Der Neue Pauly Supplemente II Online - Band 10 : Frühgeschichte der Mittelmeerkulturen

Get access

2.3.6. Cerveteri/Caere und Pyrgi
(1,432 words)

A. Cerveteri/Caere

Cerveteri – griech. Kairéa/Kairḗ, Ágylla, etr. Caisra/Cisra, lat. Caere – liegt ca. 45 km nördl. von Rom und 6 km vom Meer auf einem Tuffplateau von ca. 150 ha Fläche, umgeben von Nekropolen (u. a. Banditaccia, Sorbo, Monte Abetone) [11]; [12] (vgl. P-A 75, 77). Das Territorium grenzte im N am Fluss Mignone an das Gebiet von Tarquinia (2.3.7.), im S am Arrone an das von Veii, im O beim Braccianer See an dasjenige der Falisker (Faliskischer Kulturraum 2.3.8.). Cerveteri besaß drei Häfen: Alsium, Punicum/S. …

Cite this page
Bentz, Martin, “2.3.6. Cerveteri/Caere und Pyrgi”, in: Der Neue Pauly Supplemente II Online - Band 10 : Frühgeschichte der Mittelmeerkulturen, Herausgegeben von Anne-Maria Wittke. Serie: Der Neue Pauly – Supplemente, 2. Staffel, herausgegeben von Manfred Landfester und Helmuth Schneider, Band 10. Stuttgart, Germany. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH (2015). Consulted online on 05 August 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2468-3418_dnpo10_COM_005859>
First published online: 2017



▲   Back to top   ▲