 4, 26222-26236 ( decuriones Gillitani, 3. Jh. n.Chr.). Victor Tonnennensis erwähnt für die J. 553 und 557 einen Abt des monasterium Gillense bzw. Gillitanum (Chronica Minora II p. 203, 553,1; 204, 557,2). Huß, Werner (Bamberg) Bibliography AATun (1:50 000), Bl. 32, Nr. 11.

Musulamii

(213 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Bedeutender berberischer Stammesverband, der lit. und inschr. häufig bezeugt ist. Die M. wohnten - teilweise transmigrierend? - im Süden von Numidia und in Teilen der Africa Proconsularis. Belege: Plin. nat. 5,30 ( Musulami oder Misulani); Flor. epit. 4,12,40 ( Musulami); Tac. ann. 2,52,1; 4,24,2 ( Musulamii); Ptol. 4,3,24 (Μισουλάμοι oder Μισουλάνοι); Tab. Peut. 2,5; 3,1 ( Musulamii); Liber generationis (Chron. min. 1) p. 109 §213 ( Musulani); Oros. 6,21,18 ( Musolani); Chronicum Alexandrinum (Chron. min. 1) p. 109 §184 ( Mosulami). Ihr Name scheint mit dem…

Acholla

(147 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Phönizier, Punier Stadt in der Africa Byzacena, h. Ras Bou Tria [4. 86-89]. Zur Überlieferung des Ortsnamens ([5. 250]; AE 1969/70, 183 Nr. 633). A. scheint von phöniz. oder phönizisierten Maltesern gegr. worden zu sein [1. 312, 380]. A. lag 12 Meilen [2. 5] südl. von Sullectum und 27 Meilen südl. von Thapsos (Tab. Peut. 6,3). Im 3. Pun. Krieg ergab A. sich den Römern und zählte seither zu den populi liberi [3. 374-376]. Reiche villae (2. Jh. n. Chr.; Inschr. und Mosaiken) sind arch. nachgewiesen. Huß, Werner (Bamberg) B…
▲   Back to top   ▲