Der Neue Pauly

Get access

Graffiti
(723 words)

[English version]

ist ein unscharfer Begriff: Für die Ant. versteht man darunter in erster Linie “eingeritzte Inschr.” - v. a. im Gegensatz zu den “Dipinti” (=D.), den gemalten Inschr. -, doch wird einerseits nicht alles Eingeritzte zu den G. gerechnet (z. B. ein Brief auf einer Schreibtafel, ein myk. Tontäfelchen mit Linear B oder eine Beischrift auf den Etruskischen Spiegeln und Praenestinischen Cisten), andererseits ist kaum eine ant. Textgattung oder ein ant. Schriftträger (bezüglich Form und Schreibmaterial) der Technik des Einritzens vorbehalten. Schließlich kön…

Cite this page
Wachter, Rudolf, “Graffiti”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 25 November 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e12222240>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲