Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 264 of 469 |

Astragal
(241 words)

(Ἀστράγαλος).

[English version]

[2] Spielstein

Spielstein (talus). Fußwurzelknochen von Kälbern und Schafen/Ziegen, ebenso aus Gold, Glas, Marmor, Ton, Metallen und Elfenbein verfertigt, bereits bei Hom. Il. 23,85-88 als Spielgerät erwähnt. Man verwandte den A. als Zählmarke für Glücks-, Würfel- und Wurfspiele, wozu das Spiel “Grad oder ungrad” (Plat. Lys. 206e) oder πεντάλιθα (pentálitha, Geschicklichkeitsspiele) gehörten. Be…

Cite this page
Hurschmann, Rolf (Hamburg) and Scheibler, Ingeborg (Krefeld), “Astragal”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 07 June 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e204590>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲