Search

Your search for 'dc_creator:( "G. P.Jefcoate" ) OR dc_contributor:( "G. P.Jefcoate" )' returned 180 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Kent, William

(108 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
* 1684 in Bridlington (Yorkshire), 12. 4. 1748 in London, engl. Maler, Architekt, Gartenkünstler und Illustrator. Nach einem langen Aufenthalt in Rom (1709 — 1719) bevorzugte K. einen neoklassizistischen Stil. Er ill. verschiedene Werke engl. Dichter, darunter John Gays Poems on several occasions (1720), James Thomsons Seasons (1730) und Popes Übers, der Odyssee (1725). Mit John Wotton zus. lieferte er 52 111. zu Gays Fables (1727). G. P.Jefcoate Bibliography DNB Bd. 31, S. 23 — 25 Hammelmann, H.: Book Illustrators in eighteenth – century England. New Haven/London 1975. S. 57 bis 58 Ho…

Godfray, Thomas

(77 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
Londoner Drucker, aktiv um 1532 bis 1537. G. druckte 1532 die erste Gesamtausg. der Werke Geoffrey Chaucers, die von W. Thynne herausgegeben wurde (STC 5068). Er mag auch Drucker einer 1536 erschienenen Ausg. der Bibelübers. William Tyndales sein (STC 2831), einer der ersten überhaupt, die in England gedruckt wurde. Viele seiner Drucke sind undatiert. G. P.Jefcoate Bibliography Bennett, H. S.: English Books and their Readers, 1475 to 1557. Cambridge 1952, S. 146 – 147, 225.

Knight, Charles

(141 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
* 1791 in Windsor, 9. 3. 1873 in Addleston (Surrey), engl. Schriftsteller und Verleger. K. wurde 1805 Lehrling bei seinem Vater, einem Buchhändler in Windsor. Seit 1823 war er in London tätig und entfaltete unglaublich vielseitige schriftstellerische und verlegerische Aktivitäten im Sinne der Volksbildung. Von 1828-1846 betreute er die Publikationstätigkeit der Society for the Diffusion of Useful Knowledge. Seine Penny Cyclopaedia ist zwischen 1833 und 1844 in Lieferungen erschienen, ferner mehr…

British Publisher's Guild

(40 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
ein Zusammenschluß verschiedener engl. Verleger während des Zweiten Weltkrieges, mit dem Ziel, Paperbacks mit literarischem Inhalt herauszubringen. G. P.Jefcoate Bibliography Mumby's Publishing and Bookselling in the twentieth Century. 6. ed. von I. Norrie. London 1982, S. 90.

Saint Bride Printing Library

(134 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
Spezialbibl. der Corporation of London (London, 2. Bibl.en, c.). Die Bibl., die 1891 gegr. wurde, verfügt über Materialien zu Buchdruck, Papierherstellung, Verlagswesen, Typographie usw. Sie stellt mit über 40 Tsd. Büchern und zwei Tsd. Periodika weltweit die größte Slg. ihrer Art dar. Vor allem die Slg. historischer Texte zur Gesch. des Buchwesens ist berühmt. Kern der historischen Slg. bildet die Bibl. des Buchwissenschaftlers William Blades. Die S., die sich in der Bride Lane, einer Nebenstra…

Halliwell, James Orchard

(91 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
*21. 6. 1821 in Chelsea, † 14. 2. 1889, engl. Shakespeare-Gelehrter und Bibliophile. H. heiratete die Tochter von Sir Thomas Phillipps, nach dessen Tod er sich «Halliwell-Phillipps» nannte. Noch zu Lebzeiten schenkte er verschiedenen öffentlichen Institutionen Teile seiner Bibliothek. So erwarb die UB Edinburgh im Jahr 1872 eine wertvolle Slg. von Drucken der Shakespeare-Zeit, die 1889 aus dem Nachlaß H.s ergänzt werden konnte. G. P. Jefcoate Bibliography DNB Vol. 24, S. 115–116 Ricci, S. de: Engl. Collectors of Books and Mss. Cambridge 1930 (ND Bloomington 1960), S. 144.

Hamilton, William

(103 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
* 1751 in Chelsea, † 2. 12. 1801 in London, engl. Künstler schottischer Herkunft. Nach dem Studium in London und Italien war H. als Maler tätig. Seit 1779 wurde er von dem Verleger John Murray als Buchillustrator beschäftigt. Viele seiner Ill. hatten Ölgemälde als Vorlagen. Die Ill. zu einer 1797 erschienenen Ausg. der «Seasons» von James Thomson gelten als sein Hauptwerk. Sie wurden von F. Bartolozzi und P. W. Tomkins gestochen. G. P.Jefcoate Bibliography Hammelmann, H.: Book Illustration in eighteenth-century England. Hrsg. T. S. R. Boase. New Haven/London 1975. S. 48–49 DNB Bd. 24,…

Esdaile, Arundell James Kennedy

(107 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
*25. 4. 1880, † 22. 6. 1956, engl. Bibliothekar, 1903–1940 Mitarbeiter des Britischen Museums, seit 1923 als Sekretär. Im Gegensatz zu vielen Bibliothekaren mit einem wiss. Hintergrund war E. im Berufsverband aktiv. 1923 bis 1935 war er Hrsg. der «Library Association Record» und während des Zweiten Weltkriegs Präsident der Library Association. E. war auch als Lehrer und Schriftsteller tätig. Sein «A Student's Manual of Bibliography» (1931, 5. rev. Ausg. 1981) basierte auf Vorlesungen. 1946 veröffentlichte er «The British Museum Library: a short History and Survey». G. P.Jefcoate B…

Independent Publishers Guild (IPG)

(57 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
ist eine Vereinigung unabhängiger britischer Verleger, 1962 in London gegründet. Die IPG nimmt die Interessen jener Verlage wahr, die nicht an Großverlage gebunden sind. Z.Z. zählt sie ca. 180 Mitglieder. Organ der IPG ist das «Publishers' Bulletin», das sechsmal j. erscheint. G. P. Jefcoate Bibliography Directory of Publishing 1987. London 1986, S. 213

RLIN

(94 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
(Research Libraries Information Network) ist das Datennetz der Research Libraries Group, Inc. (RLG), ei- nes Verbunds von über 140 meist nordamer. Bibl.en und Forschungsinstituten, der 1974 gegr. wurde. R. umfaßt eine bibliographische Datenbank mit über 63 Mio Einträgen und einige Sonderdatenbanken, wie z.B. den «English Short Title Catalogue», verschiedene «name authority files» und «RLG Conspectus Online». Maschinell abgefragte R.–Einträge dienen Mitgliedern der RLG bei der online–Katalogisierung. Ein Informationsblatt «R. Focus» erscheint jeden zweiten Mona…

Longman Group

(330 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
britisches Verlagshaus. Gründer war Thomas L. (* 1699 in Bristol, 18. 6. 1755), der Lehrling und später Schwiegersohn des Buchhändlers John Osborn in London wurde. Die Buchhandlung Osborns «zum Schiff», die L. 1724 kaufte, bestand bereits seit 1640. (Das Schiff blieb das Signet des Hauses L.) L. war nicht nur als Buchhändler, sondern auch als Verleger tätig. Zum Nachfolger wurde sein Neffe, ebenfalls Thomas L. gen. (* 1730, 5. 2. 1797 in Hampstead bei London), der u. a. Verleger von Romanen wie …

International Book Information Services (IBIS)

(42 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
britische Firma, 1967 in London gegr., mit jetzigem Sitz in St. Albans (Hertfordshire). IBIS verteilt Informationen über Neuerscheinungen im Auftrag führender britischer wiss. Verlage. G. P.Jefcoate Bibliography Directory of Publishing. 16. Ausg. 1991. London 1990, S. 275

Science Museum Library

(90 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
Bibl. des Science Museums in London, gegr. 1883. Die S. verfügt über Slg. im Be-reich der Gesch. der Naturwissenschaft, Forschung und Technik, die von nationaler Bedeutung sind. Sie arbeitet eng mit der Bibl. des benachbarten Imperial College zusammen. Die Frühdruckslg. besteht aus ca. 60 Tsd. Bdn., einschließlich praktisch aller Klassiker der Gesch. der Naturwissenschaft und Technik. G. P. Jefcoate Bibliography A Directory of Rare Book and Special Collections in the United Kingdom and the Republic of Ireland. 2. Ausg. Hrsg. von B. Bloomfield. London 1997, S. 365–366.

British Books in Print (BBIP)

(74 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
(1874–1961: The Reference rence catalogue of current literature), brit. Verzeichnis lieferbarer Bucher, publiziert von J. Whitaker & Sons Ltd. Bis 1932 war BBIP eine Sammlung von Verlagska-talogen mit alphabetischem Verzeichnis. Seit 1971 er-scheint es jährlich. Es wird maschinell hergestellt und verzeichnet Autoren, Titel und Stichwörter in einer Se-quenz. Fast alle Titel sind mit einer Standardbuchnummer versehen. Seit 1978 erscheint auch monatlich eine aktualisierte Fassung in Mikroform. G. P.Jefcoate

English Language Book Society

(41 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
Programm der britischen Regierung mit dem Ziel, Studenten in den Entwicklungsländern preisgünstige Ausgaben von Lehrbüchern zur Verfügung zu stellen. Die E. wird von der Overseas Development Administration finanziert und von dem British Council verwaltet. G. P.Jefcoate

Gucht

(141 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
Londoner Künsderdynastie flämischer Abstammung. Michael van der G. (* 1660 in Antwerpen, † 16. 10. 1725 in London) wurde seit den 1690er Jahren in London als Kupferstecher von verschiedenen Verlegern beschäftigt. Er war für seine Bildnisstiche und anatomisehen Figurenstiche bekannt. Zu seinen Schülern zählen seine beiden Söhne Gérard (* 1696 in London, † 18. 3. 1776 ebd.) und Jan bzw. John (* 1697 in London, † 1732?) sowie George Vertue. Gérard war als Kupferstecher und (seit ca. 1742) als Kunst…

Edwards, Edward

(335 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
* 14. 12. 1812 in London, † 7.2.1886 auf der Insel Wight, engl. Bibliothekar und Publizist. E., der keine Fachausbildung erhielt, wurde 1837 Ehrensekretär der Art Union of London. Vom politischen Radikalismus beeinflußt, wurde er im kulturpolitischen Bereich publizistisch aktiv. In seinem Pamphlet «A letter to Benjamin Hawes» (1836) griff er die Arbeit eines parlamentarischen Untersuchungsausschusses an, der sich mit der Organisation des Britischen Museums befaßte. 1839 trat er selbst vor dem Au…

Irish Find

(52 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
(engl.: irischer Fund bzw. irische Entdekkung). Ein 1906 beim Abriß eines irischen Hauses aufgefundener Sammelbd. mit 17 z.T. unbekannten Dramen der Shakespeare-Zeit. Sie wurden bei Sotheby in London einzeln versteigert. G. P. Jefcoate Bibliography Ricci, S. de: English Collectors of Books and Mss. Cambridge 1930 (ND Bloomington 1960), S. 177.

Laing, John

(135 words)

Author(s): G. P.Jefcoate
* 1809 in Edinburgh, 3. 4. 1880 ebd., schottischer Geistlicher und Bibliograph. Seit 1840 war L. als Bibliothekar am New College, Edinburgh, tätig. Nach dem Tod Samuel Halketts wurde er mit der Fortsetzung von dessen Lexikon engl. Anonyma und Pseudonyma beauftragt. Jedoch starb er, bevor die Ergebnisse seiner Recherchen veröff. werden konnten. Die Arbeit wurde von seiner Tochter Catherine L. aufgenommen und das vollendete Werk zwischen 1882 und 1888 in 4 Bdn. u. d. T. «A Dictionary of the Anonym…

Lowndes, William Thomas

(145 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
*ca. 1798 in London, ✝31.7.1843, engl. Bibliograph, Sohn des Londoner Buchhändlers William L., Verf. von: «The Bibliographer's Manual of English Literature», das 1834 in 2 Bdn. erschien. Dieses sollte «dem Sammler, dem Schriftsteller und dem Buchhändler» einen Überblick über die wichtigsten Werke aller Wissensgebiete und der Lit. verschaffen. Jedes Werk wurde mit einer kurzen Beschreibung versehen. Es umfaßt ca. 50 Tsd. Titel in alphabetischer Reihenfolge nach Autoren geordnet. L. setzte seine A…
▲   Back to top   ▲