Search

Your search for 'dc_creator:( "Uggeri" ) OR dc_contributor:( "Uggeri" )' returned 562 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Iulium Carnicum

(95 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Venetisch Venetisches, später kelt. (Carni) Siedlungszentrum, als röm. vicus wohl nach dem Angriff der Iapodes 52 v.Chr. konstituiert. Municipium seit Augustus, colonia seit Claudius. Lage: an der Straße von Aquileia nach Aguntum. Lokaler Belenus-Kult. Nach Zerstörung wohl durch Alaricus [2] zogen die Bewohner auf den Hügel von San Pietro, h. Zuglio. Arch.: Forum mit porticus, capitolium, im Süden eine basilica; Thermen; Aquädukt; frühchristl. Friedhofsbasilica. Uggeri, Giovanni (Florenz) Biblio…

Ostia

(719 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz) | Kockel, Valentin (Augsburg)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bundesgenossenkriege | Bundesgenossensystem | Caesar | Coloniae | Handel | Orakel | Pilgerschaft | Regio, regiones | Theater | Tribus | Wein | Straßen (vgl. Plan Sp. 99-102). Stadt an der Mündung des Tiberis, 16 Meilen von Rom entfernt, tribus Voturia ( tribus Palatina für die Freigelassenen), später regio I (Italia), mit Rom über die Via Ostiensis verbunden. Liv. 1,33,9 zufolge wurde die Kolonie von Ancus Marcius [I 3] gegr., als dieser, nachdem er Veii der silva Mesia beraubt hatte, seine Herrschaft bis zum Mee…

Vicus Aventia

(71 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni; Ü:H.D.
[English version] (vulgo auch Vicoventia). Vicus (vgl. CIL V 2383; XI 421) in der regio VIII (Aemilia; vgl. regio , mit Karte). Aufschwung seit dem 1. Jh. n. Chr. als Verwaltungszentrum des saltus regionis Padanae Vercellensium Ravennatium (vgl. ILS 1509). Seit 431 n. Chr. als Suffraganbistum von Ravenna dokumentiert (Petrus Chrysologus, Sermo 175). Uggeri, Giovanni; Ü:H.D. Bibliography G. Uggeri, Insediamenti, viabilità e commerci, in: N. Alfieri (Hrsg.), Storia di Ferrara, Bd. 3, 1989, 57-60.

Corfinium

(198 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bundesgenossensystem | Caesar | Regio, regiones | Straßen Hauptort der Paeligni am Aternus, h. Corfinio (Prov. L'Aquila). 90 v.Chr. unter dem Namen Italia oder Italica (Diod. 37,2,4; Strab. 5,4,2; Vell. 2,16,3) Hauptstadt der aufständischen Italici; Mz.-Prägung mit der Legende viteliu. Municipium, tribus Sergia; vom Bürgerkrieg in Mitleidenschaft gezogen (Caes. civ. 1,16-23). Regio IV (Plin. nat. 3,106). Knotenpunkt der via Valeria, via Claudia Valeria und via Minucia (Itin. Anton. 310). Arch. Befund: …

Lacus Prelius

(60 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Küstensee in Etruria (Cic. Mil. 74; Prile, Plin. nat. 3,51) zw. Vetulonia und Rusellae (h. noch ein Rest davon im Padule di Raspollino, mit Station ad lacum Aprilem der via Aurelia (Itin. Anton. 229; 500; Tab. Peut. 4,3). Er wurde gespeist von der Bruna, die bei Castiglione della Pescaia mündete (Prov. Grosseto). Uggeri, Giovanni (Florenz)

Xiphonia

(69 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni; Ü:H.D.
[English version] (Ξιφωνία). Hafenort (Skyl. 13) und Vorgebirge (Strab. 6,2,2) an der Ostküste von Sicilia auf der schwertähnlich (vgl. ξίφος/ xíphos, “Schwert”) langgestreckten Halbinsel im Osten von Megara [3], auf der Friedrich II. im 13. Jh. die Stadt Augusta gründete. X. spielte im Zusammenhang mit Seemanövern des Hannibal [2] 263 v. Chr. eine Rolle (Diod. 23,4,1). Uggeri, Giovanni; Ü:H.D. Bibliography E. Manni, Geografia fisica e politica della Sicilia antica, 1981, 62, 241 f.

Septem Maria

(75 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni; Ü:J.W.MA.
[English version] Lagunengebiet (z.Z. der Benennung sieben Lagunen) im Mündungsbereich von Padus und Atesis (Plin. nat. 119 f.), die h. Laguna Veneta im Gebiet von Atria, von den Etrusci mit dem Wasser des Sagis angereichert, noch in der röm. Kaiserzeit teilweise über fossae zw. Ravenna und Altinum schiffbar. Statio der Via Popilia östl. von Atria (Itin. Anton. 126,6; Tab. Peut. 4,5). Uggeri, Giovanni; Ü:J.W.MA. Bibliography L. Bosio, I S. M., in: Archeologia Veneta 2, 1979, 33-44.

Mons Garganus

(105 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni; Ü:H.D.
[English version] In ant. Zeit bewaldetes (Hor. carm. 2,9,7; Hor. epist. 2,1,202; Sil. 8,629) Vorgebirge in Apulia an der ital. Ostküste, isoliertes Bergmassiv (1065 m H), bei Skyl. 14 Ἀρίονος ὄρος/ Aríonos óros (“Berg des Arion”) genannt, h. Promontorio del Gargano. Der M. G. war für Schiffahrt und Geographen ein wichtiger Orientierungspunkt. Im Norden liegen der Lacus Pantanus (h. Lago di Lesina) und der Sinus Urias (h. Lago di Várano) mit Uria [3], vor der Küste die Insulae Diomedeae (h. Tremiti), im SO Matinum (Plin. nat. 3,105; h. Mattinata), im Süden der Golf von Sipontum. Uggeri,…

Frentani

(213 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Samnit. Volksstamm an der adriatischen Küste (Strab. 5,4,2). Der Name leitet sich aus der Dissimilierung des numismatisch ( Frentrei) und inschr. ( Frentra[ni]) erschlossenen [2] ON [1] * Frentrum ab. Die F. siedelten an den zur Adria abfallenden Hängen der regio VII zw. den Maiella-Bergen und in dem von Ortona, den Tälern des Sagrus (Sangro), des Trinius (Trigno), des Tifernus und des Frento (Fortore) umschlossenen Küstengebiet. Das Stammesgebiet grenzte im Westen an die Paeligni, Caraceni und Pentri, im Norden an die …

Montani

(82 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz) | Lafond, Yves (Bochum)
[English version] [1] Bewohner der pagi auf den Hügeln des röm. Septimontium Nach Varro ling. 6,24,5-7 die Bewohner der pagi auf den Hügeln des röm. Septimontium, im Gegensatz zu den Bewohnern der anderen pagi. Uggeri, Giovanni (Florenz) [English version] [2] Bewohner der ligurischen Seealpen Bewohner der ligurischen Seealpen (Liv. 28,46,11; 14; 40,41,5; Plin. nat. 3,135), die häufig im röm. Heer dienten (vgl. Tac. hist. 2,14). Lafond, Yves (Bochum) Bibliography G. Barruol, Les peuples préromains du sud-est de la Gaule, 1969, 364.

Dianium

(47 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Kleine Insel im mare Tyrrhenum gegenüber Cosa in Etruria, von den Griechen wegen ihrer halbmondförmigen Gestalt Artemisia gen. (Plin. nat. 3,81), h. Giannutri (Prov. Grosseto). Röm. villa. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography R.C. Bronson, G. Uggeri, in: Studii etruschi 36, 1970, 201-214  BTCGI 8, 108-114.

Caecina

(954 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) | Will, Wolfgang (Bonn) | Eck, Werner (Köln) | Uggeri, Giovanni (Florenz)
Röm. Gentilname etr. Herkunft ( Ceicna, Schulze, 75, 285, 567; ThlL, Onom. 15f.), dessen Träger zum Stadtadel von Volaterrae gehörten (vgl. Cic. fam. 6,6,9), wo sie in mehreren Zweigen und durch z.T. reich ausgestattete Gräber nachweisbar sind (CIE 18-24; 36-42 u.a.). In Rom ist das Geschlecht seit dem 1.Jh. v.Chr. bekannt, hat jedoch seine Bindung an die Heimat nicht verloren (Cognomen Tuscus bei C. [II 9]); Villa des röm. Stadtpräfekten 414 n.Chr. Caecina Decius Atinatius Albinus (PLRE 1, 50) beim h. Volterra), wo sich der Name auch in Fluß (C. [III 1]) und Ort Cecina erhalten hat. Elvers…

Barpana

(20 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Insel zw. der etr. Küste und Corsica, evtl. Scoglio d'Affrica (Formica di Montecristo). Uggeri, Giovanni (Florenz)

Patavium

(341 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bataveraufstand | Italien, Sprachen | Orakel | Raeti, Raetia | Regio, regiones | Venetisch | Villanova-Kultur | Straßen Stadt der Veneti in der Ebene zw. den montes Euganei und der Laguna Veneta in einer Windung des Meduacus, nordöstl. von Ateste (Liv. 10,2,6), h. Padova (Padua). Nach Verg. Aen. 1,242-249 Gründung des Troianers Antenor [1], der dort alle dreißig J. stattfindende Spiele stiftete; das Territorium von P. hieß pagus Troianus (Liv. 1,1,3). 49 v.Chr. wurde P. municipium der tribus Fabia (CIL V 267), seit…

Fagifulae

(86 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Stadt der Samnites Pentri ( regio IV) auf einem Hügel rechts des Tifernus. 217 v.Chr. durch Q. Fabius Maximus von den Karthagern zurückgewonnen (Liv. 24,20,5). Municipium, tribus Voltinia (Plin. nat. 3,107; CIL IX p. 237). Lokalisiert bei der Kirche Santa Maria di Faífula (Faífoli) bei Montágano nördl. Campobasso. Inschr. Belege: CIL IX 2551-2561; EEpigr 8, 109. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography A. Degrassi, Quattuorviri, in: Ders., Scritti vari 1, 1962, 150ff. G. De Benedettis, F., in: S. Capini (Hrsg.), Samnium. Archeologia del Molise, 1991, 259f.

Falerii

(738 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] [1] Hauptort der (nicht etr.) Falisci in Süd-Etruria Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Italien, Sprachen | Orakel | Umbri, Umbria Hauptort der (nicht etr.) Falisci in Süd-Etruria auf einem Tuffsporn der östl. Monti Cimini zw. zwei rechten Nebenflüssen des Tiberis (Vicano und Fosso Maggiore). Gründung des argiv. Helden Halesus (Ov. fast. 4,73), nach anderen eine chalkidische Gründung (Iust. 20,1,13). Mit eigenem ital. Dialekt (Strab. 5,2,9; [1; 2; 3]). Kult der sabinischen Iuno …

Allifae

(128 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Theater Stadt im südl. Samnium in einer Schleife des Volturnus am Fuße des mons Tifernus ), h. Alife. Münzprägung 1. H. des 4. Jh. v. Chr. Verwickelt in die samnitischen Kriege (Bau der Mauern am Fuß des Monte Cila). Gründung einer colonia mit triumviri (CIL IX p. 264). Erh. ist der intakte, rechtwinklige Mauergürtel in opus incertum mit 4 Toren, quadratischen und runden Türmen sowie die rechwinklige Anlage; das Theater mit Erweiterung aus antoninischer Zeit; Amphitheater, Mausoleum, villae in der Umgebung. U…

Mons Ciminius

(94 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Vulkanmassiv (1053 m, h. Monte Cimino) in Süd-Etruria im Grenzgebiet zu den Falisci mit der Silva Ciminia. Der M.C. überragt den fischreichen Lacus Ciminius (nach Serv. Aen. 7,697 von Hercules geschaffen; h. Lago di Vico). Östl. des Sees wurde er von der Via Ciminia überquert, einem Zweig der Via Cassia zw. Sutrium und Aquae Passerianae (bei Viterbo). Auf dem am See gelegenen Monte Venere scheint eine ant. Kultstätte gewesen zu sein. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography S. Francocci, D. Rose, L'antica via Ciminia dell'Etruria, in: Journ. of Ancient Top…

Numicus

(143 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] (auch Numicius). Kleiner Fluß in Latium Vetus, wo Aineias [1] gelandet sein soll; die Stelle wurde Troia gen. und dem Sol Indiges geweiht. Nach CIL XIV 2065 befand sich der N. in territorio Lavinas (“im Gebiet von Lavinium”). Dort lag ein Heroon des Aeneas (Serv. Aen. 7,150). In der Nähe entsprang die Quelle der Iuturna, deren Wasser man nach Rom führte und für die Vesta-Opfer verwandte (Serv. Aen. 12,139). Anna Perenna wurde als nympha Numici bezeichnet (Ov. fast. 3,653). Die Identifikation des N. ist nicht sicher, evtl. ist es der Fosso di Pratica di…

Nomentum

(136 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Latini, Latium | Tribus (auch Numentum). Von Alba Longa gegr. latin. Stadt (Dion. Hal. ant. 2,53; Verg. Aen. 6,773; 7,706) im sabin. Gebiet links des Tiberis an der Via Nomentana (Tab. Peut. 5,5), 14 Meilen nordöstl. von Rom, h. Mentana. Mitglied im Latin. Bund (Latini, mit Karte). 338 v.Chr. erhielt N. die civitas Romana, unter einem dictator (Liv. 8,14,3). Martial rühmt N., bes. die Vorzüge seiner Weinberge (Mart. 2,38; 10,48; 13,119; Colum. 3,2f.; Plin. nat. 14,23; 48) und Villen. Bistum se…
▲   Back to top   ▲