Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 8 of 10 |

Suppletion
(177 words)

[English version]

auch Suppletivismus, Suppletiv-Form (von lat. supplēre, “auffüllen, ergänzen, vervollständigen”). Als S. bezeichnet man die formale Zusammenfassung von Wörtern, die semantisch, nicht jedoch etym. zusammengehören, zu einer Gruppe. S. tritt u. a. auf a) bei Adj., wenn Steigerungsformen von verschiedenen Wz. abgeleitet sind (z. B. dt. gut - besser - best; lat. bonus - melior - optimus); b) bei Verben, wenn innerhalb eines Paradigmas die Tempusstämme wechseln (z. B. dt. sein - bin/ist/sind - war; lat. sum - fui; fero - tuli - latum; griech. λέγω - ἐρῶ - εἶπον;…

Cite this page
Schröder, Bianca-Jeanette, “Suppletion”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 23 July 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1126130>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲