Search

Your search for 'dc_creator:( "Uggeri" ) OR dc_contributor:( "Uggeri" )' returned 281 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Liquentia

(67 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Fluß in Venetia (Plin. nat. 3,126; vgl. Licenna, Tab. Peut. 4,4; Liquetia, Serv. Aen. 9,679; Liguentia, Geogr. Rav. 4,36; 115 km), h. Livenza. Er entspringt in den Alpes Carnicae, wird von den Viae Postumia und Annia gekreuzt, floß in einer h. nur noch wenig Wasser führenden Mündung in die Adria bei Portus Liquentiae westl. der h. Mündung bei Caorle (ant. Caprulae). Uggeri, Giovanni (Florenz)

Senones

(571 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni; Ü:J.W.MA. | Demarolle, Jeanne-Marie; Ü:E.N.
[English version] [1] keltischer Volksstamm in Umbrien und Picenum Keltischer Volksstamm, E. des 4. Jh. v. Chr. aus dem Süden Galliens in das Gebiet zw. dem Appenninus und dem Ionios Kolpos (Adria) in der Gegend der Flüsse Sena und Tinna in Umbria und Picenum eingewandert (Liv. 5,35,3). Als Verbündete der Samnites im 3. Samnitenkrieg wurden sie 295 v. Chr. von den Römern geschlagen, ihr Gebiet von Rom in Beschlag genommen; sie wurden einige J. später vertrieben ( ager Gallicus ). Rom gründete hier wohl 289 v. Chr. Sena Gallica (Pol. 2,19,12; Liv. …

Hostilia

(111 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bataveraufstand | Straßen Vicus in SO-Venetia am Padus auf dem Territorium von Verona (Tac. hist. 3,9), Flußhafen auf der Strecke Ticinum - Ravenna ( ab H. per Padum, Tab. Peut. 4,5), h. Ostiglia. Beginn des südl. Zweigs der via Claudia Augusta (ILS 208, Padana). Erwähnt im Zusammenhang der Kämpfe von 69 n.Chr. (Tac. hist. 2,100). Eine bes. Technik der Honiggewinnung wurde hier betrieben (Plin. nat. 21,73). Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography G.Paviani Buganza, Storia e topografia di Ostiglia, in: Atti…

Ferentinum

(281 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Theater Stadt der Hernici in Latium adiectum auf einem Berg (404 m) an der via Latina, 24 Meilen vor Anagnia und 7 Meilen vor Frosinone, h. Ferentino (Frosinone) am Trerus (h. Sacco; Itin. Anton. 305; Tab. Peut. 6,2). Von Volsci 413 besetzt, später den Hernici zurückgegeben (Liv. 4,51ff.); 361 vom consul Licinius Calvus erobert (Liv. 7,9). Hielt während des Aufstands der Hernici 306 zu Rom, erlitt 211 schwere Verwüstungen durch Hannibal. Seit 195 v.Chr. im Besitz des ius Latii (Liv. 34,42,5). Während der gracchisc…

Appenninus

(212 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Gebirgskette, das Rückgrat der it. Halbinsel in Fortsetzung der Alpen vom Colle di Cadibona oberhalb von Savona bis zur Meerenge von Messina. Höchste Erhebung ist der Gran Sasso (2912 m) in den Abruzzen. In Liguria gipfeln die Apuanischen Berge im Auginus (h. Cimone, 2165 m), einem Kultort, wie der Monte Guragazza oberhalb von Felsina und der Monte Falterona oberhalb von Arezzo bei den Quellen des Arno; diese Gebirgszüge trennten die regiones VII und VIII. Im Gebiet der Casuentini entspringt auf halber Höhe der Bergkette der Tiberis. Auf dem tiefer…

Sulmo

(140 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni; Ü:H.D.
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Italien, Sprachen (Σουλμῶν). Stadt der Paeligni (Strab. 5,4,2; Ptol. 3,1,64), regio IV, h. Sulmona (L'Aquila). Seit 304 v. Chr. mit Rom verbündet (Liv. 9,45; Diod. 20,101), seit 89 v. Chr. municipium, tribus Sergia. Orthogonale Stadtanlage (400 × 400 m), auf den Anhöhen im Süden um das Becken von S. herum Zentren der Paeligni (vgl. Colle Mitra, Piano della Civitella, Colle Tassito). An den Hängen des Monte Morrone im Norden liegen Reste eines Heiligtums des Hercules C…

Frigidus

(44 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Linker Nebenfluß des Sontius in Ost-Venetia, h. Vipacco/Wippach, sowie Station der via Gemina, 36 Meilen östl. von Aquileia (Itin. Anton. 18), h. Aidussina/Haidenschaft. Hier schlug 394 n.Chr. Theodosius den Usurpator Eugenius (Claud. de III consulatu Honorii 99). Uggeri, Giovanni (Florenz)

Melpis

(46 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Nordöstl. von Atina entspringender Fluß im Gebiet der Volsci (Latium), der zw. Fabrateria und Aquinum in 4 Meilen Entfernung in den Liris mündet, von der via Latina gekreuzt ( Melfel, Tab. Peut. 6,2), h. Melfa. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography Nissen 2, 669  Miller, 330.

Tarracina

(189 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni; Ü:H.D.
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bundesgenossenkriege | Bundesgenossensystem | Coloniae | Tribus | Straßen Urspr. Anxur (Liv. 4,59,4), Stadt der Ausoni und Volsci auf einem Felssporn an der Küste von Latium Adiectum, h. Terracina (Latina). 406 v. Chr. von den Römern erobert, die hier 329 v. Chr. eine colonia maritima ( coloniae C.) anlegten. T. wurde 312 v. Chr. durch einen Streckenabschnitt der Via Appia ( decumanus maximus) mit Rom verbunden. Municipium der tribus Oufentina. Erh. ist die Stadtmauer und das sog. Forum Aemilianum (von …

Peltuinum

(129 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Praefectura der Vestini, tribus Quirina, in der regio IV (Plin. nat. 3,107; CIL IX 3314) auf einer Hochebene (ca. 870 m) am Fuß des Mons Fiscellus (h. Gran Sasso), h. San Paolo di Peltuino bei Castelnuovo di Ansedonia. Intensive Bautätigkeit in den J. nach 43 v.Chr. ist nachgewiesen (Stadtmauer, Theater und Hausanlagen; Aqua Augusta, restauriert 78 n.Chr.). Der decumanus maximus wurde seit 47 n.Chr. von der Via Claudia Nova überlagert (h. “tratturo”). Seit dem 3. Jh. n.Chr. konzentrierte sich die Siedlung an dieser Straße; sie verfiel a…

Flavinium

(36 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Ort in der regio VII (Etruria) am Südfuß des Soracte (Verg. Aen. 7,696; Serv. Aen. ad 1; Sil. 8,490), wo nach Sil. 13,85 der Capenas (h. Gramiccia?) Überschwemmungen verursachte. Uggeri, Giovanni (Florenz)

Fanum Fortunae

(244 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Umbri, Umbria | Straßen Umbrische Stadt nördl. der Mündung des Metaurus ( regio VI) mit Hafen, wo die via Flaminia die Küste der Adria erreicht, h. Fano (Pesaro; Itin. Gaditanum 95; Itin. Anton. 126; Itin. Burdig. 615; Tab. Peut. 5,2). Der ON ist vom Fortuna-Kult abgeleitet. F. besaß den Status eines municipium, tribus Pollia. Von Caesar wurde die Stadt nach Überschreiten des Rubico besetzt (Caes. civ. 1,11,4); unter Augustus war sie Veteranenkolonie Iulia Fanestris (CIL XI 6232); mit basilica des Vitruviu…

Auginus mons

(18 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Evtl. der Cimone im Appenninus, als hl. verehrt (Liv. 39,2). Uggeri, Giovanni (Florenz)

Intercisa

(264 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag) | Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] [1] Milit. Lager in Pannonia Inferior Mil. Lager, Zollstation und Zivilsiedlung am Limes der Pannonia Inferior an der Straße Aquincum - Altinum - Mursa (Itin. Anton. 245,3; Not. dign. occ. 33,25f.; 38), h. Dunaújváros, Kreis Fejér in Ungarn. Das urspr. Holz-Erde-Kastell wurde wohl in der ausgehenden flavischen Zeit von der ala I Augusta Ituraeorum sagittariorum errichtet. Stützpunkt der ala I Flavia Augusta Britannica (105-106 n.Chr.), der ala I Tungrorum Frontoniana (bis 118/9) und der ala I Thracum veteranorum sagittariorum. Im späteren Steinlager (1…

Falesia

(75 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Hafen an der etr. Küste gegenüber von Ilva (h. Elba), 12 Meilen südl. von Populonia (Itin. Anton. 501; Faleria, Rut. Nam. 1,371, ist in F. zu korrigieren! [2]). Im MA Porto di Felesa [1], h. Piombino (Livorno). Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography 1 G.Targioni Tozzetti, Relazione d'alcuni Viaggi fatti in diverse parti della Toscana 4, 1751, 250 2 R. Gelsomino, Nota a Rut. Nam. 1,371, in: Rivista di Cultura Classica e Medioevale 15, 1973, 35-47.

Cures

(181 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Tribus Sabin. Stadt am linken Tiberufer, 24 Meilen von Rom entfernt an der via Salaria. Aus C. stammten zwei Könige von Rom (Titus Tatius, Numa Pompilius), die Bezeichnung der Römer als Quirites (Strab. 5,3,1) und der Name des mons Quirinalis (Varr. ling. 5,51). Die Römer eroberten C. unter M'. Curius Dentatus (290 v.Chr.). Als municipium wurde C. der tribus Sergia eingegliedert. Sulla und Caesar haben coloniae nach C. deduziert. Gehörte zur regio IV (Ov. fast. 2,135; Strab. 5,3,1), wurde in der Kaiserzeit C. Sabini gen…

Fulginiae

(138 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Umbri, Umbria Stadt in Umbria ( regio VI) an der via Flaminia am Ostrand der Ebene des Topino und des Clitumno ( lacus Clitorius), h. Foligno (Perugia). 295 v.Chr. von Rom erobert, praefectura, später municipium, tribus Cornelia. Ohne Mauern litt F. im Perusinischen Krieg; der Ort wurde im 5. Jh. n.Chr. zugunsten des Hügels von San Valentino di Civitavecchia aufgegeben. Eisenzeitliche und röm. Reste: Amphitheater, Bogen, Thermen bei Santa Maria del Sasso, Nekropolen bei Santa Maria in Campis, villa (“Palast des De…

Hirpini

(220 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Samnit. Stamm in Samnium vom mons Taburnus bis zu den Tälern des Volturnus, des Calor, des oberen Aufidus bis zum mons Vultur. Der Name H. leitet sich wohl von dem den H. heiligen Wolf ( hirpus) ab, der die H. vom Norden in ihre Siedlungsgebiete geführt haben soll (Strab. 5,4,12). Die Eisenzeit ist repräsentiert von der Cairano- und der Fossakultur von Caudium. Das Gebiet der H. umfaßte Caudium, Malventum, Aec(u)lanum, Romulea, Aquilonia [2] und Compsa sowie die Abellinates Protopi und Marsi. 313 v.Chr. wurde die …

Palmaria

(45 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] Vulkaninsel im Mare Tyrrhenum, h. Palmarola (Prov. Latina). Nord-Süd-Ausdehnung 3,5 km, H 253 m. P. ist die westlichste der Insulae Pontiae (Pontia [2]; Varro rust. 3,5,7; Plin. nat. 3,81). Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography G.M. De Rossi (Hrsg.), Le isole pontine attraverso i tempi, 1986.

Norba

(171 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz) | Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] [1] Latin. Kolonie im Gebiet der Volsci Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Latini, Latium | Tribus Latin. Kolonie im Gebiet der Volsci, h. Norma. Evtl. 492 v.Chr. (Liv. 2,34,6; Dion. Hal. ant. 7,13,5), wahrscheinlicher aber im 4. Jh. gegr.; 327 von den Privernates verheert (Liv. 7,42,8). In den Punischen Kriegen treu bei Rom, 82/1 v.Chr. von Sullanern zerstört (App. civ. 1,94). Arch.: Geländeangepaßte Ringmauer ( opus polygonale) aus dem 4. Jh.v.Chr., 2662 m lang, drei Tore; zwei Akropolen, rechtwinklige Stadtanlage; Tempe…
▲   Back to top   ▲