Search

Your search for 'dc_creator:( "Schottky, Martin" ) OR dc_contributor:( "Schottky, Martin" )' returned 4 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

VI. Randstaaten Kleinasiens in hellenistisch-römischer Zeit

(8,308 words)

Author(s): Schottky, Martin
Sämtliche im folgenden genannten Reiche (mit Ausnahme des Regnum Bosporanum), die zum Großteil während der hell. Zeit entstanden, umfaßten Territorien, die einst zum Bestand des Perserreiches gehört hatten. Die jeweiligen Herrscherhäuser konnten sich daher nicht selten auf familiäre Verbindungen zu den Achaimenidai berufen oder suchten solche zu fingieren. Staaten, die noch nach dem 1. Jh. n. Chr. bestanden, verdankten diesen Umstand meist dem Anschluß an die Parther (vgl. Plin. nat. 41) bzw. ei…

XII. Das Reich der Hunnen

(381 words)

Author(s): Schottky, Martin
Daß es sich bei den im letzten Drittel des 4. Jh. n. Chr. plötzlich auf der europäischen Bildfläche auftretenden Reitervölkern nicht um Germanen gehandelt hat, muß nicht eigens betont werden. Die ethnische Herkunft der Hunnen (Hunni) ist nach wie vor unklar. Eine Verwandtschaft mit den Hsiung-nu chinesischer Berichte erscheint zwar reizvoll, aber eher unwahrscheinlich. Ebenso kann wohl kein direkter Zusammenhang mit der Ausbreitung der sog. »iranischen Hunnen« (Hephthalitai) hergestellt werden. …

XI. Spätantike Germanenreiche

(9,059 words)

Author(s): Schottky, Martin | Eder, Walter
Im folgenden Abschnitt sind die Herrschaftsbildungen einiger germanischer Völker zusammengefaßt, die seit dem frühen 5. Jh. n. Chr. auf dem Boden des spätröm. Reiches und an seinen Grenzen entstanden. Die Hunnen (Hunni) waren freilich keine Germanen (Germani), gehören aber zweifellos in den vorliegenden Zusammenhang: Ihre plötzliche Expansion löste die sog. »germanische Völkerwanderung« aus. Ebenso führte der baldige Zusammenbruch der Hunnenherrschaft nach dem Tod Attilas nur im Osten zu einem W…

VII. Iranische Grossreiche und ihre Vasallen

(5,200 words)

Author(s): Rollinger, Robert | Wiesehöfer, Josef | Schottky, Martin
VII. 1. Medien Eine Liste der Könige der Meder zu erstellen ist mit besonderen Schwierigkeiten verbunden: Die Vorstellung der Existenz von Mederkönigen impliziert auch jene eines medischen Königreichs. Dessen historische Evidenz gilt in den klass. antiken Quellen als Faktum. Seit dem Geschichtswerk Herodots (Herodotos [1]) wurde die Geschichte Vorderasiens als eine Sequenz von Weltreichen verstanden, in der die Königreiche der Assyrer, Meder und Perser unmittelbar aufeinander folgten. Ktesias von K…