Der Neue Pauly

Get access

Anagnia
(186 words)

[English version]

Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet:

Tribus

Stadt der Hernici auf einem Tuffsteinausläufer, der das Tal des Sacco beherrscht; Heiligtum bei der Akropolis (h. S. Cecilia; 7. Jh. v. Chr.), ein weiteres im Tal (Osteria della Fontana, etr. Graffiti). Seit 306 v. Chr. röm., praefectura , dann municipium . Mauern aus Travertin in opus quadratum; Thermen unter der Kirche S. Chiara (piscina erh.); villae in der Umgebung, eine davon wird Cicero zugeschrieben; kaiserzeitliche villa magna; Katakomben. Seit 487 n. Chr. Bischofssitz. In einer Absenkung d…

Cite this page
Uggeri, Giovanni (Florenz), “Anagnia”, in: Der Neue Pauly, Herausgegeben von: Hubert Cancik,, Helmuth Schneider (Antike), Manfred Landfester (Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte). Consulted online on 03 December 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/1574-9347_dnp_e119660>
First published online: 2006



▲   Back to top   ▲