Der Neue Pauly

Get access

Maelo
(78 words)

[English version]

(griech. Μέλωνος/Mélōnos; Μαίλος/Maílos). König der Sugambri mit keltischem Namen [1. 374], der nach Strab. 7,1,4 den Krieg gegen die Römer eröffnet haben soll; damit ist wahrscheinlich die Niederlage des M. Lollius [II 1] 17/6 v.Chr. gemeint. Nach der Zwangsübersiedlung der Sugambri auf die linke Rheinseite (8 v.Chr.) scheint er Schutz bei Augustus gesucht zu haben (R. Gest. div. Aug. 32). Der Sohn seines Bruders Baetorix, Deidorix, wurde im Triumphzug des Germanicus [2] mitgeführt.

Bibliography

1 Holder, 2.

Cite this page
Spickermann, Wolfgang (Bochum), “Maelo”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 22 January 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e716250>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲