Search

Your search for 'dc_creator:( "Niemeyer, Hans Georg (Hamburg)" ) OR dc_contributor:( "Niemeyer, Hans Georg (Hamburg)" )' returned 114 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Toreutics

(1,585 words)

Author(s): Wartke, Ralf-B. (Berlin) | Niemeyer, Hans Georg (Hamburg) | Neudecker, Richard (Rome)
(τορευτικὴ τέχνη/ toreutikḕ téchnē; Lat. caelatura; literally 'chiseling', from τορεύς/ toreús, Lat. caelum, 'chisel') denotes the chasing and repoussé work of thin plates of metal, or else works in which chasing is combined with repoussé work to design relief work; repoussé work may be replaced by casts. [German version] I. The Ancient Orient and Egypt Toreutics designates primarily the productive technique by which metals (gold/electrum, silver, copper/bronze, lead, iron) were shaped in a cold state. The objects (plaques), usually thin, were forme…

Tamuda

(61 words)

Author(s): Niemeyer, Hans Georg (Hamburg)
[German version] Small Mauretanian rural town (3rd to 1st cents. BC) at Tétouan (in Morocco) near the coast (of the Mare Ibericum), with strong Carthaginian influences (forms of burial, coin minting). Earliest archaeological evidence from the 6th cent. BC; in the Roman Imperial period the site of a military camp. Niemeyer, Hans Georg (Hamburg) Bibliography M. Ponsich, s. v. T., DCPP, 436.

Rachgoun

(90 words)

Author(s): Niemeyer, Hans Georg (Hamburg)
[German version] A small island at the mouth of the Wādī Tafna (Latin Siga) in western Algeria, R. is the site of the extensive necropolis of the Mauretanian Punic city of Siga and, on the southern side, of a small Punic merchant settlement dating to the 7th-5th century BC; according to the finds, there were particularly close links with Phoenician factories on the southern coast of Spain. Syphax Niemeyer, Hans Georg (Hamburg) Bibliography S. Lancel, É. Lipiński, s. v. R., DCPP, 369  G. Vuillemot, Reconnaissances aux échelles puniques d'Oranie, 1965.

Stele

(787 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) | Niemeyer, Hans Georg (Hamburg) | Neudecker, Richard (Rome)
[German version] I. Near East and Egypt Stelae are standing stone slabs with reliefs or inscriptions on one or more sides; in Egypt wooden stelae also survive. In early Mesopotamia their shape can be natural, elsewhere they usually have rounded tops, less often squared tops. From the end of the 4th millennium BC, funeral stelae were used in Egypt at or in tombs (or cenotaphs) as cult places. In the 1st millennium, funeral stelae (mostly wooden) were also placed in the burial chamber: they bear images (…

Weapons

(2,508 words)

Author(s): Hausleiter, Arnulf (Berlin) | Hiesel, Gerhard (Freiburg) | Niemeyer, Hans Georg (Hamburg) | Blech, Michael (Madrid) | Kohler, Christoph (Bad Krozingen) | Et al.
[German version] I. Ancient Near East and Egypt Weapons were among the earliest artefacts fashioned by humans and their ancestors. Stone arrowheads and blades were the first recognizable weapons in the ancient Near East into the Neolithic Period ( c. 10000 BC). From the 4th millennium BC, weapons were depicted on roll seals and stelae in scenes of warfare or hunting. Of maces suitable for close combat, generally only the heads (of stone or metal) survive. One exception is the deposit at the Chalcolithic find site of Naḥal Mišmār in P…

Morro de Mezquitilla

(127 words)

Author(s): Niemeyer, Hans Georg (Hamburg)
[German version] Phoenician settlement of the early 8th cent. BC, founded on the site of a Copper Age settlement on a height overlooking the mouth of the Río Algarrobo, 6 km east of Vélez-Málaga (southern Spain). Its associated necropolises were probably partly on the opposite (western) bank of the river, where a 7th-cent. BC chamber tomb, significant from an architectural point of view, is preserved, along with evidence of others (Trayamar). Necropolis Niemeyer, Hans Georg (Hamburg) Bibliography H.G. Niemeyer, H. Schubart, Trayamar. Die phönizischen Kammergräber und die N…

Pavimentum

(813 words)

Author(s): Panayides, Aliki Maria (Berne) | Niemeyer, Hans Georg (Hamburg)
[German version] I. Introduction Although only a small part of the pavimenta (floor coverings) in ancient buildings was decorated, scholars have paid a great deal of attention to them, esp. to those decorated with mosaics (other floor coverings generally only appear in scholarly literature in relation to the identification of their ancient terminology). In Pompeii only 2.5% of floors were decorated with mosaics, a further 7% were decorated with cement floors and the rest of the buildings are floored with undecorated stone or cement pavimenta or even stamped earth. Pavimenta were alw…

Motya

(277 words)

Author(s): Niemeyer, Hans Georg (Hamburg) | Falco, Giulia (Athens)
[German version] This item can be found on the following maps: Colonization | Phoenicians, Poeni (Μοτύα, Μοτύη; Motýa, Motýē). Phoenician-Carthaginian settlement on an island ( c. 45 ha) in the lagoon 8 km to the north of Marsala, modern Mozia on San Pantaleo. With Solus and Panormus, M. was the last fortress held by the Phoenicians in their retreat from the Greeks in western Sicily (Thuc. 6,2,6; own coins inscribed in Greek and Phoenician in the 5th and 4th cents. BC: HN 157f.) and was conquered and destroyed by Dionys…

Sabratha

(467 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg) | Niemeyer, Hans Georg (Hamburg)
Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Afrika | Afrika | Coloniae | Kolonisation | Limes | Phönizier, Punier | Punische Kriege | Straßen (neupun. Ṣbrt[]n). [English version] I. Geschichte Eine der drei phöniz. Städte der afrikanischen Tripolis, 65 km westl. von Tripoli/Libyen (Ps.-Skyl. 110 und Strab. 17,3,18: Ἀβρότονον (?); Steph. Byz. s. v. Ἀβρότονον (?); Plin. nat. 5,25; 35: Sabrata; 27: Habrotonum; Sil. 3,256: S.; Ptol. 4,3,12: Σάβραθα; Stadiasmus maris magni 99 f.: Σαράθρα bzw. Ἀλάθρα; Itin. Anton. 61,3: Sabrata colonia; Solin. 27,8 und Tab. Peut. 7,2: Sabrata). Di…

Morro de Mezquitilla

(113 words)

Author(s): Niemeyer, Hans Georg (Hamburg)
[English version] Auf einer Anhöhe über der Mündung des Río Algarrobo 6 km östl. von Vélez-Málaga (Südspanien) gelegene phöniz. Niederlassung, im frühen 8. Jh.v.Chr. an der Stelle einer kupferzeitl. Siedlung gegründet. Die zugehörigen Nekropolen lagen wohl z.T. auf der anderen (westl.) Seite des Flusses, wo ein architekturgeschichtlich bedeutendes Kammergrab des 7. Jh.v.Chr. erh. ist und weitere nachgewiesen sind (Trayamar). Nekropolen Niemeyer, Hans Georg (Hamburg) Bibliography H.G. Niemeyer, H. Schubart, Trayamar. Die phöniz. Kammergräber und die Niederlass…

Pavimentum

(761 words)

Author(s): Panayides, Aliki Maria (Bern) | Niemeyer, Hans Georg (Hamburg)
[English version] I. Allgemeines Obwohl nur ein kleiner Teil der Pavimenta (Bodenbeläge) in antiken Gebäuden dekoriert ist, widmet die Forsch. insbesondere dem mit Mosaiken dekorierten P. sehr viel Aufmerksamkeit (während die übrigen Bodenbeläge in der Regel nur in Zusammenhang mit der Identifikation ihrer antiken Begriffe Eingang in die Forsch.-Lit. finden). In Pompeii sind lediglich 2,5% der Böden mit Mosaiken geschmückt, weitere 7% machen die dekorierten Zementböden aus, der Rest der Gebäude ist …

Malaca

(452 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam) | Niemeyer, Hans Georg (Hamburg)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Handel | Hispania, Iberia | Kolonisation | Phönizier, Punier | Punische Kriege | Pyrenäenhalbinsel | Theater | Straßen (Μαλάκη). Stadt an der span. Ostküste, h. Málaga (Name wohl semit., nicht von hebr. malkah, “Königin”, sondern von phöniz. mlkt, “Stätte der Arbeit” [1. 5742]; bei [2. 574; 4. 76] ist die Möglichkeit semantischen Bezugs zur Fischverarbeitung erwähnt); wohl erst im frühen 6. Jh.v.Chr. als Ersatz für die 200 J. ältere, wegen Verlandung aufgegebene phöniz. Niederla…

Elfenbeinschnitzerei

(786 words)

Author(s): Wartke, Ralf-B. (Berlin) | Niemeyer, Hans Georg (Hamburg) | Prayon, Friedhelm (Tübingen) | Neudecker, Richard (Rom)
[English version] I. Vorderer Orient und Phönikien Elfenbein, d.h. Zähne von Wildschwein, Flußpferd und vor allem (afrikan. sowie asiat.) Elefant, war seit dem Neolithikum in der “Kleinkunst” als Werkstoff hochbeliebt. In der Br.- und frühen Eisenzeit entwickelten sich die bed. Werkstätten der syr.-phönik. Küstenstädte und daneben Ägyptens erkennbar eigene Stile. E.n fanden durch intensiven Handel weiteste Verbreitung und gehören fast regelmäßig zu den Tributen für die assyr. Könige. Das Repertoire umf…

Cap Bon

(138 words)

Author(s): Niemeyer, Hans Georg (Hamburg)
[English version] Die den Golf von Tunis nach Osten abschließende Halbinsel, weithin von fruchtbarem Gartenland bedeckt (Diod. 10,8,3-4; Pol. 1,29,7), war wohl bereits im 5.Jh. v.Chr. Teil der karthag. Chora und von Küstenfestungen (Aspis/Clupea, h. Kélibia, Ras ed-Drek [Hermaia? Strab. 17,3,16], Ras el-Fortass) geschützt. Die fast völlig ausgegrabene pun. Kleinstadt Kerkouane an der Ostküste ist beispielhaft für die Prosperität des C.B. unter karthag. Herrschaft. Hierfür waren auch die Steinbrüche bei El Haouaria im Norden von Bedeutung. Die Halbinsel, Schauplatz …

Mauretania

(1,721 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg) | Niemeyer, Hans Georg (Hamburg)
(Μαυρουσία). [English version] I. Name Etwa das Gebiet Marokkos und West-Algeriens umfassend, hieß M. im 2. Jh.v.Chr. - nach griech. Vorbild - wohl Maurusia (vgl. Coelius Antipater, HRR 1,175 fr. 55). Die gleiche Form der Namensbildung in M. (Ἑρπεδιτανοί) und in Iberia (z.B. Turdetani, Cassetani) und die Existenz der Nektíbēres (Νεκτίβηρες) in M. sprechen für eine libysch-iberische Verwandtschaft. Huß, Werner (Bamberg) [English version] II. Geographie Geologisch ist M. weithin durch die Gebirgszüge des Rif-Atlas, des Mittleren Atlas und des Hohen Atlas gepr…

Nadel

(3,489 words)

Author(s): Hurschmann, Rolf (Hamburg) | Giesen, Katharina (Tübingen) | Niemeyer, Hans Georg (Hamburg) | Prayon, Friedhelm (Tübingen) | Steimle, Christopher (Erfurt) | Et al.
[English version] I. Allgemein N. (βελόνη/ belónē, περόνη/ perónē, ῥαφίς/ rhaphís, lat. acus) wurden auch im ant. Haushalt unterschiedlich verwendet: als Haar-, Gewand- oder Näh-N. Daneben waren sie Arbeitsutensil z.B. bei Ärzten (Medizinische Instrumente), Segelmachern u.a.; ebenfalls sind Tätowierungen mit bes. N. ausgeführt worden. Die lange, zu einem Ende spitz auslaufende Stabform der N. hat sich seit der Frühzeit nicht geändert. Bei der Näh-N. ist der Kopf meist unverziert und flach; darunter sitzt da…

Ebusos

(150 words)

Author(s): Niemeyer, Hans Georg (Hamburg)
[English version] (Ἔβουσος). Die größere Insel der beiden Pityussai (“Fichteninseln”) Ibiza und Formentera wurde nach den arch. Funden um die Mitte des 7. Jh.v.Chr. zunächst durch phönizische Kolonisten aus der Meerenge von Gibraltar unter dem Namen ybšm besiedelt. Die von Diod. 5,16,1-3 überlieferte Gründung durch Karthago meint offenbar einen etwa 100 J. späteren Expansionsakt der nordafrikanischen Metropole. Dank der herausragenden Lage wurde die Stadt E. ein bedeutender punischer Umschlagplatz mit Akropolis, Hafenquartieren (…

Kyrene

(974 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg) | Niemeyer, Hans Georg (Hamburg)
Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Afrika | Caesar | Christentum | Getreidehandel, Getreideimport | Handel | Kolonisation | Kreta | Limes | Roma | Roma | Theater | Wein | Straßen (Κυρήνη, lat. Cyrene). [English version] I. Geschichte Gründung der dor. Inselstadt Thera in der h. Cyrenaika, h. Schahhat. Belege: Hdt. 4,150-158; SEG IX 3 (mit echtem Kern); Strab. 17,3,21 [1. 9-67]. Übervölkerung und Hungersnot - nicht innenpolit. Kämpfe - zwangen die Einwohner von Thera zur Gründung dieser apoikía (anders Menekles von Barke, FGrH 270 F 6). D…

Leptis Magna

(717 words)

Author(s): Huß, Werner (Bamberg) | Niemeyer, Hans Georg (Hamburg)
Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Afrika | Afrika | Caesar | Coloniae | Handel | Kolonisation | Limes | Phönizier, Punier | Punische Kriege | Punische Kriege | Roma | Roma | Theater | Wein | Straßen (Λέπτις μεγάλη, Léptis megálē, pun. Lpqj) ([1. 39-48]). [English version] A. Geschichte Phoinik. Gründung, h. Lebda/Libyen ([2. 36f., 74]; Sall. Iug. 78,1; 4; Sil. 3,256; Plin. nat. 5,76?). Vielfach gab man dem Ort das Beiwort Megálē/ Magna (“groß”), das ihn von Leptis Minor unterschied (Plin. nat. 5,27; Ptol. 4,3,13; Stadiasmus maris magni 93; Sol. 27,8; T…

Klassische Archäologie

(17,234 words)

Author(s): Niemeyer, Hans Georg (Hamburg) RWG | Willers, Dietrich (Bern) RWG | Schweizer, Beat (Tübingen) RWG
Niemeyer, Hans Georg (Hamburg) RWG I. Allgemein (RWG) [English version] A. Begriff (RWG) Zu den bes. Eigenheiten der Disziplin gehört das Fehlen eines allg. akzeptierten Begriffs der Kl.A., die an gut einem Drittel der deutschsprachigen Univ. in selbstverständlicher Vereinfachung - oder im Sinne einer Erweiterung des Themenspektrums unter Verzicht auf die Komponente des “klass.” Anspruchs - schlicht Arch. genannt wird. Die bedeutendste Forschungsanstalt des Faches, das Deutsche Archäologische Institut [20; 55; 89], wurde 1829 in Rom als Istituto di corrispondenza archeol…
▲   Back to top   ▲