Der Neue Pauly

Get access

Machon
(158 words)

[English version]

(Μάχων) aus Sikyon oder Korinth; lebte zur Zeit des Apollodoros [5] von Karystos (3. Jh.v.Chr.) [1. test. 1] und war lit. in Alexandreia tätig, wo er auch starb. M. verfaßte Χρεῖαι (Chreíai, ‘Anekdoten) in iambischen Trimetern (wovon insgesamt etwa 470 in Athen. Deipnosophistaí XIII erh. sind) über Hetären, Parasiten und Dichter (Diphilos, Euripides, Philoxenos), aber auch polit. Größen (Ptolemaios, Demetrios Poliorketes); die Stoffe, in denen Sex eine gewisse Rolle spielt, stammen aus anekdotischem Prosaschrifttum des späteren 4. und des 3. Jh. (z.B. Lynkeu…

Cite this page
Nesselrath, Heinz-Günther (Göttingen), “Machon”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 22 January 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e715620>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲