Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 19 of 506 |

Scipioneninschriften
(336 words)

[English version]

Bezeichnung für die neun erhaltenen Sarkophag-Inschr. des sog. “Scipionengrabes”, der Begräbnisstätte der Cornelii Scipiones seit etwa Mitte des 3. Jh. bis zum E. des 2. Jh. v. Chr. (CIL I2 6-16, ILLRP 309-317). Die frühesten Texte bilden die Elogien für L. Cornelius [I 76] Scipio Barbatus (cos. 298) und seinen Sohn L. Cornelius [I 65] Scipio (cos. 259), die jeweils aus einem gemalten Namen und einem folgenden eingemeißelten Gedicht in Saturniern bestehen (wobei das Elogium auf den Vater gewöhnlich zeitlich nach dem des Sohnes angesetzt wird; für eine …

Cite this page
Elvers, Karl-Ludwig, “Scipioneninschriften”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 02 April 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1105620>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲