Der Neue Pauly

Get access

Ioniapolis
(124 words)

[English version]

(Ἰωνιάπολις). Miles. Hafenstadt am Südufer des ehemaligen Latmischen Golfes, h. Bafa Gölü. Über diesen Hafen wurde das aus den nahegelegenen Marmorbrüchen stammende Baumaterial für den Apollon-Tempel von Didyma verschifft. Am Seeufer und im Wasser bei Pınarcık Yayla (ehemals Mersinet Iskelesi) sind zahlreiche didymäische Säulentrommeln innerhalb einer spätant. Siedlung erh. Der ant. Hafen ist wegen des gestiegenen Wasserspiegels weiter seewärts anzunehmen. Der Name ist in zwei hell. Inschr. aus Milet [1] und einer Bannurkunde aus Didyma überliefert.

Cite this page
Peschlow-Bindokat, Anneliese (Berlin), “Ioniapolis”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 23 February 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e526480>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲