Der Neue Pauly

Get access

Laufwettbewerbe (Dromos)
(532 words)

[English version]

Das Laufen erscheint in Sumer als Königsattribut [1]. Der ägypt. Pharao beweist seine läuferischen Fähigkeiten im Ritual des Jubiläumsfestes (äg. ḥb-sd) [2]. Als Wettbewerb ist es erstmals bei den Hethitern belegt, bei denen das Amt des königlichen Zaumhalters in einem Wettlauf vergeben wird [3]. Ein L. über eine Distanz von ca. 100 km nach längerem täglichen Training wird von Soldaten des ägypt. Königs Taharka 686/685 v.Chr. ausgetragen [4]. L. ist Bestandteil des Leichenagons für Patroklos (Hom. Il. 23,740-797), den der “schnellfüßige” (πόδας ὠκύς, pódas ōkýs)…

Cite this page
Decker, Wolfgang (Köln), “Laufwettbewerbe (Dromos)”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 02 December 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e632720>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲