Search

Your search for 'dc_creator:( "Uggeri" ) OR dc_contributor:( "Uggeri" )' returned 562 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Incitaria

(46 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Schiffsanlegestelle (Itin. Maritimum 499) auf dem promonturium Argentarium in Etruria, h. Porto Santo Stefano. Der ON ist zu deuten als “ in cetaria” und bezeichnet also eine Thunfischfangstation. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography R. Bronson, G. Uggeri, Isola del Giglio, in: SE 38, 1970, 208f.

Nepete

(104 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Tribus | Umbri, Umbria (Νέπητα). Etr. Stadt östl. von Sutrium an der Via Amerina (Tab. Peut. 5,3), h. Nepi (Prov. Viterbo). 383 (Liv. 6,21,4) oder 373 (Vell. 1,14,2) v.Chr. colonia Latina, später municipium, wohl tribus Stellatina; Ethnikon Nepesinus. Kulte: Diana, Ceres, Augustales. N. lag auf einer keilförmigen Terrasse zw. zwei Schluchten. Siedlung und Nekropole datieren ins 8. Jh.v.Chr. Kammergräber mit Dromos, Tuffmauern von Anf. des 4. Jh.v.Chr., Amphitheater,…

Olana

(66 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Der Padus (Po) gabelte sich bei Trigaboloi (Pol. 2,16,11; etwa bei Ferrara) nördl. bzw. südl. in die Flußarme O. ( Volana, Plin. nat. 3,120) und Padoa und bildete so das Delta. Die Mündung des O. lief in einen großen Hafen an der Adria aus (Pol. 2,16,12). Obwohl im Lauf h. stellenweise verschieden, hat sich der Name im Fluß Volano erhalten. Uggeri, Giovanni (Florenz)

Blera, Bieda

(195 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz) | Miller, Martin (Berlin)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Etrusci, Etruria | Umbri, Umbria Etr. Stadt nahe Tarquinii auf Tuffsteinhügeln zw. dem Ricanale (Norden) und dem Biedano (Süden), h. Blera (im MA Bieda; Prov. Viterbo). Röm. Municipium der tribus Arnensis, Augustales (CIL XI p. 507). Station an der Via Clodia mit den Brücken della Rocca und del Diavolo. Tumulus-Nekropole und Hügelgräber ab dem 7.Jh. v.Chr. Blütezeit im 6. und 5.Jh. v.Chr. Das ant. Bieda ist auf schmalem, an den Rändern steil abfallendem Hochplateau gelegen, dessen einziger Zug…

Utens

(72 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni; Ü:J.W.MA.
[English version] Fluß, der im Appenninus entspringt, das Gebiet der Senones [1] ( ager Gallicus ) nach Norden begrenzte (Liv. 5,35,3) und nördl. von Ariminum (h. Rimini) zw. den Flüssen Ariminus und Rubico in die Adria (Ionios Kolpos) mündet; h. Uso. Kaum identisch mit dem Vitis in Plin. nat. 3,115 (h. Montone?). Uggeri, Giovanni; Ü:J.W.MA. Bibliography Nissen 2, 250; 257  G. Radke, s. v. Viae Publicae Romanae, RE Suppl. 13, 1417-1686, hier 1577 f.

Taberna

(88 words)

Author(s): Schneider, Helmuth | Uggeri, Giovanni; Ü:H.D.
[English version] [1] Gebäudetyp Lat. Begriff für städtische und ländliche Gebäude, die der Lagerhaltung, der handwerklichen Produktion, dem Verkauf, der Bewirtung und als Herberge, aber auch als Wohnraum dienten. Vorratswirtschaft; Werkstatt; Wirtshaus Schneider, Helmuth [English version] [2] T. Frigida Straßenstation in Etruria an der Via Aemilia Scauri zw. Pisae und Luna am Übergang über den Frigidus (h. Frigido), h. S. Leonardo in Frigido. Uggeri, Giovanni; Ü:H.D. Bibliography L. Banti, Luni, 1937, 71  G. De Santis Alvisi, Questioni lunensi, in: Centro Studi Lunen…

Liris

(73 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Fluß in Zentralitalien (168 km), h. Garigliano. Er entspringt in den Colles Simbruini beim Lacus Fucinus, fließt durch Sora, nimmt unterhalb Arpinum den Fibrenus auf (Cic. leg. agr. 2,3) und bildet hier einen Wasserfall; bei Fregellae mündet der Trerus (Sacco), dann der Melfis (Melfa). Vor seiner Mündung liegt der Lucus Maricae, ein hl. Hain der Marica mit einer den Römern hl. Kultstätte. Rechts der Mündung liegt Minturnae. Uggeri, Giovanni (Florenz)

Sutrium

(174 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni; Ü:H.D.
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Coloniae | Tribus | Umbri, Umbria Stadt in Süd-Etruria (etr. su θ ri) auf einem Tuffsporn (291 m H) zw. den Monti Cimini und Sabatini (Strab. 5,2,9), h. Sutri. Der Ort war seit dem 10. Jh. v. Chr. besiedelt. 394 v. Chr. nach dem Fall von Veii durch Furius [I 13] Camillus erobert, war S. latinische colonia seit 383 v. Chr. (Vell. 1,14,2; Liv. 27,9,7; 29,15,5; Diod. 14,117,4), später municipium. Im 1. Jh. v. Chr. colonia coniuncta Iulia Sutrina, tribus Papiria (CIL XI 3254; Plin. nat. 3,51). Arch.: Re…

Insula Columbaria

(17 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Insel im mare Tyrrhenum bei Ilva (Plin. nat. 3,81). Uggeri, Giovanni (Florenz)

Carventum

(52 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Stadt in Latium bei Praeneste; Mitglied im Latinischen Bund (Dion. Hal. ant. 5,61). Die arx Carventana wird im Zusammenhang mit den Auseinandersetzungen zw. Rom und den Aequi bis 409 v.Chr. (Liv. 4,53,55) erwähnt. Keine Spuren aus späterer Zeit; Identifikation mit Roccamassima unbegründet. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography BTCGI 5, 20-28.

Herculem, ad

(38 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Station in Etruria an der via Aemilia Scauri zw. Vada Volaterrana und Pisae (Itin. Anton. 293). Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography M. Sordi, La via Aurelia da Vada a Pisa, in: Athenaeum 59, 1971, 302-312.

Truentum

(81 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni; Ü:J.W.MA.
[English version] Hafenort der Praetuttii im Picenum (Picentes) rechts der Mündung des Truentus in die Adria (Ionios Kolpos; Plin. nat. 3,110; Cic. Att. 8,12b,1: Castrum Truentinum; vgl. Ptol. 3,1,21) südl. vom h. San Benedetto del Tronto. Bei T. vereinigte sich die via Salaria mit der adriatischen Küstenstraße [1]. Arch. Reste: 3. Jh. v. Chr. - 7. Jh. n. Chr. Uggeri, Giovanni; Ü:J.W.MA. Bibliography 1 Miller, 215. V. Galiè, Castrum Truentum e Turris ad Truntum, 1984  A. R. Staffa, Città romane dell'Abruzzo adriatico, in: Journal of Ancient Topography 8, 1998, 33-42.

Carsioli, Carseoli

(203 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Coloniae | Tribus Stadt der Aequi am Oberlauf des Turano zw. Arsoli und Carsòli. Colonia latina (302-298 v.Chr.) an der via Valeria, 42 Meilen von Rom entfernt. 168 v.Chr. Exil des thrak. Königssohns Bithys. Seit 89 v.Chr. municipium der tribus Aniensis. Aufenthaltsort des Ovidius (Ov. fast. 4,681ff.). Geringe vorröm. Spuren, regelmäßige Stadtanlage mit Tuffstein-Mauern in opus quadratum und polygonalen Kalkstein-Terrassierungen. Tempelanlage; 3 km östl. Votivlager aus dem 6.-2. Jh.v.…

Vettona

(68 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni; Ü:J.W.MA.
[English version] Stadt in Umbria auf einem Hügel linksseits des Tiberis zw. Tuder und Perusia, h. Bettona. Municipium der tribus Clustumina [1. 271]. Mauern in opus quadratum (Mauerwerk); Nekropolen vom 4. Jh. v. Chr. bis ins 2. Jh. n. Chr. Uggeri, Giovanni; Ü:J.W.MA. Bibliography 1 L. R. Taylor, The Voting Districts of the Roman Republic, 1960. G. Becatti , Nota topografica sulle mura di Bettona, in: SE 8, 1934, 397-400  C. Pietrangeli, s. v. Bettona, EAA 2, 76.

Aternus

(57 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Fluß in Samnium (CIL IX 3337-8), von Amiternum bis zur Vereinigung mit dem Tirinus von der Via Claudia Nova und bis Ostia Aterni (Hafen der Vestini, vicus und mansio an der Kreuzung mit der Adria-Küstenstraße, h. Pescara) von der Claudia Valeria (CIL IX 5973) flankiert. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography Bibl. Top. 13, 1994, 477-488.

Laterium

(31 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Villa im Gebiet von Arpinum westl. des Liris bei Cereatae (Cic. Att. 4,7,3; 10,1,1; Cic. ad Q. fr. 2,5,4; 3,1,4; 3,1). Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography Nissen 2, 674.

Perusia

(234 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bataveraufstand | Coloniae | Etrusci, Etruria | Etrusci, Etruria | Regio, regiones | Umbri, Umbria Urspr. umbrische Siedlung, dann Mitglied des etr. Zwölfstädtebundes (Liv. 9,37,12), östl. des Lacus Trasumenus auf einer Anhöhe am rechten Ufer des Tiberis, h. Perugia. Municipium der tribus Tromentina, regio VII (Plin. nat. 3,52). 295 v.Chr. von Rom unterworfen (Liv. 10,31,3), lieferte P. 205 v.Chr. Cornelius [I 71] Scipio für die geplante Afrika-Invasion Getreide und Holz (Liv. 28,45,18). P. war Schauplatz des be…

Manates

(66 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Archa. Volk in Latium, evtl. identisch mit den an die Forcti Gabini angrenzenden Sanates Tiburtes, die sich nach Plin. nat. 3,69 als einer der 30 pagi der populi Albenses zu Opferhandlungen auf dem Mons Albanus versammelten. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography Nissen 2, 555-557  M. Pallottino, Le origini di Roma, in: ArchCl 12, 1960, 27  A. Alföldi, Early Rome and the Latins, 1963, 13.

Scultenna

(57 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni; Ü:J.W.MA.
[English version] Rechter Nebenfluß des Padus (Po) in der Aemilia, der vom Appenninus aus dem Gebiet der Ligures Friniates (Liv. 41,12,18) in das Gebiet von Mutina hinabfließt. Im Tal des S. wurde Schafzucht betrieben (bes. weiche Wolle, vgl. Strab. 5,1,12: Σκουλτάννα). Der Fluß heißt h. im Gebirge Scoltenna, in der Ebene Panaro. Uggeri, Giovanni; Ü:J.W.MA.

Amiternum

(150 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bundesgenossensystem | Theater Stadt der Sabini (Strab. 5,3,1; Liv. 38,45,19) in fruchtbarer Umgebung auf einer Terrasse, wo der A. den Namen gebende (Varro ling. 5,28) Aternus entspringt; h. Vittorino bei L'Aquila an der via Caecilia zw. Rom und Hadria. Seit 293 v. Chr. röm., praefectura , dann municipium der tribus Quirina mit octoviri . Geburtsort des Sallustius (86 v. Chr.). Augusteisches Theater ( opus reticulatum), das sich an den Berg lehnt; Amphitheater (90 x 68 m) in der Ebene mit angrenzende…
▲   Back to top   ▲