Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 411 of 469 |

Kothurn
(236 words)

[English version]

(ὁ κόθορνος, cot[h]urnus). Der griech. K. war ein hoher Schaftstiefel aus weichem Leder, der sich eng an Fuß und Bein anschmiegte (von daher als Synonym für einen anpassungsfähigen Menschen verwandt bei Xen. hell. 2,3,30-31) und mit Bändern umwickelt oder vorne an einem Schlitz am Schaft verschnürt wurde. Der K. wird als Frauenschuh erwähnt (Aristoph. Eccl. 341-346; Lys. 657), aber bes. oft von den eleganten Jünglingen bei Symposion und Komos getragen. Bevorzugte Fußbekleidung von Hermes, Diomedes, Odysseus, Theseus oder Iolaos als Wanderschuh; v…

Cite this page
Hurschmann, Rolf (Hamburg), “Kothurn”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 06 June 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e621400>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲