Search

Your search for 'dc_creator:( "Meier, Mischa" ) OR dc_contributor:( "Meier, Mischa" )' returned 147 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Hypomeiones

(99 words)

Author(s): Meier, Mischa
[English version] (οἱ ὑπομείονες, wörtlich: die “Geringeren”). Im Kontext der Verschwörung des Kinadon 398 v. Chr. werden h. neben Heloten, neodamṓdeis und períoikoi als Gruppe minderberechtigter Spartaner genannt (Xen. hell. 3,3,6). Der Begriff stellte wohl keinen t.t. dar, sondern diente eher als Sammelbezeichnung für ehemalige Spartiátai , die aus unterschiedlichen Gründen und in verschiedener Weise als minderberechtigt gegenüber den hómoioi galten: Feigheit im Kampf (vgl. trésantes ) führte bei h. zu sozialer Stigmatisierung, Vermögensverlust oder Versagen in der agō…

Petronius

(234 words)

Author(s): Meier, Mischa
[English version] [10a] Sex. Claudius P. Probus Viermaliger Praetorianerpraefekt, cos. 371 n. Chr., einer der mächtigsten Männer unter Valentinianus [1] I. Zunächst quaestor und praetor urbanus (ICret 4,318), wurde P. 358 proconsul Africae (Cod. Theod. 11,36,13) und 364 praef. praet. Illyrici (Cod. Theod. 1,29,1); 366 praef. praet. Galliarum (Cod. Theod. 11,1,15 mit Cod. Iust. 7,38,1), 368-375 praef. praet. Illyrici, Italiae et Africae (Amm. 27,11,1). Zw. 375 und 383 offenbar ohne Amt, bekleidete er 383 letztere Praefektur erneut (Cod. Theod. 11,13,1). 3…

Lukios

(153 words)

Author(s): Meier, Mischa
[English version] [5] L. von Alexandreia Arianer, Bf. von Alexandreia 361 Arianer (Arianismus), der sich nach dem Tod des Georgios [1] (361 n. Chr.) als Bischof von Alexandreia [1] gegen Athanasios durchzusetzen versuchte, 367 aber Ägypten verlassen mußte. Erst nach dem Tod des Athanasios 373 kehrte er zurück und nutzte die Spielräume unter Kaiser Valens [2], um den Bischofssitz von Alexandreia erneut zu gewinnen. Sein nicaenischer Konkurrent Petros II. floh nach Rom. L. ging rigoros gegen Gegner des Arian…

Oper

(2,715 words)

Author(s): Meier, Mischa
Meier, Mischa [English version] A. Frühzeit - Allgemeine Charakteristik (RWG) Die Frage nach der Rezeption des ant. Dramas in der neuzeitlichen O. richtet sich weniger auf das Fortleben ant. Gattungen in der Mod. als auf eine lange Reihe wechselnder Vorstellungen und Projektionen, die die Geschichte der O. begleitet und ihre Entwicklung mehrfach entscheidend beeinflußt haben; eine Verbindung zum ant. Drama liegt aber weder histor. noch gattungsspezifisch vor. Als sich um 1600 einige Dichter und Musiker um…

Nauarchos

(168 words)

Author(s): Meier, Mischa
[English version] (ναύαρχος). Bezeichnung für einen spartan. Flottenbefehlshaber, erstmals 480 v. Chr. in den Perserkriegen belegt, als Sparta auch zu Wasser das griech. Heer kommandierte, wodurch die Einrichtung mil. Ämter erforderlich wurde. Erster n. war Eurybiades (Hdt. 8,2; 8,42). Das Amt der nauarchía wurde dann erst wieder im Peloponnesischen Krieg bedeutsam, erscheint dort als Jahresamt, das jeder Spartiate nur einmal bekleiden konnte; letzteres konnte aber umgangen werden, indem man fähige Heerführer, wie z. B. Lysandros [1], als epistoleús (Stellvertreter) ei…

Ecdicius

(97 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[English version] Arverner aus senatorischer Familie, Sohn des Kaisers Avitus [1], Schwager des Sidonius Apollinaris, genoß eine ausgezeichnete Erziehung (in Clermont). Um 469 n.Chr. befand er sich wahrscheinlich am Hof des Anthemius [2]; wohl 471 organisierte er u.a. aus eigenen Mitteln die Verteidigung Clermonts gegen die Westgoten. Während einer Hungersnot im Burgundergebiet 473 versorgte er die (notleidende) Bevölkerung. Iulius Nepos verlieh ihm für seine Verdienste 474 den patricius-Titel und ernannte ihn wohl auch zum magister utriusque militiae (Sidon. epist. 3,3…

Kalokagathia

(272 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[English version] (καλοκἀγαθία). “Vortrefflichkeit”, wie kalós k(ai) (“und”) agathós zusammengesetzt aus kalós (“schön”), und agathós (“gut”). Da sich griech. Aristokraten seit homer. Zeit u.a. mit diesen beiden Adjektiven selbst definierten [1. 8f.], deutete man bisher k. als Ausdruck adliger Selbstrepräsentation in homer. Trad. (vgl. z.B. [2]). Dies hat sich jedoch als unzutreffend erwiesen [3. Bd. 1, 611ff.]: k. ist erst in der 2. H. des 5. Jh. v.Chr. als feste Wendung bezeugt (Belege: [4. 1054ff.; 1070ff.]; vgl. [3. Bd. 1, 113ff.]); sie erschei…

Hegesidamos

(20 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[English version] (Ἡγησίδαμος). In der Suda s.v. Ἱππίας als Lehrer des Hippias von Elis genannt. Meier, Mischa (Bielefeld)

Aneristos

(92 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
(Ἀνήριστος). [English version] [1] Spartiat (Anf. 5. Jh. v. Chr.) Spartiat. Sein Sohn Sperthias zog nach der Ermordung der persischen Gesandten in Sparta freiwillig zur Sühnung dieser Schuld zum Großkönig, wurde dort aber freigelassen (Hdt. 7,134 ff.). Meier, Mischa (Bielefeld) [English version] [2] Spartiat, gest. 430 v. Chr. Spartiat, Sohn des Sperthias. Nach Hdt. 7,137 eroberte A. Halieis. Im Jahre 430 v. Chr. fiel er als Mitglied einer peloponnesischen Gesandtschaft auf dem Weg zum Großkönig den Athenern in die Hände und wurde getötet (Hdt. 7,137; Thuk. 2,67). Meier, Mischa (B…

Herpyllis

(107 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[English version] (Ἑρπυλλίς). Lebensgefährtin (zunächst als Sklavin, dann als Freigelassene, aber wohl nicht zweite Ehefrau) des Aristoteles [6] (gest. 322 v.Chr.), in dessen Testament sie mit Geld, Dienerschaft und Wohnrecht wahlweise auf den Gütern des Philosophen in Chalkis oder Stageira bedacht wurde, da sie sich eifrig um ihn bemüht habe (ὅτι σπουδαία περὶ ἐμὲ ἐγένετο). Im Falle einer späteren Heirat sollten die Testamentsvollstrecker Sorge tragen, daß sie keinem Unwürdigen gegeben werde (Dio…

Hellanodikai

(214 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[English version] (Ἑλλανοδίκαι, auch Ἑλληνοδίκαι). Die Aufseher und Kampfrichter bei den Wettkämpfen von Olympia, Nemea (IG IV 587) und den Asklepieia in Epidauros (IG IV 946; 1508). Die H. der olympischen Spiele wurden in Elis aus lokalem Adel für je ein Fest bestimmt. Das Amt (Amtseid: Paus. 5,24,10), dessen sakrale Komponente sich noch in einem Reinigungsritual der H. spiegelt (Paus. 5,16,8), beinhaltete wahrscheinlich hohe finanzielle Aufwendungen. Die Zahl der H. war zunächst auf einen bis zw…

Hipponikos

(139 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[English version] (Ἱππόνικος). Sohn des Kallias und der Elpinike, der (Halb)schwester Kimons, reicher Athener (And. 1,130; Lys. 19,48) aus der Familie der Kerykes, wie sein Vater dadúchos in Eleusis (Mysteria). Als stratēgós 427/6 v.Chr. leitete er mit Eurymedon [4] den erfolgreichen Feldzug gegen die Tanagraier (Thuk. 3,91,4f.; And. 1,115; Diod. 12,65,3ff.). Er starb kurz vor 422. Seine Frau war in erster Ehe mit Perikles verheiratet (Plut. Perikles 24,8, wo fälschlich angenommen wird, sie sei zuerst mit H. verheiratet gewes…

Abrote

(39 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[English version] (Ἀβρώτη). Nach Plut. mor. 295a die umsichtige Frau des Königs von Megara Ninos. Zu ihrem Gedächtnis soll er ihre Tracht ἀφάβρωμα bei den Megaresinnen eingeführt haben; deren Abschaffung verbot angeblich ein Orakel. Meier, Mischa (Bielefeld)

Euergetes

(291 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[English version] (εὐεργέτης, “Wohltäter”). Ein Ehrentitel griech. Gemeinden für Personen, die sich um sie besonders verdient gemacht hatten. Der Terminus ist in dieser Bedeutung seit dem 5. Jh. v.Chr. belegt (vgl. Hdt. 8,136), doch läßt sich die Euergesie als Aspekt des Freigebigkeitsideals der griech. Aristokratie bis in homer. Zeit zurückverfolgen (Euergetismus). In Athen war das Wirken einzelner Bürger für die Polis im 5. Jh. noch vorwiegend durch Leiturgien geregelt bzw. wurde als Dienst am K…

Rhetra

(684 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
(ῥήτρα, ion. ῥήτρη, eleisch ράτρα; zu εἴρειν/ eírein (“sprechen”). [English version] [1] Vertrag allgemein Allg. “feierlicher Spruch”, “mit autoritativem Anspruch Gesagtes”, übertragen auch “Übereinkunft”, “Vertrag” (z. B. Hom. Il. 14,393; Syll.3 9, Elis, 6. Jh. v. Chr.), später “Beschluß”, “Gesetz” [1. 17-22; 2. 431; 3. 120283]. Die bei Tyrtaios fr. 1b,6 = °14,6 Gentili/Prato (2. H. 7. Jh. v. Chr.) belegte Wendung εὐθεῖαι ῥῆτραι/ eutheíai rhḗtrai (“rechtmäßige Satzungen”) verweist als Ideal eines alle polit. Interessengruppen umfassenden Konsenses auf…

Lamis

(118 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[English version] (Λάμις). Aus Megara, Anführer einer megarischen Kolonistenschar, die - wohl gemeinsam mit Siedlern aus Chalkis [1] - um 730 v.Chr. nach Sizilien zog. Dort trennten sich die Megarer von den Chalkidiern und gründeten, da diese bereits die günstigsten Plätze besetzt hatten (Naxos, Katane, Leontinoi), Trotilon. Sie folgten einer Einladung aus Leontinoi, die dortigen Sikeler (Siculi) zu vertreiben und in der Polis zu leben, wurden aber bald wieder verjagt und gründeten Thapsos (h. Mag…

Sparta

(2,540 words)

Author(s): Meier, Mischa | Förtsch, Reinhard
II. Gesellschaft, Kultur und Kunst [English version] A. Quellenprobleme Ges. und innere Ordnung von S. in vorhell. Zeit sind durch zeitgenössische Quellen nur unzureichend dokumentiert. Schon Thuk. 5,68,2 weist auf die legendäre “Geheimnistuerei” der Spartaner in inneren Angelegenheiten hin. Reichhaltigeres Material bieten zwar spätere Autoren, doch sind diese zunehmend vom ant. S.-Mythos beeinflußt, und ihr Quellenwert ist umstritten. Dies führt zu ganz unterschiedlichen Bewertungen von S. in archa. un…

Anaxandros

(122 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[English version] [1] Spartan. König z.Z. des 2. Messenischen Krieges Nach Paus. 3,3,4 und 4,15,3 spartanischer König z.Z. des 2. Messenischen Krieges, Agiade, Sohn des Eurykrates (Hdt. 7,204). Meier, Mischa (Bielefeld) [English version] [2] Führer der Thebaner (480 v. Chr.) Nach Aristophanes von Boiotien (FGrH 379 F 6) Führer der Thebaner bei den Thermopylai (480). Vgl. aber Hdt. 7,233, der in dieser Position Leontiades nennt. Meier, Mischa (Bielefeld) [English version] [3] Thebaner, Söldnerführer im Peloponnesischen Krieg Thebaner, 411 v. Chr. Söldnerführer im Pelopon…

Hippokles

(49 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[English version] (Ἱπποκλῆς). H. von Kyme auf Euboia, Oikist (“Gründer”) des ital. Kyme gemeinsam mit Megasthenes von Chalkis. Nach Strabon (5,4,4) wurde die Kolonie einvernehmlich nach der Heimat des H. benannt, sollte aber als chalkid. Gründung gelten. Meier, Mischa (Bielefeld) Bibliography J. Bérard, La colonisation grecque, 1957, 38f.

Agias

(125 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld)
[English version] [1] Eleer, Bruder des Sehers Teisamenos (5. Jh. v. Chr.) Eleer, Sohn des Antiochos, erhielt auf Betreiben seines Bruders, des Sehers Teisamenos, mit diesem gemeinsam das spartanische Bürgerrecht (Hdt. 9,33; 35). Meier, Mischa (Bielefeld) [English version] [2] Eleer, Seher in Sparta (5. Jh. v. Chr.) Eleer, Sohn des Agelochos, Enkel des Teisamenos. Als Seher soll A. dem Lysandros den Sieg bei Aigospotamoi (im J. 405) vorausgesagt haben (Paus. 3,11,5 f.). Meier, Mischa (Bielefeld) [English version] [3] Begleiter des Aristomachos [4] II. (3. Jh. v. Chr.) Begleiter de…
▲   Back to top   ▲