Search

Your search for 'dc_creator:( "Uggeri, Giovanni (Florenz)" ) OR dc_contributor:( "Uggeri, Giovanni (Florenz)" )' returned 210 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Romulea

(86 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] (Ῥωμυλία). Samnitische Stadt im Gebiet der Hirpini, auf dem Berg La Toppa (988 m) nahe beim h. Bisaccia (Prov. Avellino) lokalisiert (Steph. Byz. s. v. Ῥ.). R. wurde 296 v. Chr. im 3. Samnitischen Krieg schwer in Mitleidenschaft gezogen (Liv. 10,17,6 f.; 11: Romulea). Unterhalb von R. befand sich die statio Subromula an der Via Appia (Itin. Anton. 120,3; Tab. Peut. 6,5; Geogr. Rav. 4,20: Submurula), 16 röm. Meilen von Aec(u)lanum und 11 Meilen von Aquilonia [2] entfernt. Samnites, Samnium Uggeri, Giovanni (Florenz)

Lacus Prelius

(60 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Küstensee in Etruria (Cic. Mil. 74; Prile, Plin. nat. 3,51) zw. Vetulonia und Rusellae (h. noch ein Rest davon im Padule di Raspollino, mit Station ad lacum Aprilem der via Aurelia (Itin. Anton. 229; 500; Tab. Peut. 4,3). Er wurde gespeist von der Bruna, die bei Castiglione della Pescaia mündete (Prov. Grosseto). Uggeri, Giovanni (Florenz)

Hispellum

(118 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Theater | Umbri, Umbria Stadt in Umbria auf einer Anhöhe des Monte Subasio, h. Spello. Seit dem 7. Jh. v.Chr. besiedelt, an die via Flaminia angebunden, municipium, tribus Lemonia, colonia Iulia (evtl. seit dem Zweiten Triumvirat). Auf dem Territorium von H. lagen die Quellen des Clitumnus (Plin. epist. 8,8,6). Unter Constantinus war die Stadt colonia Flavia Constans mit einem Tempel der gens Flavia und dem Privileg der Feier eines umbr. Jahresfests (ILS 705 von 333/337). Arch.: Reste der …

Laterium

(31 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Villa im Gebiet von Arpinum westl. des Liris bei Cereatae (Cic. Att. 4,7,3; 10,1,1; Cic. ad Q. fr. 2,5,4; 3,1,4; 3,1). Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography Nissen 2, 674.

Olana

(66 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Der Padus (Po) gabelte sich bei Trigaboloi (Pol. 2,16,11; etwa bei Ferrara) nördl. bzw. südl. in die Flußarme O. ( Volana, Plin. nat. 3,120) und Padoa und bildete so das Delta. Die Mündung des O. lief in einen großen Hafen an der Adria aus (Pol. 2,16,12). Obwohl im Lauf h. stellenweise verschieden, hat sich der Name im Fluß Volano erhalten. Uggeri, Giovanni (Florenz)

Sagis

(71 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Flußarm im Delta des Padus (Po), der westl. von Spina vom Hauptstrom abzweigt, wo die Tab. Peut. 5,1 die statio Sacis ad Padum verzeichnet. In etr. Zeit leitete die Stadt Atria den S. um, um die venetischen Sümpfe (Septem Maria) aufzufüllen und so einen schiffbaren Kanal zu erhalten, den die Römer unter Vespasianus (69-79 n. Chr.) zur fossa [3] Flavia umgestalteten (Plin. nat. 3,120). Uggeri, Giovanni (Florenz)

Gallunianum

(64 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Praedium (Landgut) in Etruria, dann Siedlungszentrum mit ecclesia, h. Galognano bei Siena, inschr. erwähnt auf liturgischen Gegenständen aus Silber (6. Jh. n.Chr., h. in der Pinakothek von Siena). Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography O. von Hessen, W. Kurze, C.A. Mastrelli, Il tesoro ecclesiastico di Galognano, 1977 M.M. Mango, Silver from Early Byzantium, 1986, 250-254 S.A. Boyd, M.M. Mango, Ecclesiastical Silver Plate, 1992, 134.

Corioli

(70 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Stadt der Volsci in Latium adiectum, evtl. beim Monte Giove zu lokalisieren. Heimatstadt des Coriolanus; im Zusammenhang mit den Ereignissen von 490 v.Chr. wird C. (Liv. 2,39; 3,71) erwähnt. Im Laufe des 5. Jh. untergegangen; keine Spuren mehr z.Z. des Plinius (nat. 3,69). Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography S. Gsell, Top., Jahr, 180f.  A. Nibby, Analisi storico-topographico-antiquaria della carta de'dintorni di Roma 1, 1837, 512f.  Nissen 2, 631.

Ilva

(138 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Insel im mare Tyrrhenum vor Populonia (Αἰθάλη, Αἰθαλία: Hekat. FGrH 1 F 59; Ps.-Skyl. 6), h. Elba. Der limḗn Argṓos (λιμὴν Ἀργῷος) soll von den Argonautai gegr. worden sein (Strab. 5,2,6; andere führen den Namen auf die weiße Farbe des Strandes zurück). Besiedelt seit dem Neolithikum. I. war berühmt für die seit etr. Zeit ausgebeuteten Eisenerzminen (Verhüttungsschlacken auf Pithekussai und in Populonia). 453 v.Chr. wurde I. kurzfristig von Syrakusai besetzt (Diod. 11,88,4f.). Befestigungen liegen …

Ager Caecubus

(58 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Sumpfgebiet in Latium (am Lago di Fondi mit einer schwimmenden Insel) beim ant. Amyclae, berühmt für den Wein, bes. den Falernus und den Setinus (CIL VI 9797). In Rom durch zahlreiche Amphoren mit der Aufschrift Caec(ubum vinum) belegt; schon z.Z. des Plinius war dieser Wein selten geworden (Plin. nat. 14,61). Uggeri, Giovanni (Florenz)

Lacus Alsietinus

(96 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] See in Süd-Etruria in einem kleinen vulkanischen Krater, h. Lago di Martignano. Augustus ließ von hier aus einen Aquädukt, die aqua Augusta Alsietina, bauen, der in Rom die Naumachie und den nemus Caesarum (Frontin. aqu. 1,11; 2,71) in Trastevere versorgte. Dieser erreichte bei Careiae (h. Santa Maria di Galeria) den Aro, einen Abfluß des lacus Sabatinus (h. Lago Bracchiano), von dem er zusätzlich Wasser erhielt; ein Überlaufkanal war für die Bewässerung bestimmt. Der Aquädukt setzte sich gegen Süden am Fuße des Ianiculum fort; das Wasser war nicht trinkbar. Uggeri,…

Fanum Fortunae

(244 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Umbri, Umbria | Straßen Umbrische Stadt nördl. der Mündung des Metaurus ( regio VI) mit Hafen, wo die via Flaminia die Küste der Adria erreicht, h. Fano (Pesaro; Itin. Gaditanum 95; Itin. Anton. 126; Itin. Burdig. 615; Tab. Peut. 5,2). Der ON ist vom Fortuna-Kult abgeleitet. F. besaß den Status eines municipium, tribus Pollia. Von Caesar wurde die Stadt nach Überschreiten des Rubico besetzt (Caes. civ. 1,11,4); unter Augustus war sie Veteranenkolonie Iulia Fanestris (CIL XI 6232); mit basilica des Vitruviu…

Oglasa

(48 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Insel im Mare Tyrrhenum zw. Corsica und dem ital. Festland (Plin. nat. 3,80), verm. Montecristo (Prov. Livorno), ein Granitfelsen (10,4 km2, 645 m H) im Süden von Ilva; der im 6. Jh.n.Chr. von Mönchen bewohnte Mons Christi (Greg. M. epist. 1,49). Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography BTCGI 10, 320-324.

Cutilia

(53 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Sabin. Stadt zw. Reate und Interocrium, gegr. von den Aborigines, berühmt durch Varro; von C. haben ihren Namen die Aquae Cutiliae und der lacus Cutiliensis, der, im Zentrum der Halbinsel gelegen, als umbilicus Italiae (“Nabel von Italia”) galt (Varro ling. 5,71; Plin. 3,109). Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography Nissen, 2, 475.

Parma

(198 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] [1] Stadt an der nachmaligen via Aemilia Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bundesgenossensystem | Coloniae | Coloniae | Etrusci, Etruria | Regio, regiones | Theater Als colonia 183 v.Chr. zusammen mit Mutina in dem den Boii (zuvor den Tusci) benachbarten Gebiet (Liv. 39,55,6-8) am P., einem rechten Nebenfluß des Padus angelegt von 2000 röm. Bürgern mit je acht iugera Land; tribus Pollia, seit Augustus in der regio VIII Augustea (Aemilia), noch h. P. Die Stadt lag an der nachmaligen Via Aemilia zw. Bononia [1] und Placentia, wo Straßen…

Leucosia

(41 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Insel vor der lucanischen Küste (Mela 2,7,121; Plin. nat. 3,83: Leucothea) an der Punta della Licosa, h. Isola Piana. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography G. Brugnoli, s.v. L., EV 3, 1987, 196f.  BTCGI 9, 1991, 5; 14, 1996, 505f.

Planasia

(26 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Insel im Mare Tyrrhenum vor Etruria, h. Pianosa. Prähistor. Funde, villa des Agrippa [2] Postumus, Katakomben. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography BTCGI 13, 535-546.

Corfinium

(198 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bundesgenossensystem | Caesar | Regio, regiones | Straßen Hauptort der Paeligni am Aternus, h. Corfinio (Prov. L'Aquila). 90 v.Chr. unter dem Namen Italia oder Italica (Diod. 37,2,4; Strab. 5,4,2; Vell. 2,16,3) Hauptstadt der aufständischen Italici; Mz.-Prägung mit der Legende viteliu. Municipium, tribus Sergia; vom Bürgerkrieg in Mitleidenschaft gezogen (Caes. civ. 1,16-23). Regio IV (Plin. nat. 3,106). Knotenpunkt der via Valeria, via Claudia Valeria und via Minucia (Itin. Anton. 310). Arch. Befund: …

Lacus Velinus

(216 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Von den Flüssen Avens, Himella und Tolenus gebildeter See im Gebiet der Sabini in der Ebene unterhalb Reate. Er wurde 272 v.Chr. mit Hilfe der Wasserableitung Cascata delle Marmore durch den Consul Curius [4] teilweise trockengelegt, der dem Wasser des Avens eine künstliche Öffnung verschaffte. Der See ergoß sich in den Nar oberhalb von Interamna [1]. Dort befanden sich Villen des Q. Axius (Varro rust. 2,1,8) und des Cicero (Att. 4,15) [1]. Die Trockenlegung des l.V. hatte Streit…

Hernici

(172 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Ital. Volk in Latium am Liris und dessen Nebenfluß Trerus oder Tolerus (h. Sacco); hier lagen Anagnia, Ferentinum und Frusino an der via Latina, weiter im Landesinnern Verulae, Aletrium und Capitulum Hernicum. Seit Anf. der Eisenzeit faßbar, scheinen sie das älteste ital. Volk gewesen zu sein, das nach Latium eingewandert ist, evtl. im Zusammenhang mit den Wanderungen der Sabini (Serv. Aen. 7,684) oder Marsi (Paul. Fest. 89 L.). Laevus Cispius aus Anagnia unterstützte Tullus Hostilius gegen Alba Longa …
▲   Back to top   ▲