Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 400 of 469 |

Peuketische Vasen
(185 words)

[English version]

Gattung indigener Keramik, benannt nach dem ant. Peuketia, der Landschaft des östlichen Apennin zw. Bari und Egnazia (Peucetii). Die P.V. setzen mit dem beginnenden 7. Jh.v.Chr. ein und tragen zunächst eine von geom. Mustern geprägte Dekoration (Swastika, Rauten, waagerechte und senkrechte Linien), die bes. in der spätgeom. Phase (vor 600 v.Chr.) ein enges ornamentales Raster bildet. Leitformen der P.V. sind Krater, Amphora, Kantharos und Stamnos; seltener sind Schalen. Die zweite Phase der P.V., die mit dem 6. Jh.v.Chr. beginnt, steht unter dem Einfluß der ko…

Cite this page
Hurschmann, Rolf (Hamburg), “Peuketische Vasen”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 29 May 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e916940>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲