Search

Your search for 'dc_creator:( "P. R. Frank" ) OR dc_contributor:( "P. R. Frank" )' returned 105 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Bozen

(220 words)

Author(s): P. R. Frank
(Bolzano) in Südtirol. Seit dem MA war B. mit seinen Jahrmärkten Zentrum des deutsch-ital. Handels. Bücher spielten dabei offenbar kaum eine Rolle. Während in Brixen und Trient Buchdruck und Buchhandel früh nachweisbar sind, wurde in B. erst 1659 Karl Girardi als Drucker seßhaft (erster Druck 1660). Bedeutender war Paul Nikolaus Führer (von 1676–1683 oder 1696?), der die erste Tiroler Chronik druckte. Für 1584 erst wird der erste ständige Buchführer, Sigismund Müller, erwähnt. Mit der Gründung d…

Tyrolia

(139 words)

Author(s): P. R. Frank
Verlagsanstalt in Innsbruck, gegr. 1907 durch Zusammenschluß des katholischen Preßvereins Brixen (gegr. 1889) und des Preßvereins T. in Bozen (gegr. 1899). Ab 1915 ist der Hauptsitz Innsbruck; 1925 erfolgte die Trennung vom Südtiroler Zweig (Athesia). 1938 von den nationalsozialistischen Machthabern liquidiert, erfolgte seit 1945 der Wiederaufbau als Buch-, Ztg.- und Zss.verlag mit 16 Buchhandlungen in Tirol, einer in Wien sowie einer Druckerei (1993 ausgegliedert). Nach dem frühen Erfolg der Bü…

Seitenstetten

(105 words)

Author(s): P. R. Frank
Benediktinerstift in Niederösterreich, gegr. 1112. Frühe Hss. dürften durch Brände um 1250 und 1348 verlorengegangen sein. Der Aufbau der Bibl. ging zögernd vor sich. Einen Aufschwung nahm die Bibl. in der Barockzeit mit dem Neubau des Stifts und der Bibl.säle durch Josef Munggenast (1680–1741; Deckenfresko von Paul Troger). Nach 1918 kam es zu Notverkäufen, nach 1945 zu weiteren Verlusten. Der Bestand umfaßte 1994 rund 65 Tsd. Bde., darunter 277 Ink., 270 Hss., wertvolle Luther-Drucke, die Anselm-Salzer-Bibl. und ein Musikarchiv (Erstausg. von Schubert u. a.). P. R. Frank Bibliog…

Man(n)sfeld

(161 words)

Author(s): P. R. Frank
Künstlerfamilie aus Prag, die im Wien des 18. Jh.s als Kupferstecher, Lithographen und Schriftgießer tätig war. Johann Ernst M. ( 17. 7. 1739 in Prag, 22. 2. 1796 in Wien) und sein Sohn Johann Georg M. ( 18. 3. 1764 in Wien, 21. 12. 1817 ebd.) schufen gefällige 111. für Wiener Drucker und Verleger, der erstgenannte für Brands Kaufruf, 1775 f., AyrenhofFs Werke, 1789, Ovids Verwandlungen, 1791 — 1793, u.a.m. Mit J. L. von Kurzböck eröffnete er 1786 eine Schriftgießerei. Er schuf auch die Platten …

Hollinek, Brüder

(106 words)

Author(s): P. R. Frank
Druckerei und Verlagsbuchhandlung in Wien. 1891 übernahmen die aus Siebenbürgen stammenden Brüder Franz Richard H. (1848–1931) und Emil H. (1860–1933) die 1872 gegr. Gesellschaftsbuchdruckerei. Der Verlag, seit 1978 selbständig, ist auf lexikalische Werke (Zischka, Index lexicorum; Lexikon der Gesch. der Naturwissenschaften), medizinische u. juristische Werke u. Zss. spezialisiert, veröffentlicht die Reihe Museion. P. R. Frank Bibliography 100 Jahre Gesellschafts-Buchdruckerei und Verlagsbuchh. B. H. 1872–1972. Wien 1972 Hall, M. G.: Österr. Verlagsgesch. 1918–1…

Literarisches Café

(124 words)

Author(s): P. R. Frank
meist mit Ztg. und Zss., wurde seit dem 17. Jh. vor allem in den europäischen Städten Treffpunkt und oft Arbeitsplatz für Schriftsteller, diente zu Lesungen und für das lit. Kabarett. Durch den Gedankenaustausch von Literaten, auch Gelehrten, Künstlern und Politikern forderte das L. C. Öffentlichkeit. Berühmte L. C.s waren Will's in London, Kramer und das Silberne Kaffeehaus in Wien, später Griensteidl, Central oder Hawelka, das Romanische Cafe und das Café des Westens (gen. Café Größenwahn) in Berlin, das Café de Flore und Prokop in Paris u. a. m. Lesecafe P. R. Frank Bibliography Kose…

Österreichischer Bundesverlag

(173 words)

Author(s): P R. Frank
Verlag, Buchhandlung und Lehrmittelanstalt in Wien, gegr. 1772 im Zug der Schulreform der Kaiserin Maria Theresia als «Verlag der dt. Schulanstalt» mit alleinigem Privileg (bis 1869), Volksschulbücher herzustellen. Diese wurden ab 1775 außer in Wien in Deutsch und in den Landessprachen auch in Filialen in Freiburg im Breisgau, Graz, Innsbruck, Klausenburg, Laibach, Lemberg, Ofen, Prag, Triest u.a. verlegt. Nach 1918 erschienen im Zuge der «Wiener Reformpädagogik» auch Titel zur Erwachsenenbildun…

Widmannstetter

(97 words)

Author(s): P. R. Frank
Von 1585 bis 1806 Druckerei, Verlag, Buchhandlung in Graz, Österreich, gegr. von Georg Widmannstetter († 20. 5. 1618), der aus München kam. Unter ihm und seinen Nachkommen entwickelte sich W. mit einem vielfältigen, vorwiegend katholischen Programm, das die Gegenreformation förderte, zu einer der bedeutendsten Firmen in Österreich. 1806 wurde W. an Leykam verkauft. P. R. Frank Bibliography Graff, T. / Karner, S.: Leykam. 400 Jahre Druck und Papier. Zwei steirische Firmen in ihrer historischen Entwicklung. Graz 1985 Durstmüller, A. d. J.: 500 Jahre Druck in Österreich. Bd.…

Swieten, Gottfried

(179 words)

Author(s): P. R. Frank
* 1734 bei Leiden, † 29. 3. 1803, Sohn Gerards v. Swieten, Diplomat, Bibliothekar, Zensor und Mäzen. Nach einer diplomatischen Karriere (Gesandter in Brüssel, Paris, Warschau und Berlin) wurde er 1777 Präfekt der Hofbibliothek. In seiner Amtszeit wurden die alte Wiener StB, die Slg. der Grafen Camus de Linar und des Grafen Vallière sowie bedeutende Kupferstichslg.en angekauft. Dazu kamen umfangreiche Bestände aus aufgehobenen Klöstern. 1781 wurde er zum Präses der Studien- und Büchercensur-Hofko…

Manz, G. J. AG

(151 words)

Author(s): P.R. Frank
Aldus Manutius. Verlegerzeichen.erlag und Druckerei in München, gegr. 1830 von Georg Joseph M. ( 1. 2. 1808 in Würzburg, 11. 12. 1894 in Regensburg) durch Kauf der Krüllschen Univ.-Buchhandlung, Landshut. M. wurde einer der bedeutendsten katholischen Verlage mit einem breitgefächerten Programm, u.a. durch Kauf süddt., österr. und Schweizer Verlage (Allg. Realencyklopädie, 13 Bde., Autoren u.a. I. von Döllinger, J. von Görres, C. v. Schmid). Zum Verlag kam 1856 eine Druckerei in Regensburg, ab 18…

Braumüller, Wilhelm

(122 words)

Author(s): P. R. Frank
Universitäts-Verlagsbuchhandlung GmbH, Wien. 1836 übernahmen W. B. und L. W. Seidel als Gesellschafter den 1783 gegr. Verlag und das Sortiment Johann Moesle. Seit 1840 Braumüller & Seidel, 1848 Einzelfirma W.B., 1915 getrennt vom Sortiment. Unter W. B. bedeutender wiss. Verlag (Medizin, u. a. der Wiener Schule, Rechts- und Staatswiss., Gesch., u.a.). Werkausg. B. Bolzano, A. Günther, Carl von Österreich. 1903 O. Weininger «Geschlecht u. Charakter», 1918 1. Bd., O. Spengler «Untergang d. Abendlandes». Nach 1945 vor allem Geistes- und Sozialwissenschaften. P. R. Frank Bibliograp…

Luca, Ignaz de

(114 words)

Author(s): P. R. Frank
29. 1. 1746 in Wien, 24.4.1799 ebd., fruchtbarer Schriftsteller, Bibliograph und Zss.herausgeber. Nach Studien in Wien ab 1771 Lehrtätigkeit in Linz, wo er 1777 die Akademische Bibl, einrichtete. Ab 1791 an der Univ. Wien, wo L. 1794 die erste österr. Lehrkanzel für Statistik begründete. Sein bio – bibliographisches Hauptwerk «Das gelehrte Österreich» (2 Teile, Wien 1776 — 1777, 2. Aufl. 1777 — 1778), obgleich unvollendet, ist als Gegenstück zu G. C. Hambergers «Das gelehrte Teutschland» (fortgesetzt von J. G. Meusel) eine wichtige Quelle. P. R. Frank Bibliography ADB Bd. 19, S. 3…

Müller, Otto

(147 words)

Author(s): P. R. Frank
Verlag in Salzburg, von M. (*3. 3. 1901 in Karlsruhe, 10. 2. 1956 in Salzburg) in Innsbruck 1937 gegründet. Wegen Berufsverbots für M. durch die Reichsschrifttumskammer wurde der Verlag 1941 von L. Schneider übernommen, nach 1945 durch M. neubegründet und seither in Familienbesitz. Er machte sich verdient um moderne österr. Lit. (H. C. Artmann, T. Bernhard, C. Lavant, J. Schutting, Zs. «Literatur und Kritik», 1965 fr.), Geisteswissenschaft (O. Brunner, Kindermanns «Theatergesch. Europas», Sedlma…

Gugitz, Gustav

(92 words)

Author(s): P. R. Frank
* 9. 4. 1874 in Wien, † 3. 3. 1964 in Rekawinkel, Niederösterreich. Belletrist, Kulturhistoriker, Volkskundler und Bibliograph. Seine Werke zur Kulturgesch. Österreichs, bes. Wiens, sind eine wichtige bio-bibliographische Quelle, auch die von ihm hrsg. Denkwürdigkeiten aus Alt-Österr. 21 Bde. München 1912–1921. G. ist Verf. (anonym) einer Bibliographie zur Gesch. und Stadtkunde von Wien. 5 Bde. Wien 1947 bis 1962 P. R. Frank Bibliography Sturminger, W.: G. G. In: Wiener Geschichtsblätter 9. 1954. S. 38–40 Schmidt, L.: G. G. Bibliographie. In: G. G.: Die Linzer Gnadenbil…

Sonnenfels, Joseph von

(130 words)

Author(s): P. R. Frank
* 1732 in Nikolsburg, Mähren, † 25. 4. 1817 in Wien, österr. Staatsbeamter, Zensor, Schriftsteller, Freimaurer jüdischer Herkunft. S. war einer der profiliertesten Vertreter der österr. Aufklärung, für die er u. a. als Hrsg. von Zss. wirkte (z. B. «Der Mann ohne Vorurtheil». Wien 1765–1767). In «Über den Geschäftsstyl» (Wien 1784) setzte er sich für eine klare Amtssprache ein, in «Briefe über die wienerische Schaubühne» (Wien 1768) für eine Reform des Theaters zu einer Stätte der Bildung. Mit Al…

Faber du Faur, Curt von

(124 words)

Author(s): P. R. Frank
* 5. 7. 1890 in Stuttgart, † 10. 11. 1966 in New Haven/Connecticut, Sammler, Literarhistoriker, Antiquar. Mit C. von Cotta verwandt, gründete F. mit G. Karl 1923 in München das Antiquariat Karl & Faber. 1927 in Gießen Diss. über den Hausbuchmeister. F. lebte 1931–1939 in Italien, seitdem in den USA. 1944–1959 Professor an der Yale University. Die Yale University Library erwarb seine bedeutende dt. Barockslg., deren Kat. «German Baroque Literature. A catalogue of the collection in the Yale Univer…

Brenner-Verlag

(98 words)

Author(s): P. R. Frank
gegr. 1910 als Zs.-Verlag für die Zs. «Der Brenner», ersch. von 1910–1934 in Innsbruck, hrsg. von L. v. Ficker, und von 1946–1954. Beiträge u. a. von Dallago, Ebner, Haecker, Lasker-Schüler und Trakl. Im Buchverlag Studien und Rundfrage über Karl Kraus, Schriften von Ebner, Haecker (Kierkegaard-Übersetzungen) und Loos. P. R. Frank Bibliography Schlawe, F.: Lit. Zss. T. 2: 1910–1933. Stuttgart 1962, S. 9–11 Der Brenner. Leben u. Fortleben einer Zs. In: Nachrichten aus dem Kösel-Verlag. Sondernr. München (1965) Mitteilungen aus dem Brenner-Archiv. Nr. 1 ff. Innsbruck 1982ff Hall, M…

Heckenast, Gustav

(152 words)

Author(s): P. R. Frank
bedeutender Verlag der österr.-ungar. Monarchie, Buchhandlung, Druckerei, Leihbücherei. G. H. (* 2. 9. 1811 in Kaschau, † 12. 4. 1878 in Preßburg) übernahm 1834 in (Buda)Pest die Sortimentsbuchhandlung seines Schwagers O. Wigand. Seit 1841 Verlag und Druckerei mit L. Länderer. 1873 kam es zum Verkauf der ungar. Titel an Franklin Társaság; 1874 zog der Verlag nach Preßburg. H. reorganisierte den ungar. Buchhandel (1840–1842 Hrsg, von Bibliográphiai értesítő, Bibliographisches Bulletin), forderte …

Manz'sche Verlags-und Univ.-Buchhandlung

(185 words)

Author(s): P. R. Frank
(Julius Klinkhardt & Co.), führendes juristisches Fachsortiment und Verlag in Wien. Gegr. 1849 von Friedrich Manz ( 2. 8. 1820 in Würzburg, 19. 6. 1866 in Wien), dem Bruder von G. J. Manz, durch Kauf der 1843 gegr. Jasperschen Buchhandlung. Das Unternehmen wurde seit 1866 von G. J. Manz und Hermann Manz ( 6. 5. 1839 in Regensburg, 14. 10. 1896 in Wien) geführt und 1883 an J. Klinkhardt und Markus Stein verkauft. Mit der Ausg. österr. Gesetze, 1853 ff. von Stubenrauch, begr. M. seine Stellung als…

Schwaz

(99 words)

Author(s): P. R. Frank
in Tirol, der dritte Frühdruckort im dt.sprachigen Österreich. Die wohlhabenden Brüder Jörg und Hans Stöckl ließen Josef Piernsieder (1521–1526) auf ihrer Privatpresse Drucke herstellen, von denen 21 bekannt sind. Die Druckerei wurde 1526 aufgehoben. Die Bibl. des Franziskanerklosters, gegr. um 1507, hat einen reichen Bestand an theologischer und Missions-Lit., bedeutend vermehrt durch Zuwächse aufgehobener Klöster (Innsbruck, Reutte). Bestand 1996: ca. 21 Tsd. Bde., 791 Inkunabeln. P. R. Frank Bibliography Lang, H. W.: Die Buchdrucker des 15. bis 17. Jh.s in Öster…
▲   Back to top   ▲