Search

Your search for 'dc_creator:( "Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)" ) OR dc_contributor:( "Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)" )' returned 98 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Halicyae

(102 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[German version] (Ἁλικύαι; Halikýai). Town of the  Elymi between Lilybaeum and  Entella [1. 168-171] in the Carthaginian sphere of influence. Allied with Athens during the Peloponnesian War (Thuc. 7,32,1; IG I2, 20), in 278/7 conquered by Pyrrhus, in 263 by the Romans (Diod. Sic. 22,10,2; 23,5). Cicero counted the Halicyenses among the civitates immunes ac liberae (Cic. Verr. 3,13; 91; 5,15), Pliny among the stipendiarii (Plin. HN 91). Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography 1 BTCGI 3. G. Bejor, Città di Sicilia, in: ASNP 12/3, 1982, 838f. G. Manganaro, La Sici…

Hipana

(149 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[German version] (Ἵπανα; Hípana). Small Siculan town (Pol. 1,24,8-13; Diod. Sic.23,9, manuscript Sittanan), mentioned in connection with the battles of the first Punic war in 261-258 BC. Steph. Byz. (s.v. Ἵ.) describes H. as a ‘town in the entourage of Carthage’ (πόλις περὶ Καρχηδόνα; pólis perì Karchēdóna). It was conquered with difficulty by the Romans in 258 BC. Its location on the Monte dei Cavalli near modern Prizzi is ensured by bronze coins with a bull (reverse) and legend ΙΠΑ (truncated), which were reminted using Punic models. Further finds: silver lítrai after an Agrigentin…

Bidos

(42 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] (Beidos). Kastell bei Syrakusai (Steph. Byz. s.v.; Cic. Verr. 2,53ff.; Liv. 25,27). Eine Stadt Bidios lag auf dem Territorium von Tauromenion (Steph. Byz. s.v.). Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography BTCGI, 4, 45f.  Chiron 25, 1995, n. 35.

Chalitani

(66 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] Ortschaft auf Sizilien (ILS 1188; 2.Jh. n.Chr.), entweder identisch mit Chalae/Chalis (bei Gela, Itin. Anton. 95,6) [1] oder ein vicus bei Halikyai [2]. Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography 1 G. Alföldy, Die Legionslegaten röm. Rheinarmeen, 1967, 61f. 2 G. Manganaro, La Sicilia da Sesto Pompeo a Diocleziano, ANRW II 1.1, 78 n. 429  R.J.A. Wilson, Sicily under the Roman Empire, 1990, 385 Nr. 141.

Hybla

(397 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
(Ὕβλα). [English version] [1] H. Megale/Heraia (Ὕ. Μεγάλη, Ἡραία). Die Existenz von H. ist unbestreitbar (anders [6]), die Lokalisierung des Ortes bei Ragusa (auf Sizilien) aber nicht gesichert. Hippokrates, der Herrscher von H., starb während der Belagerung durch die Sikuler 491 v.Chr. (Hdt. 7,155,1). H. hat drei Br.-Münzemissionen mit der Legende Ὕβλας Μεγάλας herausgegeben, deren Umlauf auf einen kleinen Bereich (um Ragusa, Modica, Vizzini) beschränkt war. Entscheidend ist die Liste der Theorodokoi…

Akis

(199 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] Sohn des Faunus und einer Tochter des Flußgottes Symaethus, Geliebter der Nereide Galateia, von dem Kyklopen Polyphemos aus Eifersucht getötet, in den Fluß A. verwandelt (Ov. met. 13, 780-897). A., wohl der nördl. von Katane mündende fiume di Jaci (vgl. Theokr. 1,69), war sprichwörtlich wegen seiner Kälte. Am A. wurden gefunden bei Capo Mulini ein Tempel aus augusteischer Zeit, bei Casalotto ein griech. Epigramm, welches Priapos preist und eine lat. Inschr. des 5. Jhs. n. Chr. [2…

Akragas

(724 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Christentum | Etrusci, Etruria | Italien, Sprachen | Kolonisation | Punische Kriege | Punische Kriege | Sicilia | Straßen (Ἀκράγας, lat. Agragantum /Agrigentum, im MA Girgenti). Fluß und Stadt (h. Agrigento) an der Südwestküste von Sicilia, 4 km landeinwärts auf steilem Felshügel, der von 50 m im Süden bis 328 m im Norden und 351 m im Nordosten aufsteigt, umschlossen von den Flüssen Hypsas im Westen und A. (S. Biagio) im Osten, die sich südl. von A. vereini…

Anapos

(102 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] Fluß in Sicilia, der am Monte Lauro bei Akrai entspringt und in den Hafen von Syrakusai mündet. Das Mündungsgebiet ist sumpfig und hat Seuchen unter belagernden Heeren verursacht. Der Mythos machte den Flußgott zum Liebhaber der Nymphe des in den A. mündenden Baches Kyane (Ov. met. 5,409 ff.). Er wurde in Gestalt einer Epheben-Statue (Ephebia) verehrt (Ail. var. 2,33). Dionysios I. errichtete entlang des A. Gymnasien (Diod. 15,13,5). Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography E. Manni, Geografia fisica e politica della Sicilia antica (Koka…

Longon

(84 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] (Λόγγων). Küstenfluß bei Katane auf Sizilien, wohl identisch mit dem h. S. Paolo. Nahe der Quelle befand sich Italion, eine katanische Festung, die 247 v.Chr. von Hamilkar [3] Barkas angegriffen wurde (Diod. 24,6,1; [1. 133; 2. 127-174, bes. 156, Taf. 9]). Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography 1 E. Manni, Geografia fisica e politica della Sicilia antica, 1981 2 G. Manganaro, Per una storia della chora Katanaia, in: E. Olshausen, H. Sonnabend (Hrsg.), Grenze und Grenzland. 4. Stuttgarter Kolloquium zur Histor. Geogr. (1990), 1994.

Herineos

(68 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] Fluß in Sicilia an der via Elorina, von Thukydides (7,80,6; 82,3) im Zusammenhang mit dem Rückzug der Athener 413 v.Chr. erwähnt, evtl. identisch mit dem Cavallata nördl. des Assinaros. Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography G. Manganaro, Alla ricerca di poleis mikrai della Sicilia centro-orientale, in: Orbis Terrarum 2, 1996, 139 mit Nr. 50  L. Robert, Noms indigenes de l'Asie Mineure gréco-romaine, 1963, 37f.

Abakainon

(144 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] (Ἀβάκαινον). Siculerstadt auf steilem Hügel beim h. Tripi, ca. 10 km südöstl. der Stadt Tyndaris, bei deren Gründung 396 v. Chr. Dionysios I. A. viel Territorium abnahm (Diod. 14,78,5). In der Liste der Theodorokoi aus Delphoi aufgeführt (Anf. 2. Jh. v. Chr.; IG XIV 382 a-d; [3. 420; 431]). Bestand bis in die Spätantike. Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography 1 A. Bertino, Atti IV del Convegno di Numismatica Napoli, 1973, 105 ff. 2 R. Calciati(Hrsg.), Corpus Nummorum Siculorum 1, 1983, 73-75 3 G. Manganaro, Città di Sicilia e santuari panell…

Capitium

(74 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] Ortschaft in den Monti Nebrodi auf Sizilien, 1139 m hoch gelegen, h. Capizzi (Cic. Verr. 3,4,103; Ptol. 3,4,7: Capitina civitas). Evtl. einzufügen in die delphische Theorodokenliste (4,112); CIL X 2, 7462. Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography R.C. Wilson, Sicily under the Roman Empire, 1990, 149  s.v. Capizzi, BTCGI 4, 1985, 400-402  G. Manganaro, Alla ricerca di poleis mikrai della Sicilia centro-orientale, in: Orbis Terrarum 2, 1996, 136 Anm. 47.

Inykon

(120 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] (Ἴνυκον). Ort auf Sizilien (Hesych. s.v. Ἰνυκῖνος οἶνος; Steph. Byz. s.v. I.), dessen Wein berühmt war. Charax identifiziert I. mit Kamikos, der Residenz des Kokalos (FGrH 103 F 58). Hippokrates [4] von Gela hielt Skythes von Kos und Pythogenes in I. gefangen, bevor diesen die Flucht nach Himera gelang (Hdt. 6,23f.). Der Sophist Hippias soll bei dem ›kleinen Dorf I.‹ mehr als 20 Minen besessen haben (Plat. Hipp. mai. 282e). Zw. Selinus und Akragas, möglicherweise in der Nähe von Kamikos (h. S. Angelo Muxaro) zu lokalisieren. Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Batt…

Brikinniai

(81 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] Kastell von Leontinoi (Ost-Sizilien), Schauplatz von Auseinandersetzungen zw. Oligarchen und Demokraten von Leontinoi 422 v.Chr. (Thuk. 5,4,4), vermutlich bei Colle S. Basilio (Scordia), wo Mauerreste (5. Jh. v. Chr.), große in den Fels gehauene Silos und eine Grabinschr. gefunden wurden. Die spät-byz. Zeit ist durch Gräber und eine Bleiklinge mit griech. Exorziergebet dokumentiert. Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography BTCGI s.v. B.,  G. Manganaro, in: Scritti classici e cristiani offerti a Francesco Corsaro, Università C…

Heirkte

(61 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] (Εἱρκτή, Pol. 1,56,3; Ἐρκτή, Diod. 22,10,4). Ausgedehntes, schwer zugängliches Bergmassiv bei Panormos, 278/7 v.Chr. von Pyrrhos den Karthagern abgenommen, 248 von diesen wiedergewonnen und drei J. lang gegen röm. Angriffe verteidigt (Pol. 1,56f.; Diod. 33,20). Es handelt sich offenbar um den Monte Pellegrino (606 m) nördl. von Palermo. Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography BTCGI 7, 1989, 343.

Abolos

(42 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] (Ἄβολος). Wildbach bei Katane, in dessen Nähe Timoleon Mamerkos besiegte (vor 338 v. Chr.; Plut. Timoleon 34,1). Sicilia Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography E. Manni, Geogr. fisica e politica della Sicilia antica (Kokalos Suppl. 4), 1981, 93.

Kakyparis

(38 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] (Κακύπαρις). Fluß im Osten von Sizilien, entspringt bei Palazzolo Acreide, mündet 17 km südwestl. von Syrakusai (Thuk. 7,80,5 zum Rückzug der Athener 413 v.Chr.); h. Cassibile. Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography BTCGI 5, 45-53.

Inessa

(127 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] (Ἴνησσα). Stadt der Siculi am Südhang des Ätna (Aitne [1]) zw. Katane und Kentoripa; nach dem Tode Hierons I. 461 v.Chr. von den aus Katane vertriebenen Siedlern besetzt, in Aitne [2] umbenannt, mit Konsekrierung Hierons als “Gründer” (οἰκιστής, Diod. 11,76,3; Strab. 6,2,3; Steph. Byz. s.v. I.; vgl. Thuk. 3,103,1; 6,94,3). Eher mit Cività bei S. Maria di Licodia als mit Poira zu identifizieren. Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography G. Manganaro, La caduta dei Diomenidi e il Politikon nomisma in Sicilia nella prima metà del V sec.…

Insulae Aegates

(98 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] Inselgruppe zw. Lilybaion und Karthago (h. Favignana und Levanza). Hier ging 250 v.Chr., von Lilybaion zu Hilfe gerufen, die karthag. Flotte vor Anker (Pol. 1,44,2). In Sichtweite von Favignana fand 241 v.Chr. die den 1. Pun. Krieg entscheidende Seeschlacht zw. C. Lutatius Catulus und Hanno statt (Pol. 1,60,4ff.) [1. 248f.]. Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliography 1 Huss. R.J.A. Wilson, Sicily under the Roman Empire, 1990, 228, 393 Nr. 179  G. Purpura, in: SicA 15/48, 1982, 56f.; 18/57-58, 1985, 59-86  A.M. Fallico, Sicilia: XII. Favignana e…

Agyrion

(166 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Sicilia (Ἀγύριον). Stadt der Siculi im Innern von Sicilia, 25 km nordöstl. von Henna, h. Agira, mit Kult des Herakles, der A. besucht haben soll (Diod. 4,24). Anf. des 4. Jhs. v. Chr. unter dem Tyrannen Agyris mit 20 000 Bürgern besiedelt (Diod. 14,95). 339 v. Chr. vertrieb Timoleon den Tyrannen Apolloniades, siedelte 10 000 Griechen an und entfaltete rege Bautätigkeit (Diod. 16,82 f.). Geburtsort des Historikers Diodoros. Bronzemünzprägung E. des 5.-2. Jhs. v. Chr. Manganaro, Giacomo (Sant' Agata li Battiata) Bibliog…
▲   Back to top   ▲