Der Neue Pauly

Get access
Search Results: | 311 of 469 |

Antyx
(95 words)

[English version]

Erhöhter Metallrand des gr. Schildes (Hom. Il. 6,118; 15,645; 18,479 u.ö.), zugleich auch reifenartiges Geländer oder Brüstung des gr. Renn- und Streitwagens (archaische Vasenbilder [1.524 Abb. 44]), an dem man sich während des Auf- und Absteigens festhalten konnte (Hom. Il. 5,728 f.; 16,406). Offensichtlich aus Holz gefertigt (Hom. Il. 21,38). Wenn der Wagen stand, konnte man die Zügel um die A. schlingen (Hom. Il. 5,262).

Bibliography

1 C. Weiss, M. Boss, Original und Restaurierung, in: AA 1992, 522-528.

J. Wiesner, Fahren und Reit…

Cite this page
Hurschmann, Rolf (Hamburg), “Antyx”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 29 February 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e126530>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲