Search

Your search for 'dc_creator:( "K. Wagner" ) OR dc_contributor:( "K. Wagner" )' returned 111 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Antonio, Nicolás

(108 words)

Author(s): K. Wagner
*28. 7. 1617 m Sevilla, †13. 4. 1684 in Madrid, span. Literat u. Bibliograph. Als Generalagent Philipps IV. in Rom, gab er dort 1672 seine Bibliotheca Hispana (1500 – 1672) heraus, die urspr. die Zeit von Augustus bis 1672 umfassen sollte. Die Neuaufl. u.d.T. Bibl. Hisp. Nova (Madrid 1783–88) ist bis 1784 fortgesetzt. Seine 1696 posthum in Rom erschienene Bibl. Hisp. Vetus (bis 1000) erlebte eine bis 1500 erw. Neuaufl. (Madrid 1788). Die für die span. u. portug. Lit. wichtige Quelle ist nach den Vornamen der Autoren zu erschließen. K. Wagner Bibliography Simón Díaz, J.: Bibliografía de l…

Brun, Pedro

(96 words)

Author(s): K. Wagner
Der aus Genf stammende Wandcrdrucker in Spanien arbeitete zumeist in Verbindung mit anderen Druckern. So führte er mit Nicolaus Spindeler 1477 den Buchdruck in Tortosa ein. 1478 verlegten beide Genossen ihre Presse nach Barcelona, wo B. sich nach Auflösung der Gesellschaft 1481 mit dem einheimischen Pere Posa verband. 1492 finden wir ihn dann in Sevilla. Dort druckte er zunächst zus. mit dem Italiener Juan Gentil, von 1498 an jedoch allein. Seine Tätigkeit in Sevilla läßt sich bis 1506 verfolgen. K. Wagner Bibliography Norton, F. J.: Printing in Spain 1502–1520. Cambridge 1966,…

Madrid

(815 words)

Author(s): K. Wagner
span. Hauptstadt mit über 3 Mio. Einwohnern. 1. Buchdruck Erst nachdem Philipp II. 1561 M. zur festen Residenz der span. Könige bestimmt hatte, führten Alonso Gómez und Pierres Cosin 1566 den Buchdruck ein. Ihre Ges. bestand jedoch nur kurze Zeit. Als Typographus Curiae Regiae druckte Gómez dann allein. Nach seinem Tod (1584) führte die Witwe das Geschäft bis 1595 weiter. Cosin gab bis 1579 eine Reihe von meist schlecht ausgeführten Drucken heraus, wie überhaupt fast alle M.er Drucker des ió.Jh.s. Allein…

Ibarra y Marín, Joaquín

(132 words)

Author(s): K. Wagner
* 19. 7. 1725 in Zaragoza, † 13. 11. 1785 in Madrid, bedeutendster span. Drucker seiner Zeit. Bei seinem Bruder Manuel, der 1735 die Univ.dmckerei in Cervera (Provinz Lérida) übernommen hatte, erlernte er das Handwerk und besuchte gleichzeitig die Universität. Um 1742 übersiedelte er nach Madrid, wo er zunächst bei seinem Onkel Antonio Marin arbeitete. 1753 errichtete er seine eigene Druckerei, aus der die schönsten span. Drucke der Zeit hervorgingen, wie dies V. Alfieri, F.-A. Didót und G. Bodo…

Salamanca

(404 words)

Author(s): K. Wagner
1. Buchdruck. Die 1218 gegr. Univ. begünstigte zweifellos (später) die Einführung des Buchdrucks. Anfänglich wurden dort zwei anonyme Pressen betrieben. Die erste (1480–1490) kann nach neuesten Erkenntnissen Alfonso de Porras und seinem aus Sevilla stammenden Gesellschafter Diego Sánchez e Cantalpiedra zugeschrieben werden. Ende des 15. Jh.s druckten Lo-Lope Sanz allein oder zus. mit Leonard Hutz, sowie Hans Gysser. Unter den Druckern des 16. Jh.s befinden sich Angehörige bedeutender ausländischer Druckerfamilien, wie die Junta und Portonariis. Bibliography Odriozola, A…

Rix, Hans

(210 words)

Author(s): K. Wagner
aus Chur, September 1490 in Valencia, dt. Buchhändler und Verleger in Valencia, wo er sich in den frühen achtziger Jahren des 15. Jh.s als Kaufmann niedergelassen hatte. Er widmete sich alsbald nur noch dem Buchhandel mit weitverzweigten Beziehungen über ganz Spanien und nach Italien, insbes. nach Venedig. Das blühende Geschäft veranlaßte ihn, 1489 Juan Ferrer und Martin Pasquasi einzustellen. Letzteren schickte er für ein Jahr nach Venedig, wo er für ihn bei Paganino de' Paganinis drucken und s…

Polonu, Stanislaus

(250 words)

Author(s): K. Wagner
† nach 1514 in Sevilla, Drucker in Sevilla. Dem Ruf der Katholischen Könige folgend, ließen sich P. und sein dt. Partner Meinrad Ungut Ende 51 1490 in sevilla nieder. Beide zuvor in Neapel ebi Matthias Moravus tätig gewesen. Anfang 1491 erschien ihr erster Druck, die «Defensiones Sancti Thomae» des Diego Deza (GW 8259). Als Ungut Ende 1499 starb, hatten sie 69 bekannte Drucke aus allen Wissensgebieten in lat. und span. Sprache herausgebracht. Die von ihnen verwendeten Holzschnitte, Initialen und…

Pablos, Juan

(299 words)

Author(s): K. Wagner
erster Drucker in Amerika. Aus Brescia stammend, dürfte er das Handwerk in Italien erlernt haben. Er arbeitete zunächst in der Werkstatt des Juan Cromberger in Sevilla. Dieser errichtete 1539 in MexikoStadt eine Druckerei, die erste in der Neuen Welt, der Pablos als Faktor bis 1547 Vorstand. Nach Crombergers Tod (1540) verloren seine Erben das Interesse an der von ihnen finanzierten Zweigniederlassung, die sich ohnehin als wenig rentabel erwiesen hatte. 1548 machte sich P. selbständig und war bi…

Lòpez Enguidanos, Tomas

(103 words)

Author(s): K. Wagner
* 1773 in Valencia, ✝ 1814 in Madrid, span. Kupferstecher, Bruder von José L. Er stach Einzelbl., vor allem Portrats (Ferdinand VII., Wellington, Kolumbus u. a. m.), Stadteansichten und Reproduktionen von Gemälden. Als Mitarbeiter der Imprenta Real lieferte er Buchill., so für die 1819 ersch. Ausg. des Don Quijote, die «Icones plantarum quae in Hispania crescunt» (Madrid 1791 — 1801) und die «Observaciones sobre la historia natural de Valencias (Madrid 1795 — 1797) des Abbe A. J. Cavanilles u. a. m. K. Wagner Bibliography Thieme-Becker Bd. 23, S. 377 Gallego, A.: Historia del grabado…

Asociación Nacional de Bibliotecarios, Archiveros y Arqueólogos (ANABA)

(69 words)

Author(s): K. Wagner
Der 1949 gegr. span. Berufsverband zur Förderung des Bibliotheks-, Archiv- u. Museumswesens, dem sich später die Dokumentalisten anschlossen (ANABAD), vertritt u.a. die beruflichen Interessen der Bibliothekare. Sitz u. Anschrift: Biblioteca Nacional, Paseo de Recoletos, 20. 28001 Madrid. Veröffentlichungen: Boletín de la ANABA(D), 1950ff, sowie Schriftenreihen. K. Wagner Bibliography Currás, E.: Las Ciencias de la Documentación ... Barcelona 1982, S. 207–208 235–236.

Ruano, Fer(di)nando

(94 words)

Author(s): K. Wagner
Der aus Badajoz (Spanien) stammende, 1560 gestorbene Geistliche stand seit 1541 als Scriptor latinus und Bibliothekar im Dienst der röm. Kurie. Sein 1554 in Rom ersch. Werk «Sette alphabeti di varie lettere formati con ragion geometrica» (Faks. Nieuwkoop 1971) bringt als Neuheit den Versuch, auch die Cancelleresca gen. lat. Kursivschrift nach geometrischen Prinzipien zu gestalten. K. Wagner Bibliography Wardrop, J.: The Vatican Scriptors. Documents for R. and Cresci. In: Signature, New Ser. 5. 1948, S. 3 — 28 Morison, S.: Early italian writing–books. Renaissance to Baroque…

Castro, Alvaro de

(103 words)

Author(s): K. Wagner
Drucker in Huete in der span. Provinz Cuenca. 1483 erhielt er den Auftrag des Domkapitels von Santiago de Compostela, zus. mit Juan de Bobadilla ein nicht erhaltenes Breviarium Compostellanum zu drucken. Neben einer Reihe von Ablaßbriefen, sowohl in span, als auch in katalonischer Sprache, druckte er die Constituciones Sinodales de Cuenca (1486) und 1484 die Ordenanzas Reales de Castilla des Diaz de Montalvo (ND 1485), die sich durch ihre künstlerische Gestaltung auszeichnen. Sein letzter Druck erschien 1490. K. Wagner Bibliography Odriozola, A.: La imprenta en Castilla en e…

Ungut, Meinrad

(253 words)

Author(s): K. Wagner †
Der 1499 in Sevilla verstorbene Drukker dt. Herkunft begann seine Tätigkeit in dieser Stadt zus. mit Stanislaus Polonus. Dem Ruf der katholischen Könige folgend, hatten beide Neapel verlassen, wo sie zuvor wohl bei M. Moravus gearbeitet hatten, um von 1490 an in der andalusischen Hauptstadt eine Reihe von Büchern aus allen Wissensgebieten in lat. und spanischer Sprache herauszugeben. Ihr Signet zeigt einen mit Früchten behangenen Olivenbaum, an dem links und rechts je ein Schild angebracht ist m…

Colón, Hernando

(156 words)

Author(s): K. Wagner
*1488 in Córdoba, 1539 in Sevilla, Sohn des Christoph Columbus. Von etwa 1510 / 1511 an bis zu seinem Tod hat der span. Humanist und Bibliophile unablässig Bücher gesammelt und eine für seine Zeit einzigartige Bibl, zusammengetragen. Zeitgenossen berichten von 15 Tsd., einige sogar von 20 Tsd. Bdn. Die «Librería Fernandina» oder «Biblioteca Colombina, die durch testamentarische Verfügung ihres Gründers in die Bibl, des Domkapitels in Sevilla gelangt ist, hat im Laufe ihrer Geschichte starke Verl…

Archinto, Graf Carlo

(63 words)

Author(s): K. Wagner
*30. 7. 1670 in Mailand, † 17. 12. 1732, ital. Gelehrter. Nach ausgedehnten Reisen durch Europa ließ er sich in Mailand nieder, wo er eine umfangreiche Bibliothek sowie eine kostbare Slg. naturwiss. Gerate zusammentrug. Als Mitbegründer der Società Palatina forderte er vor allem die Herausgabe der Rerum Italicarum Scriptores. K. Wagner Bibliography Diz. biogr. ital. Bd. 1. 1961, S. 759–761.

René-Moreno, Gabriel

(51 words)

Author(s): K. Wagner
(1834 — 1908), bolivianischer Historiker und Bibliograph. Er veröffentlichte u.a. «Proyecto de una estadística bibliográfica de la tipografía boliviana» (1874), «Biblioteca Boliviana de libros y folletos» (1879) mit bis 1905 reichenden Erg.Bdn., «Ensayo de una 271 bis 1907). K. Wagner Bibliography Sanabria Fernández, H.: G. R. La Paz 1973.

Kolumbusbrief

(208 words)

Author(s): K. Wagner
Der von Kolumbus auf der Rückreise seiner ersten Entdeckungsfahrt verfaßte, am 15. 2. 1493 datierte und mit einer Nachschrift vom 14. 3. 1493 versehene Brief, in dem er über seine Entdeckung berichtet, ist nicht im Original erhalten. Eine zeitgenössische Kopie befindet sich im Archivo General de Simancas (Estado, Leg. 1 — 2 a ). Die sensationelle Nachricht erschien noch im gleichen Jahr wiederholt im Druck. Den span. Ausg., Barcelona und Valladolid (GW 7171 — 72), folgten die von Leander del Cos…

Trincher, Pedro

(105 words)

Author(s): K. Wagner †
(Pere), span. Buchhändler und Verleger, der sich gelegentlich auch als Drucker betätigte. In einer Urkunde von 1485 wird er erstmalig als Buchhändler in Barcelona erwähnt. In Valencia schloß er sich Miguel Albert an, der das Druckmaterial von Lambert Palmart erworben hatte. 1495 druckte er mit Lope de la Roca das in katalanischer Sprache verfaßte Schachbuch «Llibre dels jochs partits dels schachs» des Francesch Vi-cent (C 6203), von dem kein Ex. erhalten ist. 1498 gab er die mit Holzschnitten geschmückte «Obra a llaors de Sent Cristofol» heraus. K. Wagner † Bibliography Delgado Casad…

Hagenbach, Peter

(155 words)

Author(s): K. Wagner
dt. Drucker in Spanien. Zus. mit L. Hutz war er zunächst 1493–1495 in Valencia tätig. Vermutlich gegen Ende 1497 verzog er jedoch nach Toledo, wo er im April des folgenden Jahres seinen ersten bekannten Toledaner Druck herausbrachte. Der ital. Kaufmann und Buchhändler Melchior Gorricio dürfte ihn auf Veranlassung des Erzbischofs und späteren Kardinals Cisneros dorthin geholt haben. Gorricio war es auch, der die meisten Hagenbachschen Drucke finanzierte, darunter das «Missale mixtum» (1499 und 15…

Ricardo, Antonio

(145 words)

Author(s): K. Wagner
Der aus Turin stammende Drucker kam 1570 nach Mexiko. Auf Veranlassung der Jesuiten errichtete er 1577 in deren Kolleg San Pedro y San Pablo eine Druckerei, aus der bis 1579 zehn Werke hervorgingen 1580 begab er sich nach Peru, wo er den Buchdruck einführte. Ohne zu wissen, daß die kgl. Behörden den Buchdruck verboten hatten, konnte er seine bereits 1581 eingerichtete Werkstatt nicht in Betrieb nehmen. Erst 1584 erhielt er die Erlaubnis und den Auftrag, einen drei N 301 (1605) folgten weitere 23 bekannte Werke. K. Wagner Bibliography Medina, J. T.: La imprenta en Lima. Bd. 1. Santiag…
▲   Back to top   ▲