Search

Your search for 'dc_creator:( "Fernández-Götz, Manuel" ) OR dc_contributor:( "Fernández-Götz, Manuel" )' returned 4 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

2.2.7. Heuneburg

(717 words)

Author(s): Fernández-Götz, Manuel | Krausse, Dirk
A. Fundort: ÜberblickDie Heuneburg an der oberen Donau gehört zu den bedeutendsten arch. Fundstätten Mitteleuropas und kann aus guten Gründen als älteste Stadt nördl. der Alpen bezeichnet werden. Es ist naheliegend, sie mit der von Herodot (2,33) erwähnten Polis Pyrene gleichzusetzen. Auf jeden Fall bestand hier während der späten Hallstattzeit (620–450) ein ausgedehnter Siedlungskomplex, der in seiner Blütezeit bis zu 100 ha umfasste und nach neueren Berechnungen etwa 5 000 Einwohner besaß [1]; [3].Die Anlage war in drei große Bereiche gegliedert: Burgberg, Vorbur…
Date: 2017-08-01

2.1.11. Frühe keltiberische Kultur

(701 words)

Author(s): Fernández-Götz, Manuel | Ruiz Zapatero, Gonzalo
A. Definition und PeriodisierungDie Keltiberer, gut bekannt aus den griech.-röm. Schriftquellen des 2.–1. Jh.s [1], haben ihren Ursprung im 6. Jh. im östl. Zentrum der Iber. Halbinsel (NO der Meseta und rechtes Ufer des mittleren Ebro). Das Ende ihrer Welt, symbolisiert durch den Fall der Stadt Numantia im Jahr 133, kam mit der Eroberung durch Rom und der Integration in das Röm. Reich. Die Wurzeln der Sprache, der sozialen, wirtschaftlichen und relig. Organisation sowie der z. T. reichen handwerklichen Errun…
Date: 2017-08-01

2.1.7. Soto de Medinilla-Kultur

(676 words)

Author(s): Ruiz Zapatero, Gonzalo | Fernández-Götz, Manuel
A. Definition und PeriodisierungBei der Soto de Medinilla-Kultur handelt es sich um eine arch. Gruppe am Übergang von der Brz. zur Ez. sowie der FEz. (9.–5. Jh.) im mittleren Duero-Tal, die nach dem FO von El Soto de Medinilla (Valladolid) benannt wird. Sie wird chronologisch in eine Anfangsphase im 9./8. Jh. und eine entwickelte Phase im 7.–5. Jh. gegliedert.Im mittleren Duero-Tal, v. a. in den fruchtbaren Schwemmgebieten der Nebenflüsse am rechten Ufer, stellen die Siedlungen mit Rundbauten aus Lehmziegeln regelrechte Tells dar. Sie liefern erste …
Date: 2017-08-01

2.1.6. Cogotas I-Kultur

(671 words)

Author(s): Ruiz Zapatero, Gonzalo | Fernández-Götz, Manuel
A. Definition und BefundlageCogotas I war eine arch. Kultur der Mittleren (Proto-Cogotas-Phase: etwa vom 18. bis zur M. des 15. Jh.s) und v. a. der Späten Brz. (etwa von der Mitte des 15. Jh.s bis zum E. des 2. Jt.s) im Inneren der Iber. Halbinsel. Sie ist gekennzeichnet durch die Existenz von kleinen Gruppen umherziehender Hirten, die in kleinen Dörfern oder Lagerplätzen mit einfachen Hütten lebten; von ihren Gräbern sind nur wenige bekannt, die vermutlich nicht dem sonst üblichen Bestattungsritus…
Date: 2017-08-01