Der Neue Pauly

Get access

Deinarchos
(512 words)

(Δείναρχος).

[English version]

A. Leben

Attischer Redner, geb. um 361 v.Chr. in Korinth, Sohn des Sostratos, gest. nach 292.

Quelle für seine Lebensdaten ist die (unvollständig überlieferte) Schrift De Dinarcho des Dionysios von Halikarnassos, der sich vor allem auf eine verlorene Rede des D. (‘Gegen Proxenos) stützte; die übrigen Viten (Ps.-Plut., Photios, Suda) hängen von Dionysios ab. D. siedelte in jungen Jahren (ca. 340/38) nach Athen über, lebte dort als Metoike und hatte Verbindung…

Cite this page
Weißenberger, Michael (Greifswald) and Engels, Johannes (Köln), “Deinarchos”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 25 June 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e312770>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲