Search

Your search for 'dc_creator:( "Elvers, Karl-Ludwig" ) OR dc_contributor:( "Elvers, Karl-Ludwig" )' returned 1,013 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Maluginensis

(19 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
[English version] Cognomen in der Familie der Cornelii (Cornelius [I 57/58], [II 30]). Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) Bibliography Kajanto, Cognomina, 210.

Septumuleius

(44 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig
[English version] Seltener röm. Familienname. L. S. überbrachte 121 v. Chr. den Kopf des C. Sempronius [I 11] Gracchus dem Consul C. Opimius [1] und erhielt ihn dafür angeblich in Gold aufgewogen (Cic. de orat. 2,269; Diod. 35,29; Plut. C. Gracchus 17,4 f. u. a.). Elvers, Karl-Ludwig

Mus

(20 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
[English version] Röm. Cognomen (“Maus”) in der Familie der Decii (Decius [I 1-3]). Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) Bibliography Kajanto, Cognomina, 328.

Aebutius

(332 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
Röm. Gentilname, seit dem 5. Jh. v. Chr. belegt. Angehörige der Familie der Helvae bekleideten im 5. Jh. nach Ausweis der Fasten mehrmals den Konsulat. [English version] [1] Volkstribun (Ende 2., Anfang 1.Jh. v. Chr.) Wahrscheinlich Volkstribun vor 63 v. Chr. und nach den Gracchen. Urheber einer lex Aebutia, die Antragstellern von Gesetzen und deren Verwandten untersagte, eine durch das Gesetz geschaffene Funktion zu übernehmen (Cic. leg. agr. 2,21 [1]). Wenn Ae. noch ins 2. Jh. gehört, ist er vielleicht auch Urheber einer lex Aebutia über die Einführung des Formularverfahrens …

Bulbus

(16 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
[English version] Röm. Cognomen (“die Zwiebel”) bei den Atilii (ThlL 2,2239). Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)

Geganius

(130 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
Name einer röm. patrizischen Familie, die nach der Überlieferung im 5. Jh. v.Chr. in Rom polit. bedeutsam war, aber später völlig verschwand. Die Gens soll aus Alba Longa unter König Tullus Hostilius nach Rom gekommen sein (Liv. 1,30,2; Dion. Hal. ant. 3,29,7); spätere Konstruktion führte die Familie auf Gyas, einen Gefährten des Aeneas, zurück (Serv. Aen. 5,117). [English version] [1] G. Macerinus, M. Cos III, Censor 435 v.Chr. Consul I 447 v.Chr., II 443 (Triumph über die Volsker, InscrIt 13,1,67; Liv. 4,9f.), III 437, Censor 435 mit C. Furius [I 25] Pacilus; Legat 431. Elvers, Karl-…

Lepidus

(24 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
[English version] Röm. Cognomen, in republikan. Zeit bei den Aemilii [I 7-17; II 7-9] und anderen Familien belegt. Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) Bibliography Degrassi, FC, 256.

Calvius

(40 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
Röm. Gentilname (ThlL, Onom. 110). [English version] C. Cicero, C. Volkstribun 454 v. Chr, klagte den gewesenen Konsul Romilius an (Liv. 3,31,5); wohl spätannalistische Erfindung [1. 448]. Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) Bibliography 1 R.M. Ogilvie, A commentary on Livy books 1-5, 1965.

Dolabella

(19 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
[English version] Römisches Cognomen, erblich geworden in der Familie der Cornelii Dolabellae (Cornelius [I 23-29]). Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)

Caudex

(25 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
[English version] Cognomen (“die Schiffsplanke”) des Ap. Claudius C., cos. 264 v.Chr.; die Enstehungslegende ist bei Seneca (dial. 10,13,4) überliefert. Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)

Asellus

(37 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
[English version] [1] Röm. Cognomen Deminutiv von asinus, Beiname in den Familien der Annier und Claudier, auch in der Kaiserzeit häufig. Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) Bibliography Kajanto, Cognomina, 87, 325. [English version] [2] s. Esel s. Esel

Tertullus

(21 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig
[English version] Häufiges röm. Cogn., Weiterbildung (Diminutivbildung) von Tertius . Elvers, Karl-Ludwig Bibliography Degrassi, FCIR, 270  Kajanto, Cognomina, 128; 292.

Strabo

(37 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig
[English version] Röm. Cogn. (“Schieler”, vgl. Plin. nat. 11,150); als Individualbeiname bezeugt bei C. Fannius [I 6] S., C. Iulius [I 11] Caesar S., Cn. Pompeius [I 8] S. u. a. Elvers, Karl-Ludwig Bibliography Degrassi, FCIR, 269  Kajanto, Cognomina, 239.

Patulcius

(39 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
[English version] Seltener römischer Familienname. Der bekannteste Vertreter Q.P. klagte 52 v.Chr. zusammen mit L. Cornificius [1] erfolgreich den T. Annius [I 14] Milo wegen Gewaltanwendung ( de vi) an (Ascon. 54 C.). Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) Bibliography Schulze, 142.

Gurges

(32 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
[English version] Röm. Cognomen (“Kehle”, pejorativ “Verschwender”, Macr. sat. 3,13,7; vgl. gurgulio), in der republikanischen Zeit in der Familie der Fabii. Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) Bibliography Kajanto, Cognomina 269  Walde/Hofmann 1, 627f.

Magulnius

(43 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
[English version] Name einer der führenden, nur inschr. bezeugten Familien von Praeneste bis 82 v.Chr. (CIL I2 188-191 u.ö.). Die berühmte Ficoronische Cista ist von einer Dindia Magcolnia (= “Frau des M.”) ihrer Tochter geschenkt worden (ILS 8562). Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)

Creticus

(29 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
[English version] Cognomen (urspr. Siegerbeiname) in der Familie der Caecilii Metelli (Caecilius [I 23] und [II 16]) und des M. Antonius [I 8] C. Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)

Aviola

(19 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
[English version] Röm. Cognomen (von avis) bei den Acilii, Calpurnii u.a. Familien (ThLL 2,1431). Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)

Heeresklientel

(277 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig
[English version] Mod. Bezeichnung (etwa [1. 28]) für die röm. Berufsarmeen der spätrepublikanischen Zeit (Roma I. D.), die ein bes. enges Verhältnis zu ihrem Feldherrn besaßen und sich so als seine Klientel ( cliens ) für dessen innenpolit. Ziele einsetzen ließen. Diese “Militarisierung der Innenpolitik” begann mit C. Marius [I 1] und L. Cornelius [I 90] Sulla, die die von Marius geschaffene Berufsarmee zur Durchsetzung ihrer eigenen Machtansprüche im Bürgerkrieg von 88-81 v. Chr. benutzten und den Soldaten…

Ocella

(38 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
[English version] Röm. Cognomen (“kleinäugig”), seit der späten Republik zuerst in der Familie der Livii, dann auch bei den Servii und Sulpicii (u.a. beim Kaiser Galba [2]). Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) Bibliography 1 Degrassi, FCIR, 260 2 Kajanto, Cognomina, 239.
▲   Back to top   ▲