Der Neue Pauly

Get access

Magarsa
(106 words)

[English version]

(Μάγαρσα). Siedlung am rechten Ufer des Saros im Gebiet von Mallos, 4 km südwestl. der h. Bezirkshauptstadt Karataş in der Kilikia Pedias auf dem Kap Karataş in Dört Direkli, wo sich das Heiligtum der Athena Magarsia befand. Nach dem Ende der Perserherrschaft gehörte M. zuerst zum Alexanderreich, danach zum Seleukidenreich. Im 2. Jh.v.Chr. wurde M. mit Mallos in Antiocheia am Pyramos umbenannt. Seit 72 n.Chr. endgültig in der röm. Prov. Cilicia. Ant. Überreste: Teile der hell. und röm. Befestigungsmauern, eines Stadions und der Theater-Cavea; ins…

Cite this page
Sayar, Mustafa H. (Köln), “Magarsa”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 22 January 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e716660>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲