Der Neue Pauly

Get access

Recta
(97 words)

[English version]

Der röm. Knabe trug beim erstmaligen Anlegen der toga virilis als Untergewand die (tunica) recta, die bei Ritter- und Senatorensöhnen mit dem Rangabzeichen (latus clavus) versehen war. R. oder regilla hieß die lange, weiße tunica mit engen oberen Ärmeln der röm. Braut, die sie am Vorabend der Hochzeit anzog, in der sie schlief und die sie am Hochzeitstag trug (Plin. nat. 8,194).

Kleidung; Toga

Bibliography

Blümner, PrAlt., 336, 350 f. 

C. M. Wilson, The Clothing of the Ancient Romans, 1938, 138-145 

D. Balsdon, Die Frau in der röm. Ant.…

Cite this page
Hurschmann, Rolf (Hamburg), “Recta”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 06 April 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e1019670>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲