Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 57 of 102 |

Charmides
(151 words)

(Χαρμίδης).

[English version]

[1] Sohn des Glaukon, 5. Jh. v.Chr.

Sohn des Glaukon, aus altadliger athenischer Familie, Bruder der Periktione, der Mutter Platons, und Vetter des Kritias. Ch. gehörte dem von den “Dreißig” eingesetzten Gremium der “Zehn” an, das während der Gewaltherrschaft der “Dreißig” (Triakonta; 404-403 v.Chr.) im Piräus mit nicht näher bekannten Befugnissen amtierte (Plat. ep. 7,324c5. Aristot. Ath. pol. 35,1). 403 kam er in den Kämpfen beim Sturz der …

Cite this page
Döring, Klaus (Bamberg) and Dorandi, Tiziano (Paris), “Charmides”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 12 August 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e231930>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲