Der Neue Pauly

Get access

Tymphaia
(144 words)

[English version]

(Τυμφαία). Landschaft in Epeiros, östl. des Berges Tymphe (2497 m H, h. Mavrovuni) im Pindos [1]. T. dehnte sich im NO von den Quellflüssen des Venetikos in die Beckenlandschaft des oberen Haliakmon bis zum h. Grevená aus, im Süden bis in das Quellgebiet des Peneios um das h. Kalabáka. Die Tymphaioi wurden urspr. den Epeirotai zugerechnet (Arr. an. 1,7,5; Strab. 7,7,8 f.; Plin. nat. 4,6), gehörten seit Philippos [4] II. (vgl. [1]) zu Makedonia. T. wurde nach 167 v. Chr. von den Römern der Macedonia IV zugeteilt (Liv. 45,30,7), die als frei galt (Str…

Cite this page
Strauch, Daniel, “Tymphaia”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 11 December 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1223590>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲