Der Neue Pauly

Get access

Rubico
(207 words)

[English version]

(Ῥουβίκων). Fluß, dessen von der roten Farbe abgeleiteter Name sich wohl in Urgone (dial. Rigone) erh. hat, einem rechten Nebenfluß des Pisciatello; dieser entspringt im Appenninus, mündet 15 km nördl. von Ariminum in die Adria und führt h. wieder den Namen Rubicone. In der Zeit der Gracchen ([2. 396 f.]; 133-121 v. Chr.) oder Sullas ([1. 76]; Cornelius [I 90]) löste der R. den Aesis in der Funktion als Grenzfluß zw. It. und der Prov. Gallia Cisalpina ab (Cic. Phil. 6,5; Strab. 5,1,11; Plin. nat. 3,115; App. civ. 2,35). Der R. verlor seine administra…

Cite this page
Uggeri, Giovanni (Florenz), “Rubico”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 23 January 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1025130>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲