Search

Your search for 'dc_creator:( "Zahrnt, Michael (Kiel)" ) OR dc_contributor:( "Zahrnt, Michael (Kiel)" )' returned 106 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Rhaikelos

(91 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[English version] (Ῥαίκηλος). Nach Aristot. Ath. pol. 15,2 besiedelte Peisistratos [4] zusammen mit den Eretrieis (Eretria [1]) am Thermaeischen Golf (Thermaios Kolpos) ein χωρίον/ chōríon (“Platz”) namens Rh., das man bisweilen aufgrund von Lykophr. 1236 f. mit…

Olophyxos

(113 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attisch-Delischer Seebund (Ὀλόφυξος). Stadt unbekannter Lage an der Ostküste der Akte (h. Athos), nach Thuk. 4,109,3f. von einer gemischtsprachigen Bevölkerung bewohnt. In den Athener Tributquotenlisten ist sie seit 454/3 v.Chr. mit einem Betrag von 2000 Drachmen verzeichnet, blieb auch nach 432 im Seebund und ging erst im Winter 424/3 zu den Spartanern über, konnte aber bald zurückgewonnen werden. Aus der ersten H. des 4. Jh. sind Kupfer-M…

Bottike

(193 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[English version] (Βοττική). Landschaft an der Westküste der Chalkidischen Halbinsel, nach den um 600 v.Chr. aus der maked. Bottiaia vertriebenen Bewohnern benannt, mit mehreren Städten, von denen nur Olynthos (479 v.Chr. an die Chalkider verloren) sicher lokalisiert ist. Im Att. Seebund vertrat Spartolos als bedeutendste Stadt der B. den Stammesverband, ab 434/3 sind weitere bottiaiische Städ…

Olynthos

(706 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attisch-Delischer Seebund | Attischer Seebund | Dunkle Jahrhunderte | Ionisch | Makedonia, Makedones | Perserkriege (Ὄλυνθος). Nach dem Mythos war O. entweder ein Sohn des Flußgottes Strymon, der an der Stelle der späteren Stadt O. im westl. Teil der Chalkidischen Halbinsel (Chalkidische Halbinsel) auf der Jagd ums Leben kam, oder ein Sohn des Herakles. Die Lage der nach ihm benannten Stadt auf zwei länglichen Hügeln am Ostufer des Vatuniaflusses ist du…

Mende

(198 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attisch-Delischer Seebund | Kolonisation | Makedonia, Makedones | Perserkriege (Μένδη). Ortschaft an der Westküste der Pallene beim h. Kalandra (Chalkidische Halbinsel), eine Kolonie von Eretria [1], die ihre im 6. Jh.v.Chr. beginnende Blüte ihrem berühmten Wein und dem Gewinn aus dessen Export verdankte; auf den Wein nehmen auch die Abb. auf den Mz. der Stadt, deren Prägung noch im 6. Jh. einsetzte, Bezug. In den Athener Tributquotenlisten ist M.…

Mekyberna

(162 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attisch-Delischer Seebund (Μηκύβερνα). Das 20 Stadien östl. von Olynthos an der Nordküste des Golfs von Torone gelegene M. ist erstmals bei Hekat. FGrH 1 F 150 sowie im Rahmen des Xerxeszuges (Hdt. 7,122) erwähnt und dann ab 446 v.Chr. in den Athener Tributquotenlisten verzeichnet. 432 fiel M. von Athen ab, wurde als

Derris

(28 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[English version] (Δέρρις). Kap am Südende der Sithonia gegenüber dem Kap Kanastraion auf der Pallene. Zahrnt, Michael (Kiel) Bibliography M. Zahrnt, Olynth und die Chalkidier, 1971, 180.

Polemokrates

(79 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)

Kanastraion

(45 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)

Arybbas

(140 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)

Aloros

(87 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)

Poteidaia

(720 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attisch-Delischer Seebund | Attischer Seebund | Coloniae | Diadochen und Epigonen | Kolonisation | Makedonia, Makedones | Makedonia, Makedones | Naturkatastrophen | Peloponnesischer Krieg | Perserkriege | Punische Kriege | Straßen (Ποτείδαια). Die korinthische Kolonie P. wurde um 600 v. Chr. auf dem Isthmos der Pallene [4] (Westen der chalkidischen Halbinsel) angeblich von einem Sohn des Tyrannen Periandros gegr. (Nikolaos von Damaskos FGrH 90 F 59). Sie begann noch im…

Aineia

(142 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Attisch-Delischer Seebund (Αἴνεια). An der Nordwestküste der Chalkidischen Halbinsel beim h. Nea Moudania gelegen; Ursprung unbekannt. A. galt nach Ausweis der Münzen schon um 500 v. Chr. als Gründung des Aineias [1]. Im 5. Jh. v. Chr. im att.-delischen Seebund, auch über das Jahr 432 v. Chr. hinaus. Spätestens 349/8 v. Chr. wurde A. makedonisch. 315 v. Chr. verlor A. einen Teil der Bewohner an die Neugründung Thessalonike, bestand aber wei…

Aëropos

(131 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
(Ἀέροπος). [English version] [1] Bruder des Begründers der maked. Königsdynastie Nach Hdt. 8,137,1 Bruder des Begründers der maked. Königsdynastie. Zahrnt, Michael (Kiel) [English version] [2] I., vierter König der Makedonen (Mitte des 6. Jh.) A. I., nach Hdt. 8,139 vierter König der Makedonen (ca. Mitte des 6. Jh.), wohl als histor. zu betrachten.…

Krusis

(136 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[English version] (Κρουσίς). Diese bei Hdt. 7,123,2, Thuk. 2,79,4, Strab. 7, fr. 21 und Steph. Byz. s.v. K. gen. Landschaft lag nördl. der Bottike an der NW-Küste der Chalkidischen Halbinsel zw. Kap Megalo Karaburnu und Nea Kallikrateia. Ihre Küstenstädte Aineia, Smila, Skapsa, Gigonos und Haisa sind schon bei Hekataios und in Herodots Beschreibung des Xerxeszuges gen. und z.T. seit 452/1 v.Chr., z.T. erst seit 434/3 (zusammen mit den binnenländischen Orten Kithas und Tinde) als Mitglieder des Att…

Gigonos

(98 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[English version] (Γίγωνος). Die nahe dem Kap Gigonis, das wohl nordwestl. des h. Nea Kallikrateia an der Westküste der Chalkidischen Halbinsel zu suchen ist, gelegene Stadt wird anläßlich des Xerxes-Zuges bei Hdt. 7,123,2 gen.; ferner wird G. zw. 434/3 und 421 v.Chr. in den Athener Tributquotenlisten und für 432 als Etappenziel eines von Makedonien nach Poteidaia marschierenden athen. Heeres (Thuk. 1,61,5; 62,2), dann aber wie das Kap nur noch in der geogr. Lit. erwähnt. Zahrnt, Michael (Kiel) Bibliography F. Papazoglou, Les villes de Macedoine à l'époque romaine, 1988, 417 M. Zahrnt, Olynth und die Chalkidier, 1971, 179f.

Galaioi

(97 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[English version] (Γαλαῖοι). Die seit 436/5 v.Chr. in den Athener Tributquotenlisten verzeichneten G. waren die Bürger einer an der Westküste der Sithonia nahe beim h. Neos Marmaras gelegenen Stadt, die Hdt. 7,122 anläßlich der Schilderung des Xerxes-Zuges wohl irrtümlich unter dem Namen Galepsos nennt. 432 fielen die G. von Athen ab und übersiedelten in die vergrößerte Stadt Olynthos, doch wurde ihre Stadt vor 425 von den Athenern zurückgewonnen und im Nikias-Frieden 421 für unabhängig erklärt. Danach ist sie in den Quellen nicht mehr genannt.…

Mende

(224 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)

Gigonus

(113 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[German version] (Γίγωνος; Gígōnos). The town situated close to Cape Gigonis, that is probably to be found north-west of modern Nea Kallikrateia on the west coast of the Chalcidian Peninsula, is mentioned in Hdt. 7,123,2 with regard to the campaign of Xerxes; G. is also mentioned in the Athenian tribute quota lists between 434/3 and 421 BC and for 432 as the line of communication of an Athenian army marching from Macedonia to Poteidaia (Thuc. 1,61,5; 62,2), then however, like the cape, it is only mentioned again in the geographical literature. Zahrnt, Michael (Kiel) Bibliography …

Therambos

(105 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel)
[German version] (Θεράμβως; Therámbōs). T. is mentioned in Hdt. 7,123,1 as the southeasternmost city on the (Pallene [4] peninsula (Scyl. 66: Thrambēís; Steph. Byz. s. v. Θράμβος), presumably in the area of modern Paliuri. T. appears in the Athenian tribute lists, initially together with Scione and from 446/5 BC separately, with the constant contribution of 1000 drachmai (ATL 1, 284 f.) and seems to have remained in the Delian League until the end of the Peloponnesian War in 404 BC. The further history of T. is not known; T. may have been reincorporated into Scione. Zahrnt, Michael (Kie…
▲   Back to top   ▲