Search

Your search for 'dc_creator:( "Olshausen, Eckart (Stuttgart)" ) OR dc_contributor:( "Olshausen, Eckart (Stuttgart)" )' returned 548 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Lebedus

(176 words)

Author(s): Olshausen, Eckart (Stuttgart)
[German version] This item can be found on the following maps: Persian Wars | Delian League (Λέβεδος; Lébedos). A harbour town founded by Ionians in the area settled by Carians (Paus. 7,3,2; formerly Ἄρτις/ Ártis, Str. 14,1,3 Hecat. FGrH 1 F 219; Hdt. 1,142), member of the Delian League, surrendered by Lysimachus in favour of Ephesus (Paus. 1,9,7), refounded in 266 BC by Ptolemy II as Ptolemaïs; but the name L. was soon revived again. In the 2nd cent. BC, seat of the Artists of Dionysus ( technítai ), who were originally located in Teos. If - on the basis of Hor.…

Tanager

(51 words)

Author(s): Olshausen, Eckart (Stuttgart)
[German version] Tributary of the Silarus, modern Torrente Tanagro in Lucania (Verg. Georg. 3,151 and Serv.: siccus T.; Plin.  HN 2,225 without giving a name; Vibius Sequester 151 R.; ad Tanarum, the station at the river crossing:  It. Ant. 109,5). Olshausen, Eckart (Stuttgart) Bibliography H. Philipp, s. v. T., RE 4 A, 2153.

Celadon

(92 words)

Author(s): Olshausen, Eckart (Stuttgart)
[German version] (Κελάδων; Keládōn). Tributary of the  Alpheius between Pylos and Arcadia, rising on Mt. Lycaeum -- its identification is a Homeric problem (Hom. Il. 7,133-135: Nestor's tale of the fight of the Pylians against the Arcadians ‘by the rapid river C. under the walls of Pheia, and round about the waters of the river Iardanus’). Even ancient Homeric philologists tried in vain to determine the location of the C. in the coastal region (cf. Didymus, schol. Hom. Il. 7,135; Str. 8,3,21; cf. also Paus. 8,38,9: Κέλαδος/ Kélados). Olshausen, Eckart (Stuttgart)

Seleucus mons

(137 words)

Author(s): Olshausen, Eckart (Stuttgart)
[German version] Town in the territory of the Vocontii (It. Ant. 357,8; It. Burdigalense 555; Seleucus is the Latin form of a Celtic personal name [1. 1462]) on the road from the Matrona Pass to Valentia (modern Valence) on the Rhodanus, modern La Bâtie-Montsaléon in the département of Hautes-Alpes, about 6 km to the northeast of Serres. Numerous finds (inscriptions, votive gifts; now in the museum of Gap) attest to its having been a frequently visited cult site (Allobrox, Silvanus, Mars, Victoria, Isis, Mithras). Magnentius was decisively…

Oanis

(67 words)

Author(s): Olshausen, Eckart (Stuttgart)
[German version] (Ὤανις/Ṓ anis). Small river on the south coast of Sicily, probably the present-day Rifrascolaro, which flows into the sea to the east of Camarina. The MS tradition for Pind. Ol. 5,11 wavers between Ὤανις/ Ṓanis and Ὤανος/ Ṓanos; cf. the discussion for [1]. Olshausen, Eckart (Stuttgart) Bibliography 1 K. Ziegler, s.v. O., RE 17, 1675-1677 2 E. Manni, Geografia fisica e politica della Sicilia antica, 1981, 118.

Themisonium

(124 words)

Author(s): Olshausen, Eckart (Stuttgart)
[German version] This item can be found on the following maps: Education / Culture (Θεμισώνιον/ Themisṓnion). City in southwestern Phrygia (Str. 12,8,13; Paus. 10,32,4; Ptol. 5,2,26; Hierocles, Synekdemos 666,3), presumably to the north of Acıpayam at modern Dodurga in the valley of the Kazanes (coins: BMC Phrygia 418 f.); this river can probably be identified as the Casus (modern river Karayük), which Manlius [I 24] crossed on his march from Tabae to Cibyra in 189 BC (cf. Liv. 38,14,1). T. was named after Themison, a fri…

Laevi

(47 words)

Author(s): Olshausen, Eckart (Stuttgart)
[English version] Ligurischer (Liv. 5,25,2; Plin. nat. 3,124) oder kelt. (Cato bei Plin. l.c.; Λάοι, Pol. 2,17,4) Volksstamm, der zusammen mit den Matrici die Stadt Ticinum (h. Pavia) gründete; Ticinum geriet nachmals unter die Herrschaft der Insubres (Ptol. 3,1,33). Olshausen, Eckart (Stuttgart) Bibliography Nissen 2, 179.

Antinum

(34 words)

Author(s): Olshausen, Eckart (Stuttgart)
[English version] Stadt der Marsi (CIL IX 3839; 3845) am Oberlauf des Liris, h. Cività d'Antino. In der röm. Kaiserzeit municipium der tribus Sergia. Reste der Stadtmauer in Polygonalmauerwerk. Olshausen, Eckart (Stuttgart)

Naro

(237 words)

Author(s): Olshausen, Eckart (Stuttgart)
[English version] (Νάρων). Fluß in Dalmatia (Dalmates; Strab. 7,5,5; 9; Mela 2,57: Nar; Tab. Peut. 6,4 ohne Namen), h. Neretva (Herzegovina), entspringt auf der Dumos planina (1879 m H), durchbricht das Karstgebirge in tief eingeschnittener Schlucht, bildet - nach einem Lauf von 230 km - ein sumpfiges Delta und mündet in die Adria. In ant. Zeit mündete der N. weiter nordwestl. ins Meer als h. In seinem urspr. Bett fließt h. der ehemals nach viel kürzerem Lauf weiter oberhalb in den N. einmündende Norino. An…

Meer

(518 words)

Author(s): Olshausen, Eckart (Stuttgart)
[English version] Der Lebensraum der griech.-röm. Ant. war wesentlich bestimmt von seinem geogr. Zentrum, dem Mare Nostrum mit seinen großen Neben-M. Ionios Kolpos, Aigaion Pelagos, Pontos Euxeinos; die peripheren M. - Mare Germanicum, Mare Suebicum, Kaspisches Meer, Erythra Thalatta mit den Neben-M. Arabios Kolpos (h. das Rote M.) und dem Pers. Golf, sowie dem Okeanos - bildeten grundsätzlich eigene Welten (bes. der Pers. Golf z.Z. der vorderoriental. Großreiche), die sich von …

Kerausion

(45 words)

Author(s): Olshausen, Eckart (Stuttgart)
[English version] (Κεραύσιον). Am Berg K., einem Teil des Lykaion, entspringen die Quellen der Neda (Paus. 8,41,3); er ist also im Gebirgsbereich zw. dem h. Likeo und dem Tetrazio zu lokalisieren. Olshausen, Eckart (Stuttgart) Bibliography E. Meyer, s.v. K, in: RE Suppl. 9, 382.

Achaia [römische Provinz]

(687 words)

Author(s): Olshausen, Eckart (Stuttgart)
[English version] In der Senatssitzung vom 13. Januar 27 v. Chr. wurde A. als senatorische Prov. konstituiert (Cass. Dio 53,12; Strab. 17,3,25) aus Mittelgriechenland und Peloponnesos mit Epeiros, Akarnania (Akarnanes) samt den ionischen Inseln, Aitolia, Thessalia, Sporaden, Kykladen ohne Astypalaia und Amorgos, aber mit Euboia, unter einem proconsul pro praetore (Residenz in der röm. Kolonie Laus Iulia Corinthus) mit einem legatus Augusti pro praetore und einem quaestor ; verschiedene procuratores nahmen die kaiserlichen Interessen in A. wahr. Aus dieser Verwalt…

Polemonion

(147 words)

Author(s): Olshausen, Eckart (Stuttgart)
[English version] (Πολεμώνιον). Hafenstadt an der Südküste des Schwarzen Meeres (Pontos Euxeinos; Ptol. 5,6,4; peripl. m. Eux. 30-33; Steph. Byz. s. v. Π.; Plin. nat. 6,11; Tab. Peut. 10,3; Hierokles, Synekdemos 37) beim h. Bolaman 10 km westl. von Fatsa, wo der Sidenos (Strab. 1,3,7; 2,5,25; 3,3,14-16; h. Bolaman Irmağı) in eine weite Bucht mündet, benannt nach Polemon [4] I. (37-7 v. Chr.: Etym. m. s. v. Πολεμώνιος); die Stadt lag wohl an der Stelle von Side, einer z.Z. Strabons (12,3,16) verlassenen Ortschaft (vgl. Amm. 22,8,16, der die griech. Trad. von P. hervorhebt). Olshausen, E…

Apiolae

(64 words)

Author(s): Olshausen, Eckart (Stuttgart)
[English version] Stadt in Latium westl. des mons Albanus , genaue Lokalisierung nicht möglich (bei Bovillae?). A. wurde von Tarquinius Priscus zerstört (HRR Valerius Antias F 11; Strab. 5,3,4: Ἀπίολα; Dion. Hal. ant. 3,49,2; Liv. 1,35,7), der mithilfe der Beute aus A. den Bau des Capitolinischen Tempels in Angriff nahm und prächtige Spiele veranstaltete. Olshausen, Eckart (Stuttgart) Bibliography Nissen 2, 2, 1902, 563.

Mithradatische Kriege

(1,247 words)

Author(s): Olshausen, Eckart (Stuttgart)
Als M.K. bezeichnet man die mil. Auseinandersetzungen zw. Mithradates [6] VI. Eupator (= Mi.), dem Herrscher des Königreichs Pontos, und Rom. Die Kriege nahmen jeweils ihren Ausgang von Versuchen des Mi., seinen Herrschaftsbereich nach Art der Diadochen in Kleinasien zu erweitern und führten stets zu Auseinandersetzungen mit Rom, das eine Konzentration von Macht in dieser Region nicht zulassen wollte. [English version] A. Der 1.Mithradatische Krieg (89-85 v.Chr.) Aus dem Versuch Mi.', nach dem Tod Nikomedes' [4] III. (94) den legitimen Thronfolger zu übergehen,…

Lampetia

(58 words)

Author(s): Olshausen, Eckart (Stuttgart)
[English version] (Pol. 13 bei Steph. Byz. s.v. Λαμπέτεια; Λαμπέτης, Lykophr. Alexandra 1068 [Vorgebirge, h. Capo Súvero]; Liv. 29,30,1; 30,19,10; Plin. nat. 3,72; Clampetia, Mela 2,69; Geogr. Rav. 4,32; 5,2; Clampeia, Tab. Peut. 7,1). Hafenstadt in Bruttium (Bruttii) beim h. Amantea. 204 v.Chr. von den Römern erobert, wohl seither verödet. Olshausen, Eckart (Stuttgart) Bibliography Nissen 2, 928.

Prinos

(45 words)

Author(s): Olshausen, Eckart (Stuttgart)
[English version] (Πρῖνος). Paßweg (διὰ Πρίνου καλουμένης: Paus. 8,6,4), der von Argos [II 1] auf 1210 m H über das Artemision [2], nördl. des Hauptgipfels (h. Malevo), nach Mantineia führt. Olshausen, Eckart (Stuttgart) Bibliography E. Meyer, s. v. P., RE 22, 2314 f.  Pritchett 3, 32-46.

Historische Geographie

(3,587 words)

Author(s): Olshausen, Eckart (Stuttgart) RWG
Olshausen, Eckart (Stuttgart) RWG [English version] A. Definition (RWG) H. G. ist eine Zweigwiss. der Geogr. bzw. der Geschichtswissenschaft und setzt sich mit dem histor. Wechselverhältnis von Mensch und Landschaft auseinander. Ihr ist neben verbalen (lit., epigraphischen, numismatischen) und gegenständlichen (arch.) Zeugnissen der Vergangenheit der landschaftliche Rahmen histor. Ereignisse die Hauptquelle. Es sind im wesentlichen zwei Forschungsrichtungen, die heutzutage die H. G. bestimmen: Eine Forsc…

Pharnakeia

(173 words)

Author(s): Olshausen, Eckart (Stuttgart)
[English version] (Φαρνάκεια, Φαρνακία, lat. Pharnacea). Hafenstadt an der Südküste des Schwarzen Meeres (Pontos Euxeinos), von Pharnakes [1] I. wohl nach der Besetzung von Sinope 183 v.Chr. unter Einbeziehung der Bevölkerung von Kotyora gegr. (Strab. 2,5,25; 7,6,2; 11,2,18; 12,3,13-19; 28-30; 14,5,22; Ptol. 5,6,5; Plut. Lucullus 18,2; Plin. nat. 6,11; 32). Nach den Entfernungsangaben bei Xen. an. 5,3,2 (vgl. auch peripl. m. Eux. 34) befand sich Ph. jedoch nicht auf dem Boden von Kerasus (evtl. ist d…

Kerasus

(133 words)

Author(s): Olshausen, Eckart (Stuttgart)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Handel | Kolonisation | Limes | Regnum Bosporanum | Schwarzmeergebiet | Xenophon (Κερασοῦς). Am gleichnamigen Fluß gelegene Hafenstadt an der Südküste des Schwarzen Meeres (Pontos Euxeinos), Kolonie von Sinope, drei Tagesmärsche westlich von Trapezus (Xen. an. 5,3,2; Diod. 14,30,5), östl. von Vakfıkebir zu suchen; zu unterscheiden von K. westl. von Sinope (Skylax 89: Karaköy am Karasu?) und von der unter Pharnakes I. (185-160/54 v.Chr.) durch synoikismós mit Kotyora vereinigten und in Pharnakeia umbena…
▲   Back to top   ▲