Search

Your search for 'dc_creator:( "Blänsdorf, Jürgen (Mainz)" ) OR dc_contributor:( "Blänsdorf, Jürgen (Mainz)" )' returned 11 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Atilius

(2,369 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) | Blänsdorf, Jürgen (Mainz) | Eck, Werner (Köln)
Verbreiteter plebeischer Gentilname, seit dem 5.Jh. v.Chr. nachweisbar, Nebenform Ateilius, griech. Ἀτείλος, Ἀτίλλιος (Schulze 151; 440; ThlL 2,1172f.). Erfindung ist ein M.A. unter Tarquinius Priscus (Dion. Hal. ant. 4,62,4). Bedeutendste Familien sind im 3.Jh. v.Chr. die Atilii Reguli, im 2. und 1.Jh. die Sarani (in der jüngeren Form Serrani). In der Kaiserzeit sinkt die Bed. der Namensträger im öffentlichen Leben. Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) I. Republik [English version] [I 1] Palliatendichter, 2. Jh. v. Chr. Palliaten(Palliata)- und Tragödiendichter. Lebte im 2.J…

Palliata

(364 words)

Author(s): Blänsdorf, Jürgen (Mainz)
[English version] Von Varro gebrauchte, aber - durch ein Zit. bei Diom. 1,489,18 K - erst spätant. bezeugte Bezeichnung der röm. Komödie nach griech. Vorbildern (von lat. pallium für himátion, den für die griech. Tracht typischen mantelartigen Überwurf, vgl. Plaut. Curc. 288; im Gegensatz zur Togata, der Komödie in der röm. Toga); bis zum E. der Republik sprach man nur von comoedia oder allg. von fabula. Die spätant. Lit.-Theorie (Diomedes [4], Donatus [3], Euanthius) liefert wertvolle Ansätze zur Gattungsbeschreibung. Die erste P. verfaßte Livius [III 1] An…

Pomponius

(4,971 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) | Nadig, Peter C. (Duisburg) | Kierdorf, Wilhelm (Köln) | Schmitt, Tassilo (Bielefeld) | Eder, Walter (Bochum) | Et al.
Name einer röm. plebeiischen Familie wohl vom ital. Vornamen Pompo, die sich wie die Aemilii, Calpurnii und Pinarii auf einen der Söhne des Numa Pompilius zurückführte (Plut. Numa 21,2; vgl. Nep. Att. 1,1). Im 3. Jh. v. Chr. gelangte die Familie mit den Mathones (vgl. P. [I 7-9]) zum Konsulat, war aber später unbedeutend. Prominentester Angehöriger ist der Freund Ciceros, T. P. [I 5] Atticus. I. Republikanische Zeit [English version] [I 1] P., Cn. Volkstribun 90 v. Chr. Volkstribun 90 v. Chr., im Bürgerkrieg 82 ermordet; Cicero hörte ihn in seiner Jugend häufiger; sei…

Licinius

(9,829 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) | Nadig, Peter C. (Duisburg) | Frigo, Thomas (Bonn) | Müller, Christian (Bochum) | Walde, Christine (Basel) | Et al.
Name der wohl bedeutendsten plebeischen Familie Roms. Die etr. Namensparallele lecne und die Verbindung der Gens nach Etrurien in histor. Zeit (L. [I 7]) deuten auf eine Herkunft aus dieser Region [1. 108, Anm. 3]; der Name kann aber auch lat. Ursprungs sein (Licinus). Schreibung mit n-Verdoppelung nicht nur in der griech Form Λικίννιος, sondern auch in lat. Inschr. [1. 108, Anm. 1]. In der annalist. Überl. zur Gesch. der frühen Republik erscheinen die Angehörigen unter den ersten Volkstribunen und erreichen mit dem Initiator der Licinisch-Sextischen Ges…

Caecilius

(6,027 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) | Will, Wolfgang (Bonn) | Eck, Werner (Köln) | Giaro, Tomasz (Frankfurt/Main) | Schmidt, Peter L. (Konstanz) | Et al.
Name einer plebeischen gens (wohl abgeleitet von Caeculus, ältere Form Caicilios, griech. Καικίλιος, Κεκίλιος; ThlL, Onom. 12-14), die angeblich bereits seit dem 5.Jh. bezeugt ist (seit C. [I 1]), aber erst seit dem 2.Jh. Bedeutung erlangte; ihr berühmtester Zweig waren die C. Metelli (I 10-32). Eine späte Konstruktion führte den Namen auf Caeculus, den sagenhaften Gründer von Praeneste, oder Caecas, einen Gefährten des Aeneas, zurück (Fest. p. 38). I. Republikanische Zeit [English version] [I 1] C., Q. angeblich Volkstribun 439 v.Chr. angeblich Volkstribun 439 v.Chr. und A…

Archaismus [lateinische Literatur]

(501 words)

Author(s): Blänsdorf, Jürgen (Mainz)
[English version] Als archa. werden Sprach- und Stilformen einer frühen Epoche aus dem Rückblick einer späteren Zeit, bes. aus klass. Stilempfinden heraus, bezeichnet. A. ist die absichtliche, meist von einer Stiltheorie geleitete Beibehaltung oder der Rückgriff auf veraltete, ungebräuchliche Sprach- und Stilformen mit dem Ziel ungewöhnlicher, meist erhabener Wirkung, effektiv nur bei einer gewissen Häufung und Ausdehnung auf mehrere Bereiche der Sprache (Lexikon, Semantik, Morphologie, Syntax), m…

Aprissius

(89 words)

Author(s): Blänsdorf, Jürgen (Mainz)
[English version] Atellanendichter, 2./1. Jh. v. Chr. Der nur einmal belegte Name (Varro ling. 6,68) ist zweifelhaft, vgl. aber Aprusius CIL XI 6712,47; die zahlreichen Konjekturen [2] konnten sich nicht durchsetzen. Cichorius ersetzte den Eigennamen durch die Rollenbezeichnung parasitus. Varro (l.c.) zitiert einen für die Atellane typischen (Ter. Maur. 2395) iambischen Septenar. Blänsdorf, Jürgen (Mainz) Bibliography Ed.: 1 CRF 273 2 P. Frassinetti, Atellanae Fabulae, 1967, 14, 95, 113. Lit.: 3 Bardon 1,164 f. 4 C. Cichorius, Zur Gesch. der Atellanendichtung, in: De…

Aquillius

(1,296 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) | Giaro, Tomasz (Frankfurt/Main) | Blänsdorf, Jürgen (Mainz) | Eck, Werner (Köln)
Plebeischer Gentilname (seltener Aquilius; vgl. ThLL, 2,375), im 5. Jh. v. Chr. auch patrizisch, doch sind die Träger wohl unhistorisch. I. Republikanische Zeit [English version] [I 1] Aquillii fratres (Ende 6. Jh. v. Chr.) verschworen sich angeblich gegen die neu errichete Republik und wurden hingerichtet (Liv. 2,4-5; Plut. Pobl. 4-7 [1]. Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) [English version] [I 2] A. (Tuscus ?), C. Cos. 487 v. Chr. Konsul 487 v. Chr., kämpfte nach der Überlieferung gegen die Herniker und erhielt eine ovatio (Liv. 2,40,14; Dion. Hal. ant. 8,67,1; MRR 1,19-20). Elvers, K…

Atellana fabula

(1,049 words)

Author(s): Blänsdorf, Jürgen (Mainz)
[English version] (Terminus erst seit Cicero und Varro belegt; später auch Atellania, so immer Gellius). Urspr. osk. Possenspiel, angeblich in Atella (Samniterland) entstanden (Liv. 7,2; Val. Max. 2,4,4; Euanth. de com. p. 7 R.; Diom. 1,489f.; Tac. ann. 4,14; Porphyrio zu Hor. epist. 2,1,145). Aus der Zugehörigkeit zu nicht identifizierten ludi in augusteischer Zeit (Strab. 5,3,6) und dem Auftreten des auch zur feierlichen Pompa gehörigen Manducus (Varro ling. 7,95; Paul. Fest. 115 L) wird auf urspr. kultische Verwendung und Einfluß des etr. To…

Dossennus

(222 words)

Author(s): Blänsdorf, Jürgen (Mainz)
[English version] [1] Eine der vier Standardrollen der fabula Atellana Eine der vier Standardrollen der fabula Atellana , Typ des gefräßigen ( Manducus, Varro ling. 7, 95 Müller; Paul. Fest. 115 L; Darstellung als Totengott in etr. Gräbern), obszönen (in Maccus Virgo) und schlauen Buckligen (Ableitung von dorsum). Nach Horaz (epist. 2,1,173) trat er edacibus in parasitis (unter gefräßigen Parasiten) auf. Auf seine Schlauheit spielt seine angebliche Grabinschr. an (Sen. ep. 89,7). In der Philosophia des Pomponius stellte er den geldgierigen Wahrsager dar (p. 49 Frassi…

Mummius

(1,255 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) | Blänsdorf, Jürgen (Mainz) | Nadig, Peter C. (Duisburg) | Kierdorf, Wilhelm (Köln) | Eck, Werner (Köln)
Name einer röm. plebeischen Familie, die bis auf L.M. [I 3], den Zerstörer von Korinth, polit. wenig bedeutend war. Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) I. Republikanische Zeit [English version] [I 1] Atellanen-Dichter wohl aus augusteischer Zeit Nach Pomponius Bononiensis und Novius [I 1], deren Blütezeit um 90 v. Chr. anzusetzen ist, soll M. die seit langer Zeit brachliegende Atellana wieder zum Leben erweckt haben (Macr. Sat. 1,10,3). Seine altlat. Metrik (Gebrauch der Iambenkürzung) und Sprache (Abl. testu) lassen vermuten, daß er wohl kaum später als in der augusteis…