Der Neue Pauly

Get access

Naïskos
(80 words)

[English version]

(ναΐσκος, “Tempelchen”). Ein kleiner, tempelförmiger Bau ohne umlaufende Ringhalle. In der klass.-arch. Fachterminologie wird der Begriff für freistehende Kleinarchitekturen (z.B. Brunnen-Häuser) ebenso verwendet wie (vereinzelt) für speziell ausgeformte Cella-Bauten innerhalb eines Tempels (z.B. beim Apollontempel von Didyma), bisweilen auch syn. mit naós (Cella), ferner für Grabreliefs mit an Architektur erinnernden, räumlich in die Tiefe gebauten Anten-Vorsätzen.

Bibliography

W. Müller-Wiener, Griech. Bauwese…

Cite this page
Höcker, Christoph (Kissing), “Naïskos”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 29 October 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e816450>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲