Der Neue Pauly

Get access

Nabonid
(365 words)

[English version]

Letzter König der neubabylonischen Chaldäer-Dyn. (555-539 v.Chr.; Chaldaioi), akkadisch Nabû-nāid; griech. Ναβόννεδος bzw. Ναβονάδιος (u.a. auch im ptolem. Kanon; Königslisten; [5. 98]). Bei Hdt. 1,74,17; 77,12; 188,4 ist mit Labynetos wohl ebenfalls N. gemeint.

Nach der Ermordung seines Vorgängers Lābāši-Marduk (Sohn des Neriglissar) wurde N. in vorgerücktem Alter auf den Thron erhoben. Er stammte weder aus dem bisherigen Königshaus noch aus einer der wirtschaftl. einflußreichen Familien Babylons. Nach der autobiographischen Inschr. (Autobiograph…

Cite this page
Oelsner, Joachim (Leipzig), “Nabonid”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 27 January 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e815700>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲