Search

Your search for 'dc_creator:( Huß, AND Werner ) OR dc_contributor:( Huß, AND Werner )' returned 452 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Zabi

(96 words)

Author(s): Huß, Werner
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Straßen Stadt der Mauretania Sitifensis zw. Sitifis und Auzia, h. Henchir Bechilga (Algerien). Im 3. Jh. n. Chr. verlief in der Nähe der Stadt der mauretanische Limes (VIII.C.). In Not. dign. occ. 25,26 ist ein praepositus limitis Zabensis erwähnt. Von den Vandali zerstört, wurde Z. von Iustinianus [1] I. wieder aufgebaut (Itin. Anton. 30,3; Iulius Honorius, Cosmographia A 48. Inschr.: CIL VIII 2, 8805 f.; Suppl. 3, 20565). Huß, Werner Bibliography AAAlg, Bl. 25, Nr. 85  C. Courtois, Les Vandales et l'Afrique,…

Suthul

(86 words)

Author(s): Huß, Werner
[English version] Numidische Stadt (Numidae). Hier lagerten die Schätze des Iugurtha, deren sich der in propraetorischer Funktion agierende Legat A. Postumius (vgl. Postumius [I 9]) bemächtigen wollte (Sall. Iug. 37,3; 38,2). S. lag auf der Höhe eines steilen ‘Berges’ und war ‘von einer schlammigen Ebene umgeben’ (Sall. Iug. 37,4). Nach Oros. hist. 5,15,6 lagen die ‘königlichen Schätze bei der Stadt Calama’. Da S. aber nicht mit Calama gleichgesetzt werden kann, steht die Lokalisierung von S. noch aus. Huß, Werner Bibliography E. Honigmann, s. v. S., RE 4 A, 989.

Volubilis

(554 words)

Author(s): Huß, Werner
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Afrika | Afrika | Coloniae | Limes | Straßen Stadt der Mauretania Tingitana in strategisch günstiger Lage 20 km nördl. von Meknès (Marokko); h. Walı̄la. Urspr. war V. wohl eine berberische Siedlung, doch wurde der im Landesinneren gelegene Ort relativ früh punisiert. Seit dem 4./3. Jh. v. Chr. war V. eine der Residenzen der maurischen Herrscher. Spätestens seit dem 3. Jh. v. Chr. stand V. unter Sufeten. Neupun. Inschr. bezeugen das Fortleben der p…

Zabe

(59 words)

Author(s): Huß, Werner
[English version] (Ζάβη). Maurisches Gebiet ( chṓra), als byz. Prov. Mauritanía hē prṓtē (“Erste Mauretania”), jenseits des Aurès-Gebirges, wahrscheinlich die Gegend des Schott el-Hodna (Algerien): Prok. BV 2,20,30. Sitifis war die mētrópolis [2] dieses Gebiets. Nicht identisch mit der Stadt Zabi (Itin. Anton. 30,3). Huß, Werner Bibliography C. Courtois, Les Vandales et l'Afrique, 1955  H. Treidler, s. v. Z., RE 9 A, 2203 f.

Zangenae

(141 words)

Author(s): Huß, Werner
[English version] Das tropische Ostafrika südl. des Kaps Guardafui (Plin. nat. 6,176), auch Ἀζανία/ Azanía (peripl. m.r. 15 f.; 18; 31; 61; Ptol. 1,7,6; 1,17,6; 4,7,28; 4,7,35) und Ζίγγιον/ Zíngion (Kosmas [2] Indikopleustes 2,29; 2,30; 2,50); die Araber haben aufgrund dieser Namen ihr Wort zanǧ (“Schwarzer”) gebildet (vgl. “Sansibar” und “Tansania”). Z. reichte vom Handelsplatz Opone (h. Ras Hafun) bis nach Rhapton (h. wohl Daressalam) bzw. seit Traianus bis zum Kap Prason (h. wahrscheinlich das Kap Delgado [1. 39-43]. De…

Tigava

(126 words)

Author(s): Huß, Werner
[English version] [1] Stadt der Mauretania Caesariensis Stadt der Mauretania Caesariensis (Afrika [3]; Ptol. 4,2,26; Amm. 29,5,20?) am rechten Ufer des Oued Chéliff, h. El Kherba. Zunächst civitas (Plin. nat. 5,21), dann municipium (Itin. Anton. 38,1). Inschr.: CIL VIII 2, 9648; 10946 f.; Suppl. 3, 21497 f.; 22569 f.; 22579; AE 1955, 149. Huß, Werner Bibliography F. Windberg, s. v. T. (2), RE 6 A, 942 f. [English version] [2] Kastell in der Mauretania Caesariensis Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Christentum Kastell in der Mauretania Caesariensis (Afrika…

Thala

(140 words)

Author(s): Huß, Werner
[English version] Stadt im Inneren Tunesiens, 53 km südl. von Sicca Veneria, 20 km östl. von Ammaedara (auch h. Th.). Der numidische Ort wurde stark punisiert; die urspr. punischen Kulte der Caelestis, des Pluton und des Saturnus hielten sich bis in die Spätantike. 20 n. Chr. griffen Anhänger des Tacfarinas erfolglos eine röm. Einheit in Th. an (Tac. ann. 3,21,2). Im 3. Jh. erhielt Th. verm. den Status eines municipium . Inschr.: CIL VIII 1, 501-576; 2, 10519 f.; Suppl. 1, 11668-11730; Suppl. 4, 23280-23352; AE 1905, 35. Ein anderer Ort Th. lag 20 km östl. von Capsa (Sall. Iug.…

Simitthus

(227 words)

Author(s): Huß, Werner
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Theater Stadt der Africa Proconsularis (Plin. nat. 5,29; Ptol. 4,3,29; Itin. Anton. 43,3; Tab. Peut. 4,5) im Tal des Bagradas südwestl. von Bulla Regia, h. Chemtou/Tunesien; berühmt für seine Marmorbrüche (Plin. nat. 5,22; 35,3; 36,49; Isid. orig. 16,5,16). Bei S. erbaute Micipsa nach 148 v. Chr. für seinen Vater Massinissa ein Höhenheiligtum, das in röm. Zeit zum Tempel des Saturnus umgestaltet wurde. Arch.: viele Funde aus numidischer bz…

Uthina

(167 words)

Author(s): Huß, Werner
[English version] Stadt (wohl libyschen Ursprungs) der Africa Proconsularis (Afrika [3]; Plin. nat. 5,29; Ptol. 4,3,34; 8,14,11; Tab. Peut. 5,5 irrig: Uthica) etwa 30 km südl. von Karthago, h. Oudna, mit vielen arch. Überresten (Triumphbogen, Tempel, Theater, Thermen, Amphitheater). Fraglich bleibt, ob U. identisch mit Adys (Pol. 1,30,5; [1. 89]) ist, wo 256 v. Chr. Karthager und Römer erstmals auf afrikan. Boden aufeinandertrafen. Caesar oder der nachmalige Augustus gründete in U. eine colonia für die Veteranen der 13. Legion. Punische Kulte des Saturnus und der…

Zigua

(93 words)

Author(s): Huß, Werner
[English version] Stadt der Africa Proconsularis am Fuß des Djebel Zaghouan. Etwa 30 neupunische Stelen bezeugen den Kult des Saturnus/Baal Hamon (Baal). Eine dieser Stelen trägt eine neupun. Inschrift (Répertoire d'épigraphie sémitique II, 598). Auch neupun. Gräber weisen auf die pun. Vergangenheit der Stadt hin. Eine Brunnenanlage versorgte in röm. Zeit den großen Aquaedukt von Karthago (vgl. CIL VIII 1, 895-905; 2, 10523 f.; Suppl. 1, 12424-12431; AE 1984, 739?). Huß, Werner Bibliography AATun 050, Bl. 35, Nr. 104  M. Leglay, Saturne africain: monuments, Bd. 1, 1961, 1…

Takape

(185 words)

Author(s): Huß, Werner
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Handel (Τακάπη, lat. Tacape). Stadt an der Kleinen Syrte, evtl. phöniz. oder punische Gründung, h. Gabès/Tunesien. Punische Reste sind spärlich [1. 1261]. T., ein ‘sehr großer Handelsplatz’ (Strab. 17,3,17), lag ‘mitten in der Wüste’ (Plin. nat. 18,188). Zur Zeit des Augustus war T. civitas (Plin. nat. 5,25; 18,188), später colonia (Tab. Peut. 6,5; Itin. Anton. 59,6). Weitere Belege: Plin. nat. 16,115 (?); Ptol. 4,3,11; Stadiasmus maris magni 106 f.; Itin. Anton. 48,9 f.; 50,4; 73,5; 7…

Thapsa

(43 words)

Author(s): Huß, Werner
[English version] (Θάψα). Nordafrikanische Hafenstadt (Ps.-Skyl. 111; der ON ist punisch), verm. identisch mit Rusicade. Evtl. unterschied man im 4. Jh. v. Chr. zw. dem Kap Rusicade und der Siedlung Th. Huß, Werner Bibliography AAAlg, Bl. 8, Nr. 196  H. Treidler, s. v. Th., RE 5 A, 1271 f.

Xuchis

(75 words)

Author(s): Huß, Werner
[English version] (Ξοῦχις). Nordafrikanische Stadt (πόλις Λιβύης), von Artemidoros [3] von Ephesos (fr. 16 = GGM 1,576; 1. Jh. v. Chr.) bezeugt. Wenn X. mit Ζοῦχις/Zuchis (Strab. 17,3,18; Steph. Byz. s. v. Ζοῦχις) und Χουζίς/Chuzis (Ptol. 4,3,41) identifiziert werden darf, ist der Ort zw. den beiden Syrten (Syrtis) gelegen, etwas landeinwärts an einem See, der ebenfalls den Namen X. (h. wahrscheinlich Bahiret el-Biban) trug. Huß, Werner Bibliography M. Leglay, s. v. Zuchis, RE 10 A, 856 f.  H. Treidler, s. v. X., RE 9 A, 2155 f.

Thelepte

(113 words)

Author(s): Huß, Werner
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae Stadt der Byzacena (Afrika [3]); wichtiger Straßenknotenpunkt, 77 km nnw von Capsa, h. Medinet el-Kdima mit bedeutenden ant. Überresten. Evtl. seit Vespasianus municipium , seit Traianus [1] colonia. 354 n. Chr. residierte hier der dux der Byzacena (Cod. Iust. 1,27,2,1; vgl. Itin. Anton. 77,4; Tab. Peut. 4,5; Prok. aed. 6,6,18). Inschr.: CIL VIII 1, 176-183; 211; 216; 2094; 2565 b; CIL VIII 2, 10032-10037; Suppl. 1, 11263-11273; 4, 23181-23186; [1. 56]. Huß, Werner Bibliography 1 J.-B. Chabot (ed.), Re…

Zeta

(70 words)

Author(s): Huß, Werner
[English version] Stadt der Africa Byzacena (Byzacium), unterschiedlich lokalisiert (Sidi Nejah, südwestl. von Aggar: [1]; Henchir Zeiat bzw. Zaiet, südl. von Sousse: [2]). Im Afrikanischen Krieg wurde sie von caesarischen Truppen erobert. Caesar ließ in Z. eine Garnison zurück (Bell. Afr. 68; vgl. 74,1). Huß, Werner Bibliography 1 S. Gsell, Histoire ancienne de l'Afrique du Nord, Bd. 8, 1928, 112-115 2 AATun 050, Bl. 51, Nr. 9-11. M. Leglay, s. v. Z., RE 10 A, 238.

Zygantis

(75 words)

Author(s): Huß, Werner
[English version] (Ζυγαντίς). Stadt in Libya (Hekat. FGrH 1 F 337: πόλις Λιβύης). Vielleicht sind die Ζύγαντες ( Zýgantes) bei Steph. Byz. s. v. Ζυγαντίς mit den Γύζαντες ( Gýzantes) bei Hdt. 4,194 identisch, da von beiden dieselbe Geschichte der Honiggewinnung erzählt wird. Evtl. lebten die Zygantes - zusammen mit anderen Volksstämmen - auf dem tunesischen Festland gegenüber der Insel Cercina. Huß, Werner Bibliography J. Desanges, Catalogue des tribus africaines, 1962, 97 f.  K. Ziegler, s. v. Z., RE 10 A, 859 f.

Tisidium

(80 words)

Author(s): Huß, Werner
[English version] Stadt der Africa Proconsularis (Afrika [3]; Tab. Peut. 5,4; das oppidum Thisiduense in CIL VIII Suppl. 1, 13188?), h. Krich el-Oued (Tunesien). Im Iugurthinischen Krieg (Iugurtha) brach Q. Caecilius [I 30] Metellus von T. aus auf, um die Stadt Vaga für ihren Verrat zu bestrafen (Sall. Iug. 62,8; 68,2 f.). Im 2. Jh. n. Chr. municipium . Inschr.: CIL VIII 1, 1267-1271; Suppl. 1, 14763-14765. Huß, Werner Bibliography AATun 050, Bl. 27, Nr. 28  F. Windberg, s. v. T. (1), RE 6 A, 1478 f.

Sicca Veneria

(314 words)

Author(s): Huß, Werner
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae Einheimische Stadt der Africa Proconsularis an der Straße von Karthago nach Cirta (Plin. nat. 5,22; Ptol. 4,3,30; 8,14,9; Itin. Anton. 45,1; Tab. Peut. 4,5; Solin. 27,8), h. El-Kef/Tunesien. 241 v. Chr. mußte S. die karthagischen Söldner aufnehmen, die aus Sizilien zurückgekehrt waren (Pol. 1,66 f.; [1. 253 f., 471]). Aufgrund des Friedensvertrags von 201 (Punische Kriege) dürfte S. numidisch geworden sein. Im Krieg gegen Iugurtha…

Sigus

(94 words)

Author(s): Huß, Werner
[English version] Stadt der Numidia, 35 km sö von Cirta (Itin. Anton. 28,1; 34,8; 42,2), h. Sigus/Algerien. S. stand im 3. und 2. Jh. v. Chr. unter punischem Einfluß. CIL VIII Suppl. 2, 19121 ( castellum); CIL VIII 1, 5693 u.ö. ( respublica Siguitanorum); Suppl. 2, 19135 ( magistri pagi und decuriones). 411 n. Chr. war S. Bischofssitz (Acta concilii Carthaginiensis anno 411 habiti 1,197; 209). Inschr.: CIL VIII 1, 5683; 5693-5879; 2, 10148-51; 10856-10861; Suppl. 2, 19112-19196 bzw. 19197; RIL 813. Grenzsteine: Rev. Africaine 83, 1939, 161-181. Huß, Werner Bibliography AAAlg, Bl.…

Iomnium

(124 words)

Author(s): Huß, Werner
[English version] (Ἰόμνιον oder Ἰόμνυον). Urspr. war I. wohl phoinikischer oder punischer Handelsstützpunkt (darauf weist das I am Anfang des Namens hin: j = pun. “Insel”), in der Mauretania Caesariensis, beim h. Tigzirt (Algerien) gelegen. Ptol. 4,2,8; Itin. Anton. 17,1; Tab. Peut. 2,2. Inschr.: CIL VIII 2, 8995-9001; Suppl. 3, 20710-20728; AE 1994, 1898 f.; Rev. Africaine 58, 1914, 342-353. Seit Septimius [II 7] Severus municipium. Die pun. Trad. blieb lange lebendig. In röm. Zeit ersetzte Saturnus den Baal Hamon. 411 war die Stadt Bischofssitz (Acta co…
▲   Back to top   ▲