Der Neue Pauly

Get access

Magnae
(136 words)

[English version]

(oder Magni). Röm. Kastell am Hadrians-Wall in Nordengland (Not. dign. occ. 40,43; Geogr. Rav. 107,11) wohl aus flavischer Zeit (69-96 n.Chr.), h. Carvoran, inschr. lokalisiert (numerus Magn(c)es(ium) [1. 1825]), evtl. Teil der traianischen Grenzlinie im frühen 2. Jh., bevor M. nach 122 n.Chr. in den hadrianischen Limes eingefügt wurde [2. 192-196]. Ausnahmsweise wurde das Kastell nicht in das vallum eingegliedert, sondern verblieb südl. davon. Unter Hadrianus und später war die cohors I Hamiorum hier stationiert, bis zum 3. Jh. durch die cohors II Delmat…

Cite this page
Todd, Malcolm (Exeter), “Magnae”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 22 January 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e717470>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲