Hirt, Aloys
(798 words)

Dt. Kunsttheoretiker und Archäologe. Geb. am 27. 6. 1759 in Behla/Hüfingen (im Schwarzwald-Baar-Kreis), gest. am 29. 7. 1837 in Berlin. Studium der Philosophie in Nancy, der Rechtslehre in Freiburg ab 1779 in Wien dazu der Staatswirtschaft, Ästhetik, Rhetorik, Alten Gesch. und Geographie. Ende 1782 bis Mitte 1796 Aufenthalt in Rom. Ab 1796 in Berlin Prof. an der Akad. der Künste und mechanischen Wiss.; 1799 auch der Bauak…

Cite this page
Zimmer, Jürgen, “Hirt, Aloys”, in: Der Neue Pauly Supplemente I Online - Band 6: Geschichte der Altertumswissenschaften: Biographisches Lexikon, Herausgegeben von Peter Kuhlmann und Helmuth Schneider. Serie: Der Neue Pauly – Supplemente, 1. Staffel, herausgegeben von Hubert Cancik, Manfred Landfester und Helmuth Schneider, Band 6. Stuttgart, Germany. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH (2012). Consulted online on 20 February 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2452-3054_dnpo6_COM_00332>
First published online: 2015



▲   Back to top   ▲