2.2.4. Etrusker und Griechen in Südfrankreich
(1,101 words)

A. Bis zur Mitte des 6. Jahrhunderts

Um die M. des 7. Jh.s gelangten mediterrane Objekte nur sporadisch nach Südfrankreich, d. h. nach Agde im Languedoc, wohl Gastgeschenke aus Etrurien, Süditalien oder Sizilien (2.3.21.), so fünf Skyphoi (Trinkschalen) und eine Oinochoe (Weinkanne) des protokorinth. Typs [5142 f.]; [12] (vgl. Südfranzösische Eisenzeit 2.2.3.; Tarquinia 2.3.7.; Griechen in Süditalien 2.3.17.; Griechen auf Sizilien 2.3.24.). Dagegen finden sich E. des 7.…

Cite this page
Mansel, Karin, “2.2.4. Etrusker und Griechen in Südfrankreich”, in: Der Neue Pauly Supplemente II Online - Band 10 : Frühgeschichte der Mittelmeerkulturen, Herausgegeben von Anne-Maria Wittke. Serie: Der Neue Pauly – Supplemente, 2. Staffel, herausgegeben von Manfred Landfester und Helmuth Schneider, Band 10. Stuttgart, Germany. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH (2015). Consulted online on 21 February 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2468-3418_dnpo10_COM_005544>
First published online: 2017



▲   Back to top   ▲