2.3.3. Ligurischer Kulturraum
(1,577 words)

A. Lage, Name und Quellen

Der Name Ligurer (griech. Lígyes, lat. Ligures, etr. inschriftlich Lecuste/Lecste) wurde von den Griechen seit archa. Zeit (Hes.fr. 132 bei Strab. 7,3,7; Hdt. 5,9. 7,165) für ein Volk verwendet, das sehr alt sei und in einem weiträumigen Gebiet im westl. Mittelmeer lebe; dieses reiche bis zu den Säulen des Herakles [1] [49 f.]; [1711–16]. Der griech. Autor Philistos von Syrakus (um 430–356) bezeichnete die Sikuler als Abkömmlinge der Ligurer, die von den…

Cite this page
Paltineri, Silvia, “2.3.3. Ligurischer Kulturraum”, in: Der Neue Pauly Supplemente II Online - Band 10 : Frühgeschichte der Mittelmeerkulturen, Herausgegeben von Anne-Maria Wittke. Serie: Der Neue Pauly – Supplemente, 2. Staffel, herausgegeben von Manfred Landfester und Helmuth Schneider, Band 10. Stuttgart, Germany. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH (2015). Consulted online on 16 February 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2468-3418_dnpo10_COM_005727>
First published online: 2017



▲   Back to top   ▲