Search

Your search for 'dc_creator:( "Karttunen, Klaus" ) OR dc_contributor:( "Karttunen, Klaus" )' returned 288 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

 Babylon magna ruens

(422 words)

Author(s): Karttunen, Klaus
‘Babylon the great is fallen’ Enevald Svenonius Date: 1669 Original Language: Latin Description Babylon magna ruens is the first part in Enevald Svenonius’ large theological work in which he attempts to refute all doctrines that deviate from orthodox Lutheran Christianity. It was printed by the University of Turku in 1669, with the title Babylon magna ruens, Apoc. 18: 2.19, sue vox clamantis in aquilone adversus AntiChristum occidentalem (‘Babylon the Great is fallen, Rev. 18:2.19, or the voice of one crying in the north, against the western Antichrist’). Originally published as …

 To noēma ’ēchmalōtismenon seu potius Gymnasium capiendae rationis humanae

(383 words)

Author(s): Karttunen, Klaus
Gymnasium‘Intelligence brought into captivity, or rather the College for bringing human intelligence into captivity’, ‘College’ Enevald Svenonius Date: 1662 Original Language: Latin Description To noēma ’ēchmalōtismenon seu potius Gymnasium capiendae rationis humanae (the title is taken from 2 Corinthians 10:5) is a series of dissertations, comprising 343 pages, written by Svenonius in the manner customary at the time. These dissertations were defended by his students in 1658-62, and were published by the university, then kno…

 Rucouskiria Bibliasta

(352 words)

Author(s): Karttunen, Klaus
Rucouskiria Bibliasta'Prayer Book from the Bible' Michael Agricola Date: 1544 Original Language: Finnish Description This most original among the works of Agricola was mainly intended for priests so that they could conduct services in Finnish (its full title is Rucouskiria Bibliasta, se on, molemista Testamentista, Messuramatusta, ia muusta monesta, jotca toysella polella Luetellan, cokoonpoymettu Somen Turussa, 'Prayer Book from the Bible, i.e. put together from both Testaments, Missal [Aboense] and many others, listed on the other side, in Turku o…

Michael Agricola

(222 words)

Author(s): Karttunen, Klaus
Biography Michael Agricola, reformer, bishop and father of the Finnish literary language, was the son of a wealthy farmer. After school in Viipuri and Turku, he was ordained priest and became an assistant to Bishop Skytte. In 1536-39, he studied at the University of Wittenberg under Luther, Melanchthon and others. Back in Turku, he was rector of the local school, again bishop’s assistant, and from 1554 to 1557 was bishop of Turku. He started the Lutheran reformation in Finland and wrote a considerable body of work to introduce and propagate its leading principles, i…

Enevald Svenonius

(492 words)

Author(s): Karttunen, Klaus
Biography Enevald Svenonius was born in Småland, Sweden, in 1617. After attending school in Kalmar and Växjö, in 1640 he followed his teacher and future father-in-law, Michael Wexio­nius, to the recently founded University of Turku. He was awarded his MA in 1647 and started teaching. In 1648-50 he studied Semitic languages at Uppsala, and then theology at Wittenberg under Abraham Calovius in 1651-4. In 1654, he toured central Europe for six months, briefly visiting no fewer than 28 universities. …

 Index et judex syncretismorum religionis

(556 words)

Author(s): Karttunen, Klaus
‘Index and judgement of religious syncretists’ Enevald Svenonius Date: 1675 Original Language: Latin Description Index et judex syncretismorum religionis, the third part of Enevald Svenonius’ comprehensive refutation of all heresies, paginated 665–848 and published by the Royal Academy of Turku, was dedicated to the refutation of syncretistic and heretical doctrines. It appeared as a series of essays in 1674-5 and was compiled mainly from 21 sources, but Svenonius’ main authority was Dannhauer (Johannes Conradus Dannhawerus: Mysterium syncretismi detecti, proscripti, e…

Sopeithes

(89 words)

Author(s): Karttunen, Klaus
[English version] (Σωπείθης). Indischer König im Pandschab östlich der Kathaioi, mit Alexandros [4] verbündet (Arr. an. 6,2,2; Strab. 15,1,30; Diod. 17,91; Curt. 9,1, 24-30). Sein Land wird sehr positiv, teilweise idealisiert beschrieben. Bes. oft erwähnt werden die kühnen Hunde, die er dem Alexandros schenkte. Die alte Gleichsetzung des S. mit altind. Saubhūti ist ganz unsicher, und die mit dem Fürsten Sophytes (nur numismatisch belegt) ist sicher verfehlt [1. 60-72]. Karttunen, Klaus Bibliography 1 R. B. Whitehead, The Eastern Satrap Sophytes, in: NC 1943, 60-72 2 K. Kart…

Sandrakottos

(174 words)

Author(s): Karttunen, Klaus
[English version] (Arr. an. 5,6,2: Σανδράκοττος/ Sandrákottos, Strab. 15,1,36: Σανδρόκοττος/ Sandrókottos, Plut. Alexander 62: Ἀνδράκοττος/ Andrákottos, Iust. 15,4: Sandracottus, altind. Tschandragupta). Indischer König (um ca. 320-298 v. Chr.) aus der Dynastie von Mauryas, König der Prasioi und Begründer des Maurya-Reiches (Mauryas mit Karte). In indischen Quellen ist sein Leben mit Legenden verknüpft, und Teile einer S.-Legende findet man auch bei Iustinus (15,4). Nach einem Konflikt, von dem keine Details bekann…

Tagara

(49 words)

Author(s): Karttunen, Klaus
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Indienhandel (Ταγάρα: Peripl. m. r. 51, Τάγαρα: Ptol. 7,1,82). Stadt landeinwärts im indischen Staat Maharashtra, h. Ter, wo bei Ausgrabungen u. a. Lampen hell. Typs gefunden wurden. Karttunen, Klaus Bibliography H. P. Ray, Monastery and Guild. Commerce under the Sātavāhanas, 1986, 69 f.

Zabioi

(167 words)

Author(s): Karttunen, Klaus
[English version] (Ζάβιοι). Indischer Volksstamm nach Nonn. Dion. 26,65 (der auf die Bassariká des Dionysios [32] zurückgeht). Ihr Gebiet lag wohl in NW-Indien, in der Nachbarschaft der Dardai (vgl. Steph. Byz. s. v. Δάρδαι), ist aber nicht identifizierbar [1]. Versuche, die Angaben des Nonnos (und Dionysios) mit ind. Verhältnissen zu vergleichen, bleiben dürftig (so bereits [2], dann z. B. [3], [4]; s. auch [5]). Eher handelt es sich um eine griech. lit. Reflexion eines myth. Indien, die nur zufällig mit dem Indien der Geogr. und Gesch. zusammentrifft. Karttunen, Klaus Bibliograp…

Zamirai

(91 words)

Author(s): Karttunen, Klaus
[English version] (Ζαμῖραι, vielleicht besser Γαμῆραι/ Gamḗrai). Ein von Ptol. 7,2,16 als kannibalisch bezeichneter Volksstamm in India extra Gangem, jenseits der Kirrhadia, etwa im h. Burma (Ἀργυρᾶ χώρα bei Ptol. 7,2,17). Es ist nahezu unmöglich, die einzelnen bei Ptol. genannten Völker und Ortschaften SO-Asiens zu identifizieren (Versuch bei [1] und [2]), weil die meisten anderen Quellen aus wesentlich späterer Zeit stammen. Karttunen, Klaus Bibliography 1 A. Berthelot, L'Asie ancienne centrale et sud-orientale d'après Ptolémée, 1930 2 A. Herrmann, Das Land der Sei…

Thrason

(29 words)

Author(s): Karttunen, Klaus
[English version] (Θράσων). Indogriech. König im Pandschab etwa am Beginn des 1. Jh. v. Chr., nur durch eine einzige Mz. belegt, mittelindisch Thrasa. Karttunen, Klaus Bibliography Bopearachchi, 106 f.; 310.

Xandrames

(113 words)

Author(s): Karttunen, Klaus
[English version] (Ξανδράμης). Indischer König (bei Diod. 17,93,2; lat. Agrammes bei Curt. 9,2,3; Sacram(es) in der Epitome Mettensis 68), 2. H. 4. Jh. v. Chr. Er wurde dem Alexandros [4] als mächtigster König des Gangestals beschrieben. Damit ist wohl Nandrus, der letzte König der Nanda-Dynastie der ind. Quellen gemeint (Nandas). Der Bericht des Iust. 15,4,12-19 vom Sturz des Nandrus Tschandragupta (Sandrakottos; Mauryas) stimmt, obwohl im einzelnen verschieden, im allg. mit den unterschiedlichen ind. Trad.…

Zaradros

(78 words)

Author(s): Karttunen, Klaus
[English version] (Ζάραδρος, hsl. auch Ζάδαδρος). Indischer Fluß bei Ptol. 7,1,27 und 42; Sydrus bei Plin. nat. 6,21,63; altind. Śutudrī (im Veda), Śatadru (episch), h. Sutlej, der östlichste Nebenfluß des Indos [1] im Pandschab. Der Fluß entspringt im West-Himalaya, fließt durch die Landschaft Kylindrene und dann in den Indos. Als östlichster seiner Nebenflüsse wurde er von Alexandros [4] d.Gr. nicht bemerkt und deshalb nicht in der Alexander-Lit. genannt. Karttunen, Klaus Bibliography H. Treidler, s. v. Z., RE 9 A, 2314 f.

Theodamas

(49 words)

Author(s): Karttunen, Klaus
[English version] Wohl ein indogriech. König oder Fürst, nur durch eine Kharoṣṭī-Inschrift (sog. Bajaur Seal) belegt als mittelind. Theudama. Es ist keineswegs sicher, daß die Lesung der kurzen Inschrift als ‘des Königs Theodamas’ richtig ist, aber der Name ist sicher. Karttunen, Klaus Bibliography Corpus Inscriptionum Indicarum 2.1, Nr. 3

Taprobane

(314 words)

Author(s): Karttunen, Klaus
[English version] (Ταπροβάνη). Der gebräuchlichste Name der Insel Sri Lanka seit Onesikritos (bei Strab. 15,1,17 und Plin. nat. 6,81) und Megasthenes (Plin. nat. 6, 81), altindisch Tāmraparṇi, mittelind. Tambapaṇṇi. Bemerkenswert sind die unrealistischen geogr. Vorstellungen der Ant., die wahrscheinlich auf Eratosthenes [2] beruhen: In allen griech. und lat. Quellen ist T. viel größer als in Wirklichkeit und erstreckt sich weit nach Westen. Doch läßt sich, z. B. bei Ptolemaios [65], bei dem T. ein eigenes Kapitel (7,4) einn…

Sangala

(55 words)

Author(s): Karttunen, Klaus
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Alexandros | Graeco-Baktrien (Σάγγαλα). Hauptstadt und Fort der indischen Kathaioi im Pandschab, östl. von Hydraotes (h. Irāvatī). Die Stadt wurde von Alexandros [4] d.Gr. 326 nach heftigem Kampf erobert und vernichtet (Arr. an. 5,22-24, Polyain. 4,3,30). Karttunen, Klaus Bibliography A. Herrmann, s. v. Σάγγαλα, RE 1 A, 1740.

Xylinepolis

(74 words)

Author(s): Karttunen, Klaus
[English version] Siedlung Alexandros' [4] d.Gr. (Plin. nat. 6,26,96; vielleicht nach Onesikritos), wo seine Flotte unter Nearchos [2] zur Küstenfahrt nach Westen aufbrach; nach [2] identisch mit Ἀλεξάνδρου λιμήν/ Alexándru limḗn (“Alexanders Hafen”) bei Arr. Ind. 21,10 am Arabischen Meer am westl. Mündungsarm des Indos [1. 127]. Karttunen, Klaus Bibliography 1 J. André, J. Filliozat (ed.), Pline l'ancien, Histoire naturelle. Livre VI, 2e partie, 1980 (mit frz. Übers. und Komm.) 2 H. Treidler, s. v. X., RE 9 A, 2164-2172.

Taxila

(174 words)

Author(s): Karttunen, Klaus
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Achaimenidai | Alexandros | Graeco-Baktrien | Graeco-Baktrien | Indienhandel | Mauryas (Τάξιλα, altindisch Takṣaśilā, mittelind. Takkasilā, Takṣaila). Stadt im Pandschab zw. Indus und Hydaspes, in der Nähe des h. Islamabad, von Alexandros [4] d.Gr. (mit Karte) im Frühjahr 326 v. Chr. besucht (Arr. an. 5,8; Strab. 15,1,28), dessen treuer Gefolgsmann der junge König Taxiles wurde. T. war schon in vorgesch. Zeiten bewohnt, und Ausgrabungen erbrachten m…

Swat

(142 words)

Author(s): Karttunen, Klaus
[English version] Landschaft (Σουαστηνή/ Suastēnḗ bei Ptol. 7,1,42) um den gleichnamigen Nebenfluß (griech. Σό(υ)αστος/ Só(u)astos, altindisch Suvāstu) des Kabul-Flusses im h. NW Pakistans. Das Land wurde nach harten Kämpfen von Alexandros [4] d.Gr. erobert, später war es Teil des indogriech. Königreiches und Zentrum des Buddhismus. Die genaue Lage der alten Hauptstadt Massaga ist unbekannt, aber die Ausgrabungen in Birkot Ghwandai (wohl Bazira bei Arr. an. 4,27,5 ff.) erbrachten hell. Mauerreste, Keramik, in…
▲   Back to top   ▲