Search

Your search for 'dc_creator:( "Uggeri, Giovanni (Florenz)" ) OR dc_contributor:( "Uggeri, Giovanni (Florenz)" )' returned 210 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Flavinium

(36 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Ort in der regio VII (Etruria) am Südfuß des Soracte (Verg. Aen. 7,696; Serv. Aen. ad 1; Sil. 8,490), wo nach Sil. 13,85 der Capenas (h. Gramiccia?) Überschwemmungen verursachte. Uggeri, Giovanni (Florenz)

Herculaneus rivus

(91 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Seitenarm der aqua Marcia in Rom hinter den horti Pallantiani (Frontin. aqu. 19,8) südl. der porta Tiburtina, die über den Caelius mons und die Porta Capena die regiones I, XI, XII versorgte. Wohl auf einem Irrtum beruht der Zusammenhang eines H.r. mit der aqua Virgo bei Plin. nat. 31,42. Ein anderer H.r. war die perennierende Quelle, die den Anio novus versorgte, 38 Meilen östl. von Rom an der via Sublacensis (Frontin. aqu. 15,4f.). Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography Richardson, 17f.  D. Cattolini, s.v. H.r., LTUR 1, 1993, 69.

Rosea rura

(143 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Ebene im Gebiet der Sabini bei Reate (auch Rosea, Varro rust. 2,7,6; 3,2,9; 3,17,6; Rosia, ebd. 3,2,10; ager Rosulanus, Serv. Aen. 7,712); hier befanden sich die fruchtbarsten Böden von ganz It. (Varro rust. 1,7,10). Fest. 355,3 leitet den Begriff von arva rore humida (“vom Tau feuchtes Land”) ab. Das Gebiet wurde 272 v. Chr. unter dem Censor M'. Curius [4] Dentatus durch die Anlage eines Kanals zw. dem Lacus Velinus und dem Nar trockengelegt und landwirtschaftlich nutzbar gemacht (Cic. Att. 4,15,5). Die R.r. wurden zur …

Gallia Cisalpina

(1,470 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] A. Lage Die röm. Prov. im ital. Norden grenzt im Norden und Westen an die Alpes, im Süden an den Apenninus, im Osten an die Adria. Vom Padus durchquert ( Gallia Transpadana im Norden, Gallia Cispadana im Süden des Padus), hat man die G.C. mit der Po-Ebene gleichgesetzt ( latissima pars Italiae, Tac. hist. 1,70,1). Die geomorphologische Gestalt der G.C. war in der Ant. in vieler Hinsicht anders als h., v.a. was das Flußbett des Padus (der weiter südl. verlief) und des Atesis (Etsch), die Lagunen der oberen Adria sowie den adriatischen Küs…

Martis, ad

(118 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
Verschiedene Stationen leiten ihren Namen von einer Kultstätte des Mars ad ( fanum) Martis ab. [English version] [1] Station an der Straße durch die Alpes Cottiae Station an der Straße durch die Alpes Cottiae oberhalb von Segusio an der Mündung des Bardonecchia in die Dora Riparia, h. Oulx. Uggeri, Giovanni (Florenz) [English version] [2] Station in Etruria Station in Etruria bei Pescia an der via Cassia zw. Pistoriae und Luca. Uggeri, Giovanni (Florenz) [English version] [3] Station in Umbria Station in Umbria an der via Flaminia 74 Meilen von Rom entfernt, zw. Narnia und Mevania ( vicus …

Ardea

(269 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bundesgenossensystem | Coloniae | Coloniae | Latini, Latium | Tribus Stadt der Rutuli in Latium an der via Ardeatina (Fest. 356,20), ca. 4,5 km vor der Küste, ca. 35,5 km von Rom entfernt, am Fuß des mons Albanus , h. A. (zuvor Casalazzara und Pomezia). Verbunden mit der Legende von Aeneas. Im 1. röm.-karthagischen Vertrag erwähnt (Pol. 3,22,11), Mitglied des Latinischen Städtebundes (Cato fr. 58), seit 442 v. Chr. colonia Latina (Liv. 4,9-11), verfiel in spätrepublikanischer Zeit. Akropolis mit Resten aus …

Ocriculum

(149 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Theater | Umbri, Umbria Umbrische Stadt (umbr. ocre = lat. arx, “Burg”) in beherrschender Lage am linken Ufer des Tiberis, seit 308 v.Chr. mit Rom verbündet. Die röm. Stadt entwickelte sich in augusteischer Zeit an der Via Flaminia, 44 km von Rom und 12 km von Narnia entfernt. 90 v.Chr. wurde O. municipium der tribus Arnensis (CIL XI 4081ff.), später in der regio VI; h. Otricoli auf der Anhöhe der umbr. Stadt, während die röm. Stadt darunter in westl. Richtung am Tiberis bei San Vittore lag. Reste …

Nepete

(104 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Tribus | Umbri, Umbria (Νέπητα). Etr. Stadt östl. von Sutrium an der Via Amerina (Tab. Peut. 5,3), h. Nepi (Prov. Viterbo). 383 (Liv. 6,21,4) oder 373 (Vell. 1,14,2) v.Chr. colonia Latina, später municipium, wohl tribus Stellatina; Ethnikon Nepesinus. Kulte: Diana, Ceres, Augustales. N. lag auf einer keilförmigen Terrasse zw. zwei Schluchten. Siedlung und Nekropole datieren ins 8. Jh.v.Chr. Kammergräber mit Dromos, Tuffmauern von Anf. des 4. Jh.v.Chr., Amphitheater,…

Ariminum

(219 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bataveraufstand | Bundesgenossenkriege | Bundesgenossensystem | Caesar | Christentum | Coloniae | Coloniae | Etrusci, Etruria | Handel | Pilgerschaft | Regio, regiones | Umbri, Umbria | Straßen Stadt der Umbri in der Emilia rechts der Ariminus-Mündung (Hafenkanal), h. Rimini. Arch. Reste aus der Villanova-Kultur und der Kelten, att. Keramik. Seit 268 v. Chr. colonia Latina (6000 Kolonisten; Vell. 1,14,6; Eutr.2,16); strategischer Vorposten in der Gallia Cisalpina (Pol. 3,61,11; Strab. 5,2,9),…

Astura

(139 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Fluß in Latium (Fest. 418,20f.: Stura; Strab. 5,3,6), h. Torre Astura, der vom mons Albanus durch die Pomptinischen Sümpfe zur Küste zw. Antium und dem Circeius mons fließt und vor der Insel A. mündet (Plin. nat. 3,57; 81). 338 v.Chr. kämpfte hier der Konsul Maenius gegen Latini und Volsci (Liv. 8,13,5; 12). Ciceros villa, in die er sich nach dem Tod seiner Tochter zurückzog; villa des Augustus und Tiberius (Überreste mit großangelegtem Fischteich und Laubengang auf der Insel - damals durch eine Brücke, h. direkt mit dem Festland verbunden). Statio an der via Severiana. U…

Numicus

(143 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] (auch Numicius). Kleiner Fluß in Latium Vetus, wo Aineias [1] gelandet sein soll; die Stelle wurde Troia gen. und dem Sol Indiges geweiht. Nach CIL XIV 2065 befand sich der N. in territorio Lavinas (“im Gebiet von Lavinium”). Dort lag ein Heroon des Aeneas (Serv. Aen. 7,150). In der Nähe entsprang die Quelle der Iuturna, deren Wasser man nach Rom führte und für die Vesta-Opfer verwandte (Serv. Aen. 12,139). Anna Perenna wurde als nympha Numici bezeichnet (Ov. fast. 3,653). Die Identifikation des N. ist nicht sicher, evtl. ist es der Fosso di Pratica di…

Sacriportus

(80 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Ortschaft in Latium (Lucan. 2,134; App. civ. 1,87: Ἱερὸς λιμήν) am Oberlauf des Tolerus (h. Sacco) an der Via Labicana zw. Praeneste und Signia, evtl. in der Nähe von Piombinara. Im Frühjahr 82 v. Chr. schlug Cornelius [I 90] Sulla hier das Heer des Marius [I 2] vernichtend (Plut. Sulla 28,4; App. civ. 1,87; Liv. per. 87; Vell. 2,26; Lucan. 2,134). Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography Nissen 2, 651  G. Tomassetti, La Campagna Romana, Bd. 3, 1910, 459 (Ndr. 1976).

Aufidus

(98 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Größter Strom in Apulia (134 km), h. Ofanto. Er bildete die Grenze zw. Daunia und Peucetia (Pol. 3,110,9; Liv. 22,44; Strab. 6,3,9; Plin. nat. 3,102; Ptol. 3,1,15; Plut. Fab. 15). Entspringt bei Compsa, umfließt den Monte Voltur, wird von der Via Appia an der statio Pons A. überquert, berührt Canusium, wo er von einer h. noch erh. Brücke der Via Traiana überquert wird, und Cannae. Der Hafen (ad Aufidum/Aufidena) an der Mündung in die Adria diente als statio der Küstenstraße. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography Civiltà antiche del medio Ofanto, 1976  Dizionario di …

Caenina

(62 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Stadt in Latium, wohl bei Antemnae, bewohnt von Siculi und Aborigines, der Legende nach unter König Acro von Romulus eingenommen und zerstört, der erstmals spolia opima dem Iuppiter Feretrius opferte. Die Caeninenses sacerdotes sind im kaiserzeitlichen Rom belegt, die Stadt war jedoch spätestens seit Plinius d.Ä. (nat. 3,68) verschwunden. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography Nissen, 2, 560  Ruggiero, 2, 10.

Neminia

(34 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Fons Neminiae, Quelle im Gebiet von Reate im sabin. Gebiet, regio IV (Plin. nat. 2,230; 31,12?), die an wechselnden Stellen austrat; nicht zu identifizieren. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography Nissen 2, 474.

Faventia

(276 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bundesgenossensystem Stadt der östl. Aemilia an der via Aemilia (Itin. Gaditanum 90; Itin. Anton. 100; 126; 287; Itin. Burdig. 616; Tab. Peut. 4,5) am Übergang über den Anemo (Lamone), h. Faenza. Spätrepublikanische Gründung (Auguralname), municipium, tribus Pollia [5. 93]. 82 vom Bürgerkrieg in Mitleidenschaft gezogen (Liv. epit. 88; Vell. 2,28; App. civ. 1,91). Berühmt für Wein- (Varro rust. 1,2,7) und Leinen-Produktion (Plin. nat. 19,9). Frühchristl. Diözese. Vorgesch. S…

Hellana

(66 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Straßenstation in Etruria an der via Cassia zw. Florentia (ca. 27 km entfernt) und Pistoriae (ca. 9 km entfernt; Tab. Peut. 4,2; Geogr. Rav. 4,36); 848 n.Chr. als Alina belegt (MGH, Diplomata Karolina 3,242, Nr. 102) und daher mit Agliana (Pistoia) zu identifizieren. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography S. Pieri, Toponomastica della Valle dell'Arno, 1919, 114  M.Lopes Pegna, Itineraria Etruriae, in: SE 21, 1950/1, 407-443, bes. 426.

Bovillae

(133 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Stadt in Latium, Kolonie von Alba Longa, Stammort der gens Iulia, 11 Meilen südöstl. von Rom an den Frattocchie nahe der Via Appia, die 294 v.Chr. bis nach B. ausgebaut wurde. Municipium unter Sulla. 52 v.Chr. fand dort die Auseinandersetzung zw. Clodius und Milo statt. Hier errichtete Tiberius, zur Erinnerung an die Trauerfeierlichkeiten für Augustus, eine Gedenkstätte für die gens Iulia (Tac. ann. 2,41). Monumente: Reste quadratisch angelegter Stadtmauern aus Tuffstein ( lapis peperinus) bei Due Santi und der Arkaden eines Circus und eines Theaters. Villa des D…

Palmaria

(45 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Vulkaninsel im Mare Tyrrhenum, h. Palmarola (Prov. Latina). Nord-Süd-Ausdehnung 3,5 km, H 253 m. P. ist die westlichste der Insulae Pontiae (Pontia [2]; Varro rust. 3,5,7; Plin. nat. 3,81). Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography G.M. De Rossi (Hrsg.), Le isole pontine attraverso i tempi, 1986.

Regae, Regisvilla

(99 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] (Ῥηγισουίλλα). Kleine Anlegestelle ( positio, Itin. Maritimum 499,3 f.) an der Küste von Etruria zw. Graviscae und Cosa, Residenz des Maleos [3], des Königs der pelasgischen Kolonisten, der später nach Athen zurückkehrte (Strab. 5,2,8). R. war in hell.-röm. Zeit Hafen von Volci/Vulci (beim h. Montalto di Castro). Der Ort wird bei Le Murelle di Montalto di Castro lokalisiert; dort findet sich eine röm. villa aus der Zeit vom 1. bis 5. Jh. n. Chr. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography E. Tortorici, Regisvillae, in: Quaderni Ist. Topografia Antica 9, 1981, 151-165  D…
▲   Back to top   ▲