Der Neue Pauly

Get access

Schimpfwörter
(520 words)

[English version]

sind definierbar über den Sprechakt, d. h. die Absicht, eine Person (oder Sache) durch einen verbalen Angriff auf Eigenschaften, persönliche Umstände o.ä. herabzusetzen. Dabei ist das spezielle lexikalische Mittel des Sch. im engen Sinne, d. h. die nominale Feindanrede (bzw. Feindbezeichnung), für die Formulierung einer Beschimpfung nicht unbedingt nötig [7. 18; 9. 1190].

Innerhalb der ant. Lit. finden sich Sch. in den verschiedensten Gattungen, z. B. in Iamben (Iambographen), Invektiven, Epigrammen, auch in Fescennini versus , ferner in Texten, di…

Cite this page
Schröder, Bianca-Jeanette, “Schimpfwörter”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 28 March 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1103750>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲