Enzyklopädie der Neuzeit Online

Get access

Licentia poetica
(721 words)

Das Konzept der poetischen Lizenz bzw. Freiheit (lat. licentia, »Erlaubnis«), also der zulässigen Abweichung von bestehenden lit. Normen, umfasst – anders als die in der Rhetorik bekannte inhaltliche Freimütigkeit im Reden (griech./lat. parrhēsía) – vorrangig formale Aspekte. Im ursprünglichen Sinne bezeichnet sie die Freiheit des Dichters, von sprachlichen und sachlichen Darstellungskonventionen abzuweichen. Dazu gehören z. B. Rechtschreibung, Zeichensetzung, Grammatik, Wortwahl und Wortbildung, aber auch Situationsangemessenheit, Bildlichkeit, Fakte…

Cite this page
Stockhorst, Stefanie, “Licentia poetica”, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, Im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen) und in Verbindung mit den Fachherausgebern herausgegeben von Friedrich Jaeger. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH 2005–2012. Consulted online on 28 November 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2352-0248_edn_SIM_304192>
First published online: 2019



▲   Back to top   ▲